Comdirect wächst weiter - Dividende stabil

QUICKBORN (dpa-AFX) - Das Auf und Ab an den Börsen hat die Online-Bank Comdirect im vergangenen Jahr beflügelt. Dank reger Handelsaktivitäten seiner Kunden wuchsen die Erträge im Vergleich zum Vorjahr um 4,8 Prozent auf den Rekordwert von 370,6 Millionen Euro, wie die Commerzbank-Tochter aus dem norddeutschen Quickborn am Mittwoch mitteilte. Der Vorsteuergewinn legte um 10 Prozent auf 90,6 Millionen Euro zu. Unter dem Strich blieben mit 65 Millionen aber 1,2 Millionen Euro weniger übrig als 2014. Damals hatte allerdings ein positiver Steuereffekt für einen Sondergewinn gesorgt.

Pro Aktie will die Bank erneut 40 Cent als Dividende zahlen. Insgesamt schüttet das Institut damit 56,5 Millionen Euro aus. Davon gehen rund 46 Millionen Euro an den Mutterkonzern Commerzbank (Commerzbank Aktie), der gut 81 Prozent der Comdirect-Anteile hält.

"Comdirect hat ein richtig gutes Geschäftsjahr hinter sich", sagte Vorstandschef Arno Walter. Mit einer Eigenkapitalrendite von fast 17 Prozent zählt Comdirect zu den profitabelsten Banken Deutschlands." Angetrieben wurde das Geschäft von den aktiv handelnden Kunden. Das ließ den Provisionsüberschuss der Bank um 18 Prozent steigen und machte den wegen der niedrigen Zinsen um 8 Prozent gesunkenen Zinsüberschuss mehr als wett./enl/stk

Quelle: dpa-AFX