Top-Thema

08:38 Uhr -0,13%
Aktien Frankfurt Ausblick: Dax verschnauft nach Sprung über 11 000 Punkte

Agrarminister erwartet 'Nachhaltigkeitsstrategie' auch bei Monsanto

Dienstag, 20.09.2016 16:10 von

BERLIN (dpa-AFX) - Bundesagrarminister Christian Schmidt setzt bei der geplanten Übernahme des umstrittenen US-Saatgut-Konzerns Monsanto (Monsanto Aktie) durch Bayer (Bayer Aktie) auf unternehmerische Verantwortung. "Ich habe dabei die feste Erwartung, dass Bayer seine Nachhaltigkeitsstrategie auch auf die neuen Unternehmensteile übertragen wird", sagte der CSU-Politiker der "Mittelbayerischen Zeitung" (Dienstag). "Ganz wichtig ist, dass diese Fusion ein großes Potenzial im Bereich der Nutzung digitaler Techniken in der Landwirtschaft und für innovative Arbeitsplätze auch in Deutschland hat." Schmidt bezeichnete es als "bemerkenswert, dass ein deutsches Unternehmen ein solch großes US-Unternehmen übernimmt".

Bayer will Monsanto, das in Europa seit Jahren unter anderem wegen gentechnisch veränderter Produkte in der Kritik steht, für knapp 59 Milliarden Euro kaufen. Außerdem vertreibt Monsanto den umstrittenen Unkrautvernichter Glyphosat, der im Verdacht steht, krebserregend zu sein. Am Mittwoch ist die Übernahme auch Thema einer von den Grünen beantragten Aktuellen Stunde im Bundestag./sam/DP/stw