Top-Thema

09.12.16 +0,72%
Aktien New York Schluss: Ungebrochene Kauflust sorgt für weitere Rekorde

AKTIE IM FOKUS 2: Möglicher Übernahmekampf befeuert Braas Monier

Mittwoch, 14.09.2016 18:35 von

(neu: Schlusskurse)

FRANKFURT (dpa-AFX) - Eine sich anbahnende Übernahme von Braas Monier hat die Aktien des Dachziegelherstellers am Mittwoch nach oben katapultiert. An der Spitze im SDax schlossen die Papiere mit einem Gewinn von 18,98 Prozent auf 25,86 Euro. Der deutsche Kleinwerte-Index rückte um 0,26 Prozent vor.

Der amerikanische Konzern Standard Industries ist an Braas Monier interessiert. Es seien bereits Gespräche wegen eines möglichen Übernahmeangebots mit der Führungsspitze von Braas Monier geführt worden, teilte Standard Industries mit.

Zuvor hatte Braas Monier mitgeteilt, dass Standard Industries eine Offerte in Höhe von 25 Euro je Aktie für Anfang kommender Woche plane. Grundlage ist eine Information des Großaktionärs 40 North, der zu Standard Industries gehört. Dieser hält bereits 29,1 Prozent an Braas Monier. Diesen Anteil wolle Standard Industries übernehmen. Standard Industries hat sich Finanzkreisen zufolge weitere rund 10 Prozent der Aktien von der Monier Holding gesichert.

HÄNDLER: 'DER NÄCHSTE SPANNENDE ÜBERNAHMEKAMPF'

Das Management des Ziegelproduzenten riet seinen Aktionären dazu, die Offerte nicht anzunehmen. Das Angebot sei zu niedrig. Ein Händler sagte, mit dem unerwünschten Angebot bahne sich der nächste spannende Übernahmekampf in Deutschland an, der gleichwohl nicht ganz unerwartet komme. Für die Aktionäre von Braas Monier sei die aktuelle Situation positiv.

Die beabsichtigte Offerte zu 25 Euro je Aktie bewerte Braas Monier mit einem moderaten Aufschlag von 15 Prozent auf den Vortagesschlusskurs und weniger als zehn Prozent über dem Ausgabepreis beim Börsengang im Juni 2014, ordneten die Aktienexperten von Davy ein.

Die Kursziele der Analysten, die Braas Monier beobachten, lagen bislang bei 22,50 bis 28,00 Euro. Im Schnitt liegt das aktuelle Kursziel nach Daten der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX bei 25,86 Euro und damit genau auf dem aktuellen Schlusskurs und über dem Angebot von Standard Industries. Die Analysten könnten nun aber ihre Bewertungen im Zuge der Offerte überarbeiten./ajx/das/ajx/he