Waschmittel treiben Henkel an - Umsatzprognose gekappt

Mittwoch, 11.11.2015 07:55 von

DÜSSELDORF (dpa-AFX)- Der Persil- und Schwarzkopfhersteller Henkel (Henkel Aktie) hat dank der guten Entwicklung bei Waschmitteln im dritten Quartal kräftig zugelegt. Auch der starke US-Dollar sowie die zuletzt getätigten Zukäufe sorgten für Rückenwind. Dadurch wuchs der Umsatz von Juli bis September um 8,4 Prozent auf 4,59 Milliarden Euro, wie Henkel am Mittwoch mitteilte. Das um Sondereffekte bereinigte operative Ergebnis (Ebit) verbesserte sich um 12,3 Prozent auf 778 Millionen Euro. Unter dem Strich verdiente Henkel 484 Millionen Euro und damit 10 Prozent mehr als im Vorjahr. Das war mehr als Analysten im Schnitt erwartet hatten.

Die Konjunkturdelle in China indes bremst vor allem das wichtige Klebstoffgeschäft. Im Gesamtjahr wird der Konzern daher nun aus eigener Kraft vermutlich nur noch um etwa 3 Prozent wachsen, bislang hatte sich Henkel ein Plus von bis zu 5 Prozent zugetraut. Optimistischer sind die Düsseldorfer für den bereinigten Gewinn je Vorzugsaktie, der stärker als das zuvor angepeilte Wachstum von 10 Prozent steigen soll./she/stb