Top-Thema

22.05.18
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Dow rutscht klar unter 25 000 Punkte

Ad hoc: Westag & Getalit AG: Ergebnis nach neun Monaten auf Vorjahresniveau; Umsatz leicht unter Vorjahreswert

Freitag, 23.10.2015 12:05

Westag & Getalit AG  / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen
 
 23.10.2015 12:03
 
 Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
 DGAP - ein Service der EQS Group AG.
 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
---------------------------------------------------------------------------
Rheda-Wiedenbrück, 23.10.2015 Die Westag & Getalit AG konnte innerhalb der ersten neun Monate einen Umsatz von 170,1 Mio. EUR erwirtschaften. Damit lag der Umsatz mit 0,3 % noch leicht unter dem des Vorjahreszeitraums von 170,6 Mio. EUR und ist vorrangig auf das schwächere erste Quartal zurückzuführen. Erfreulich entwickelte sich der Exportumsatz innerhalb des Berichtszeitraums, der trotz der überproportionalen Umsatzrückgänge in Russland um 3,8 % auf 35,4 Mio. EUR zulegen konnte (Vorjahr 34,2 Mio. EUR). Damit stieg die Exportquote von 20,0 % auf 20,8 %. Der Umsatz der Sparte Türen/Zargen lag in den ersten neun Monaten bei 90,1 Mio. EUR und damit nahezu unverändert zum Vorjahreswert von 90,0 Mio. EUR. Die Sparte Oberflächen/Elemente erwirtschaftete im Berichtszeitraum 75,2 Mio. EUR, womit der Umsatz marginal unter dem Vorjahreswert lag (Vorjahr 75,3 Mio. EUR). Wie bereits im Halbjahresbericht beschrieben, wirkte sich der Außenumsatz der Kraft-Wärme-Kopplungsanlage infolge vorgezogener Revisionsarbeiten, die mit Stillstandzeiten einhergehen, entsprechend mindernd auf den Gesamtumsatz aus. Zufriedenstellend entwickelte sich das Ergebnis innerhalb der ersten neun Monate. Mit 7,7 Mio. EUR lag es um 0,4 % über dem Vorjahreswert von 7,6 Mio. EUR. Parallel mit dem Ergebnis legte auch der Periodenüberschuss um 0,4 % auf 5,4 Mio. EUR zu. Der Überschuss je Stammaktie beträgt damit 0,97 EUR und je Vorzugsaktie 1,03 EUR. Ausblick: Das gesamtwirtschaftliche konjunkturelle Umfeld stellt sich generell positiv dar, wenngleich mit dem Blick auf die weltweiten politischen Unsicherheiten partiell schwierige Marktgegebenheiten zu erwarten sind. Noch nicht abzusehen ist, inwiefern die demografische Veränderung in Europa, bedingt durch die Emigration aus den weltweiten Krisengebieten, sich mittelfristig auf den europäischen Hochbau auswirken wird. Zuversichtlich stimmen die gute Lage im inländischen Wohnungsbau, wie auch der sich langsam erholende öffentliche und Wirtschaftshochbau. Dies spiegelt sich auch im aktuellen Auftragsbestand der Westag & Getalit AG wieder, der für das 4. Quartal eine positive und damit bessere Entwicklung beim Umsatz und Ertrag im Vergleich zum Vorjahresquartal erwarten lässt. Das Management erwartet daher weiterhin einen leichten Anstieg im Umsatz und Ertrag. Die vorstehende Pressemitteilung sowie weitere Informationen über unsere Gesellschaft können über unsere Internetadresse unter www.westag-getalit.de abgerufen werden. Kontakt: Thomas Sudhoff PR und Finanzkommunikation Tel.: +49 5242 / 17-5176 E-Mail: ir@westag-getalit.de 23.10.2015 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de
---------------------------------------------------------------------------
Sprache: Deutsch Unternehmen: Westag & Getalit AG Hellweg 15 33378 Rheda-Wiedenbrück Deutschland Telefon: +49 (0)5242 17 - 0 Fax: +49 (0)5242 17 - 5603 E-Mail: zentral@westag-getalit.de Internet: www.westag-getalit.de ISIN: DE0007775207, DE0007775231 WKN: 777520, 777523 Börsen: Regulierter Markt in Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Hamburg, Stuttgart Ende der Mitteilung DGAP News-Service
---------------------------------------------------------------------------