AKTIE IM FOKUS: Kion enttäuscht hohe Erwartungen

Donnerstag, 27.10.2016 12:08 von

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Gabelstapler-Hersteller Kion hat mit seinen jüngsten Geschäftszahlen am Donnerstag für eine turbulente Kursentwicklung gesorgt. Das Wachstum des Unternehmens im dritten Quartal sei zwar gut gewesen, aber dem des Absatzmarktes hinter gehinkt, erklärte Analyst Ingo Schachel von der Commerzbank (Commerzbank Aktie).

Der Kurs rauschte denn auch zum Handelsstart um fast 6 Prozent nach unten, erholte sich aber schnell und schaffte zwischenzeitlich ein Plus von mehr als 2 Prozent. Am späten Vormittag notierten die Papiere 1,09 Prozent im Minus bei 54,24 Euro. Die Aktie hatte erst Mitte Oktober bei 58,38 Euro ein Rekordhoch erreicht.

Der Umsatz wuchs laut Unternehmensangaben im dritten Quartal um knapp vier Prozent auf 1,28 Milliarden Euro. Der Auftragseingang legte um fast sechs Prozent auf 1,33 Milliarden Euro zu. Die Erlösentwicklung bestätigt Analyst Schachel zufolge, dass der Gabelstapler-Markt im abgelaufenen Jahresviertel mit gutem Tempo gewachsen sei.

Analyst Alexander Hauenstein von der DZ Bank sieht im Geschäft mit Gabelstaplern und Lagertechnik eine attraktive Nische. Hinzu kämen bei Kion unternehmensspezifische Wachstumstreiber wie die optimierten Produktionsprozesse und der Vorstoß in den US-Markt. Er warnte aber vor zu hohen Erwartungen. So sei das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) im dritten Quartal hinter den hochgelaufenen Markterwartungen zurückgeblieben.

Hauenstein verwies in diesem Zusammenhang auch auf den starken Lauf der Aktien. Allein im dritten Jahresviertel hatten sie rund ein Drittel an Wert gewonnen. Seit dem Börsengang im Juni 2013 summiert sich das Plus auf mehr als 120 Prozent./mis/ag/das