Ad hoc: Schlossgartenbau-AG stellt Antrag auf Widerruf der Börsenzulassung

Donnerstag, 10.04.2014 12:55

Schlossgartenbau-AG  / Schlagwort(e): Delisting/Delisting
 
 10.04.2014 12:52
 
 Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
 die DGAP - ein Unternehmen der EQS Group AG.
 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
---------------------------------------------------------------------------
Ad hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG Schlossgartenbau-Aktiengesellschaft stellt Antrag auf Widerruf der Börsenzulassung Schlossgartenbau-Aktiengesellschaft mit Sitz in Stuttgart, Fritz-Elsas-Straße 31 70174 Stuttgart Bundesrepublik Deutschland - WKN 730 600 / ISIN DE0007306003 - Stuttgart, 10. April 2014: Die Schlossgartenbau-Aktiengesellschaft (ISIN DE0007306003) hat die Weichen für ein Delisting ihrer Aktien gestellt. Der Vorstand der Gesellschaft hat heute nach Zustimmung des Aufsichtsrats bei der Geschäftsführung der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse den Widerruf der Zulassung zum regulierten Markt nach § 39 Abs. 2 Börsengesetz in Verbindung mit § 22 der Börsenordnung der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse in Hinblick auf sämtliche Aktien der Schlossgartenbau-Aktiengesellschaft beantragt. Der Widerruf wird zu einem von der Börsengeschäftsführung gemäß § 22 Abs. 2 S. 1 der Börsenordnung festgelegten Zeitpunkt wirksam, der nach § 22 Abs. 2 S. 3 der Börsenordnung frühestens sechs Monate nach Veröffentlichung des Widerrufs durch die Börsengeschäftsführung liegt. Ab dem Zeitpunkt der Wirksamkeit des Widerrufs werden die Aktien der Schlossgartenbau-Aktiengesellschaft nicht mehr im regulierten Markt an der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse handelbar sein. Die Aktien der Schlossgartenbau-Aktiengesellschaft sind daneben in Form eines Zweitlistings in den Freiverkehr der Börse Berlin einbezogen. Mit Wirksamkeit des Widerrufs der Zulassung der Aktien zu einem regulierten Markt entfällt die Grundlage dieser Einbeziehung. Die Gesellschaft wird daher die Geschäftsführung der Börse Berlin über den Zeitpunkt der Wirksamkeit des Widerrufs unterrichten und die Aufhebung der Einbeziehung in den Freiverkehr an der Börse Berlin beantragen. Mit Aufhebung der Einbeziehung werden die Aktien der Schlossgartenbau-Aktiengesellschaft auch nicht mehr im Freiverkehr der Börse Berlin handelbar sein. Schlossgartenbau-Aktiengesellschaft Der Vorstand Kontakt: Pressestelle der LBBW Immobilien Management GmbH Frau Dr. Brigitte Reibenspies, Telefon 0711/21 77 - 4124 E-Mail: brigitte.reibenspies@lbbw-im.de 10.04.2014 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de
---------------------------------------------------------------------------
Sprache: Deutsch Unternehmen: Schlossgartenbau-AG Fritz-Elsas-Straße 31 70174 Stuttgart Deutschland Telefon: +49-(0)711-2177-4256 Fax: +49-(0)711-2177-4212 E-Mail: info@bahnhofplatzgesellschaften.de Internet: www.bahnhofplatzgesellschaften.de ISIN: DE0007306003 WKN: 730600 Börsen: Regulierter Markt in Stuttgart; Freiverkehr in Berlin, Hamburg Ende der Mitteilung DGAP News-Service
---------------------------------------------------------------------------