Top-Thema

22:24 Uhr +0,76%
Aktien New York Schluss: Ungebrochene Kauflust sorgt für weitere Rekorde

Ad hoc: TLG IMMOBILIEN AG erwirbt für rd. EUR 160 Mio. Büroobjekte in Frankfurt am Main - strategischer Markteintritt für zukünftiges Wachstum in Westdeutschland

Freitag, 14.10.2016 17:00

TLG IMMOBILIEN AG  / Schlagwort(e): Ankauf/Immobilien
 
 14.10.2016 16:58
 
 Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt
 durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
---------------------------------------------------------------------------
TLG IMMOBILIEN AG erwirbt für rd. EUR 160 Mio. Büroobjekte in Frankfurt am Main - strategischer Markteintritt für zukünftiges Wachstum in Westdeutschland Berlin, 14. Oktober 2016 - Mit der heutigen Unterzeichnung des Kaufvertrages für die Bürohäuser Campus Carré in Frankfurt-Niederrad und Olof-Palme-Straße 35 im Frankfurter Mertonviertel erwirbt die TLG IMMOBILIEN AG zwei hochwertige Objekte im Westen Deutschlands. Mit dieser Transaktion in Frankfurt am Main erweitert die TLG IMMOBILIEN AG gezielt ihren Investmentansatz auf westdeutschen Wachstumsmärkten. Verkäufer ist ein amerikanischer Investor, als Vermittler der Transaktion war Savills tätig. Frankfurt am Main wird damit gemessen am Portfoliowert zum 30. Juni 2016 nach Berlin der zweitgrößte Büro-Standort im Portfolio der TLG IMMOBILIEN AG. Das in der Bürostadt Niederrad gelegene Campus Carré (Lyoner Str. 25, 60528 Frankfurt am Main) wurde im Jahr 2003 fertiggestellt und verfügt über rd. 31.500 m² Mietfläche sowie mehr als 500 Pkw-Stellplätze. Auf dieses Objekt entfallen rd. EUR 85,7 Mio. des Kaufpreises. Das Bürohaus ist technisch auf einem modernen Stand und generiert per heute eine vertragliche Jahresnettokaltmiete von rd. EUR 5,5 Mio., die durchschnittliche Restlaufzeit der Mietverträge (WALT) beträgt 4,7 Jahre. Das Objekt ist mit einem heutigen Vermietungsstand von 99 % nahezu voll vermietet. Zu den größten Mietern zählen die HOCHTIEF Solutions AG, die Techniker Krankenkasse sowie Steigenberger. In gleichem Zuge wurde ein Büroobjekt im Frankfurter Mertonviertel (Olof- Palme-Straße 35, 60439 Frankfurt am Main) erworben. Der Kaufpreis für dieses Objekt beträgt EUR 74,3 Mio. Das Gebäude mit 26.700 m² Mietfläche wurde im Jahr 1993 erbaut und im Jahr 2013 umfassend modernisiert. Es verfügt über rd. 450 Pkw-Stellplätze. Das Bürohaus ist zu 100 % vermietet, die Jahresnettokaltmiete liegt per heute bei rd. EUR 4,3 Mio. , der WALT beläuft sich auf 9,5 Jahre. Das Objekt ist langfristig an den globalen Industriekonzern Air Liquide vermietet. Kontakt TLG IMMOBILIEN AG
 
 Sven Annutsch
 Investor Relations
 Telefon: +49 30 2470 6089
 E-Mail: sven.annutsch@tlg.de
 
Diese Veröffentlichung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die auf Grundlage der derzeitigen Ansichten und Annahmen des Managements der TLG IMMOBILIEN AG nach bestem Wissen erstellt wurden. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass Umsatz, Profitabilität, Zielerreichung und Ergebnisse der TLG IMMOBILIEN AG wesentlich von den ausdrücklich oder implizit in dieser Veröffentlichung genannten oder beschriebenen abweichen werden. In Anbetracht dessen sollten Personen, in deren Besitz diese Veröffentlichung gelangt, nicht auf solche zukunftsgerichteten Aussagen vertrauen. Die TLG IMMOBILIEN AG übernimmt keine Haftung oder Gewähr für solche zukunftsgerichteten Aussagen und wird sie nicht an künftige Ergebnisse und Entwicklungen anpassen. 14.10.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap.de
---------------------------------------------------------------------------
Sprache: Deutsch Unternehmen: TLG IMMOBILIEN AG Hausvogteiplatz 12 10117 Berlin Deutschland Telefon: 030 - 2470 - 50 Fax: 030 - 2470 - 7337 E-Mail: kontakt@tlg.de Internet: www.tlg.de ISIN: DE000A12B8Z4 WKN: A12B8Z Indizes: SDAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Stuttgart, Tradegate Exchange Ende der Mitteilung DGAP News-Service
---------------------------------------------------------------------------