Gold als „sicherer Hafen“ en vogue

Montreal (GodmodeTrader.de) – Gold ist seit Beginn des Jahres 2016 eine der am besten performenden Wertanlagen. Die Analysten von Citi Research fragen sich jedoch, wie lange dies so bleiben wird, wie das Rohstoffportal „Kitco.com“ berichtet.

Die Citi-Analysten erwarten, dass Gold in der ersten Jahreshälfte 2016 durchschnittlich bei 1.080 US-Dollar pro Unze notieren wird. Das Risiko, dass der Goldpreis höher notieren könnte, werde von den China-Sorgen und den damit verbundenen Verlusten an den weltweiten Aktienmärkten dominiert, während sich niedrigere Notierungen im Zuge einer steigenden Risikobereitschaft der Investoren, insbesondere einer erhöhten Nachfrage nach US-Aktien, einstellen könnten, heißt es weiter.

„Kurzfristig dürfte Gold sein ‚sicherer Hafen“-Status weiterhin zugutekommen, wir sind jedoch skeptisch, dass dies den Rest des Jahres so bleiben wird. Obwohl sich Gold in diesem Jahr bislang besser entwickelt hat als andere Basis- und Edelmetalle, ist es schwer vorstellbar, dass Gold im ersten Quartal 2016 über die Marke von 1.200 US-Dollar steigen wird“, so die Citi-Analysten.

Gegen 13:50 Uhr MEZ notiert Gold mit einem Plus von 0,23 Prozent bei 1.158,18 US-Dollar pro Feinunze.

Quelle: GodmodeTrader