Société Générale - Chevron schwache Quartalszahlen ändern nichts am Gesamtbild

14:35 30.01.12

Paris (aktiencheck.de AG) - John Herrlin und Nathan L. Churchill, Analysten der Société Générale, stufen die Aktie von Chevron (Chevron Aktie) mit "buy" ein.

Mit einem EPS von 2,58 USD im vierten Quartal 2011 habe Chevron die Société Générale-Prognose von 2,82 USD verfehlt. Dennoch seien die Analysten nicht enttäuscht. Man halte die negative Marktreaktion für übertrieben. Das EPS habe im Jahr 2011 mit einem Anstieg von 42% auf 13,44 USD ein Rekordniveau erreicht. Noch wichtiger sei, dass das Jahr mit einem Barmittelbestand und börsenfähigen Wertpapieren von insgesamt 20,1 Mrd. USD beendet habe.

Der Einbruch der Profitabilität im Downstream-Bereich zum Ende des Quartals sei der Hauptgrund für den EPS-Rückgang im Jahresvergleich. Ferner hätten sich negative Wechselkursbewegungen bemerkbar gemacht. Chevron weiche nicht von der Prognose eines Volumenanstiegs von jährlich 1% im Zeitraum von 2012 bis 2014 bzw. von 4% bis 5% von 2014 bis 2017 ab. Trotz der Zahlen zum vierten Quartal habe sich nichts Grundlegendes am Geschäft von Chevron geändert. Das Kursziel der Unternehmensaktie werde bei 117,00 USD gesehen.

In Erwägung dieser Fakten lautet das Rating der Analysten der Société Générale für das Wertpapier von Chevron "buy". (Analyse vom 27.01.12) (30.01.2012/ac/a/a)

\nOffenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Das Wertpapierdienstleistungsunternehmen oder ein mit ihm verbundenes Unternehmen handeln regelmäßig in Aktien des analysierten Unternehmens. Das Wertpapierdienstleistungsunternehmen oder ein mit ihm verbundenes Unternehmen betreuen die analysierte Gesellschaft am Markt. Weitere mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.

Quelle: Aktiencheck