ADVA Optical Networking übernimmt eine zentrale Rolle im COMBO-Projekt für Fixed-Mobile Convergence

Donnerstag, 22.09.2016 09:00

ADVA Optical Networking SE / ADVA Optical Networking übernimmt eine zentrale Rolle im COMBO-Projekt für Fixed-Mobile Convergence . Verarbeitet und übermittelt durch Nasdaq Corporate Solutions. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. Source: Globenewswire

Öffentliche Vorführung veranschaulicht neue Zugangstechnologie für 5G-Konnektivität

München, Deutschland. 22. September 2016. ADVA Optical Networking gab heute bekannt, dass das Unternehmen eine zentrale Rolle im COMBO-Projekt (Convergence of Fixed and Mobile Broadband Access/Aggregation Networks) übernimmt. Die Initiative wird von der Europäischen Kommission finanziell gefördert und dient zur Entwicklung neuer Technologien, die für leistungsstarke 5G-Konnektivität unerlässlich sind. 16 Partner, darunter Netzbetreiber, Systemlieferanten und Forschungszentren, entwickeln im Rahmen des COMBO-Projekts gemeinsam neue Ansätze für eine vollständige Konvergenz von Festnetz- und Mobilfunkarchitektur. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Integration von Netzfunktionen, um diese sicherer, einfacher und nutzerfreundlicher zur Verfügung zu stellen. In Lannion (Frankreich) wurden die wichtigsten Ergebnisse des Projekts vorgestellt.

"Das COMBO-Projekt ist ein bedeutender Meilenstein für Europa und die Telekommunikationsbranche. Dank der engen partnerschaftlichen Zusammenarbeit können wir konkrete Fortschritte im Hinblick auf die größten Herausforderungen von 5G und der Infrastruktur der Zukunft machen", so Christian Gacon, VP, Wireline and Transport Convergent Networks bei Orange. "Das COMBO-Projekt wird das Festnetz und den Mobilfunk verändern und ihre Integration vorantreiben, zum Beispiel durch gemeinsam genutzte Transportinfrastrukturen. Auf diese Weise können wir die Leistungsfähigkeit und die Energieeffizienz für 5G und das Internet der Dinge optimieren."

Die neue Netzarchitektur, die im Rahmen des COMBO-Projekts entwickelt wurde, basiert auf dem Konzept Next-Generation Point-of-Presence (NG-POP), mit dem Netzfunktionen zentral oder am Rand des Netzes virtuell bereitgestellt werden können, was maximale Effizienz ermöglicht. In dieser offenen und intelligenten Umgebung werden Festnetz- und Mobilfunkinfrastruktur physisch in gemeinsame, breitbandige Zugangs- und -Aggregationsnetze integriert. Die Projektergebnisse wurden der Öffentlichkeit nach zweieinhalb Jahren enger Zusammenarbeit und einer siebenwöchigen Testphase am Pôle Images & Réseaux in Lannion (Frankreich) präsentiert. Wichtige 5G-Netztechnologien für die Integration von Funktionen und den Netztransport wurden vorgestellt sowie verteilte und zentralisierte NG-POP-Szenarien veranschaulicht. Dank Videoaufzeichnungen von den Vorführungen profitieren auch andere Branchen von der Vision des COMBO-Projekts für die Integration von Festnetz und Mobilfunk.

"Fixed-Mobile Convergence ist für 5G unerlässlich und somit eine Basis für das Wachstum der digitalen Wirtschaft in Europa. Aus diesem Grund arbeiten zahlreiche große Anbieter, Netzbetreiber und Forschungsinstitute aus sieben europäischen Ländern gemeinsam an der Evaluierung und Entwicklung der Technologie", so Achim Autenrieth, Director Advanced Technology bei ADVA Optical Networking. "Das 5G-Netz muss einen enormen Anstieg an Netzverkehr bewältigen, um sowohl Nutzern als auch einem breiten Spektrum an verbundenen Geräten gerecht zu werden. Darüber hinaus muss es agil genug sein, um ein erheblich größeres Dienstleistungsangebot zu ermöglichen. Es ist deswegen enorm wichtig, nicht nur WLAN sowie drahtlose und Glasfaserinfrastrukturen zu integrieren, sondern auch für funktionelle Konvergenz zu sorgen. Das neue automatisierte System für universelle Nutzerauthentifizierung, an dessen Integration ADVA Optical Networking arbeitet, verspricht eine einfache Nutzung, mehr Sicherheit und eine erheblich bessere Abdeckung."

# # #

Über ADVA Optical Networking
Bei ADVA Optical Networking schaffen wir neue Alternativen für künftige Kommunikationsnetze, neue Ideen für eine vernetzte Welt. Unsere intelligenten Telekommunikationslösungen umfassen Hardware-Systeme, Software und Dienstleistungen, die von mehreren hundert Netzbetreibern und Tausenden Unternehmen eingesetzt werden. Seit zwanzig Jahren helfen wir unseren Kunden mit innovativer Übertragungstechnik, ihre Netze wettbewerbsfähiger zu machen und damit erfolgreicher zu sein. Wir pflegen eine enge Zusammenarbeit mit unseren Kunden. Als ihr zuverlässiger Partner sind wir stets bereit, ihre Erwartungen zu übertreffen. Weiterführende Informationen über unsere Produkte und unser Team finden Sie unter: www.advaoptical.com.

Herausgegeben von:
ADVA Optical Networking SE, Munich, Germany
www.advaoptical.com

Für Presse:
Gareth Spence
t +44 1904 699 358
public-relations(at)advaoptical.com

Für Investoren:
Stephan Rettenberger
t +49 89 890 665 854
investor-relations(at)advaoptical.com





This announcement is distributed by Nasdaq Corporate Solutions on behalf of Nasdaq Corporate Solutions clients.
The issuer of this announcement warrants that they are solely responsible for the content, accuracy and originality of the information contained therein.
Source: ADVA Optical Networking SE via Globenewswire

--- Ende der Mitteilung ---

ADVA Optical Networking SE
Campus Martinsried, Fraunhoferstr. 9a Martinsried / München Deutschland

WKN: 510300;ISIN: DE0005103006;
Notiert: Freiverkehr in Hanseatische Wertpapierbörse zu Hamburg,
Freiverkehr in Börse Berlin,
Freiverkehr in Börse Düsseldorf,
Freiverkehr in Bayerische Börse München,
Freiverkehr in Niedersächsische Börse zu Hannover,
Prime Standard in Frankfurter Wertpapierbörse,
Regulierter Markt in Frankfurter Wertpapierbörse;