Top-Thema

AKTIE IM FOKUS: Erleichterungsrally bei Siemens dank größerer Zuversicht

Donnerstag, 10.11.2016 12:06 von

FRANKFURT (dpa-AFX) - Optimistische Aussagen von Siemens (Siemens Aktie) zur weiteren Geschäftsentwicklung sind am Donnerstag bei den Anlegern gut angekommen. Zudem fanden die Aussagen von Vorstandschef Joe Kaeser Beifall, dass der Elektrotechnikkonzern seine Medizintechnik-Sparte an die Börse bringen will.

Am späten Vormittag stieg die Siemens-Aktie im freundlichen Marktumfeld zeitweise bis auf 109,65 Euro und erreichte damit den höchsten Stand seit Anfang Januar 2008. Zuletzt gewann das Top-Schwergewicht unter den 30 Dax-Papieren weit vorne im Leitindex 4,78 Prozent auf 109,50 Euro. Mit einem aktuellen Jahresplus von rund 22 Prozent zählt es inzwischen zu den drei größten Gewinnern in dem Index.

Hinsichtlich des gesamten Börsenwerts allerdings rangiert Siemens hinter dem Schwergewicht SAP (SAP Aktie) an zweiter Stelle. Während der Software-Konzern insgesamt rund 97 Milliarden Euro auf die Waage bringt, liegt die Marktkapitalisierung von Siemens bei knapp über 93 Milliarden Euro.

AUSBLICK: KONSERVATIV, ABER OPTIMISTISCH

Mehrere Analysten lobten vor allem den Ausblick von Siemens, der für das seit Oktober neu angelaufene Geschäftsjahr zuversichtlich klinge. "Die neuen Prognosen sind wie gewöhnlich konservativ, aber etwas optimistischer als erwartet", brachte es Analyst Ingo Schachel von der Commerzbank (Commerzbank Aktie) auf den Punkt. Vor allem nach dem enttäuschenden Ausblick des Schweizer Konkurrenten ABB Ende Oktober war auch bei Siemens mit Druck auf die Geschäftsentwicklung gerechnet worden.

Die Experten des britischen Analysehauses Liberum sprachen nun von einer Erleichterungsrally, nachdem das Management sich in letzter Zeit recht vorsichtig geäußert habe und daher Prognosesenkungen befürchtet worden seien. Mit einer steigenden Konsensschätzung für das Ergebnis je Aktie rechnen sie nach dem vorgelegten Geschäftsbericht und den Aussagen zum Ausblick allerdings nicht. "Der angekündigte Börsengang im Gesundheitsbereich jedoch ist ebenfalls ein wichtiger positiver Impulsgeber", hieß es in der Studie.

IPO VON HEALTHINEERS SOLL WACHSTUM ANTREIBEN

Siemens hatte an diesem Morgen angekündigt, seine Medizintechnik-Sparte an die Börse bringen zu wollen. So soll das Healthineers getaufte Geschäft mehr Eigenständigkeit für das angepeilte Wachstum erhalten. Bereits vor zwei Jahren hatte der Industriekonzern darüber informiert, die Sparte stärker auf eigene Beine stellen zu wollen. Allerdings fehlt es laut Analyst Günther Hollfelder von der Baader Bank an Details zum Börsengang, etwa zum Zeitplan und dem Umfang. "Das wird aber essenziell sein für den Mehrwert."/ck/ajx/zb