Top-Thema

Adidas-Aktie steigt in den Euro Stoxx 50 auf

Donnerstag, 01.09.2016 05:20 von

Die Aktie des weltweit zweitgrößten Sportartikelherstellers Adidas (adidas Aktie) wird in den Euro Stoxx 50 aufgenommen. Der Dax-Wert ist einer von drei neuen Unternehmensaktien, die künftig im Leitindex der Eurozone gelistet sind.

Seit rund einem Jahr kennt die Adidas-Aktie nur eine Richtung: nach oben. Zwischen dem 1. September 2015 und dem 31. August 2016 haben sich die Anteilsscheine des weltweit zweitgrößten Sportartikel-Konzerns im Wert mehr als verdoppelt, von 65,55 auf 148,64 Euro. Kein anderer Dax-Wert hat in diesem Zeitraum eine bessere Performance hingelegt. Und es sieht nicht danach aus, als würde dem Turnschuhersteller schon bald die Puste ausgehen, im Gegenteil: Eine Vielzahl an Analysten, etwa bei Goldman Sachs (Goldman Sachs Aktie) oder BNP Paribas (BNP Paribas Aktie), erwarten weitere Kursanstiege.

Die Rekordfahrt der Adidas-Aktie beschert dem Konzern nun einen Aufstieg in den Leitindex der Eurozone, den Euro Stoxx 50. Das teilte am Mittwochabend die Deutsche-Börse-Tochter Stoxx mit. Im Euro Stoxx 50 sind die 50 wichtigsten börsennotierten Unternehmen der Eurozone gelistet. Der Index gilt damit als Indikator für die wirtschaftliche Entwicklung der Währungsunion.

Neben Adidas werden in diesen illustren Kreis auch die Aktien der niederländisch-belgischen Supermarktkette Ahold Delhaize und des irischen Baustoff-Konzerns CRH (CRH Aktie) aufgenommen. Ihren Platz räumen müssen dafür die Hypovereinsbank-Mutter Unicredit und der Versicherer Generali aus Italien sowie der französische Einzelhändler Carrefour. Zum ersten Mal gelistet im Euro Stoxx 50 werden die Aktien der Aufsteiger am 19. September.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.