Independent Research - Chevron mit schwächer als erwartetem Q4-Nettoergebnis

14:56 30.01.12

Frankfurt (aktiencheck.de AG) - Sven Diermeier, Analyst von Independent Research, bleibt bei seiner Einschätzung "halten" für die Aktie von Chevron (Chevron Aktie).

Der von Chevron veröffentlichte bereinigte Nettogewinn des vierten Quartals 2011 sei mit 5,12 Mrd. USD niedriger ausgefallen, als die Analysten aufgrund des ohnehin schwachen Trading-Updates vom 12.01. erwartet hätten. Damit habe der bereinigte Nettogewinn 30% unter den 7,32 Mrd. USD des Vorquartals gelegen. Gegenüber dem Vorjahresquartalsniveau (4,99 Mrd. USD) beinhalte die aktuelle Zahl einen Zuwachs von 3%. Als Ursache für die Ergebnisrückgänge auf Konzernebene seien das Downstream-Geschäft sowie der Bereich Sonstige zu nennen.

Für das vierte Quartal 2011 sei unternehmensseitig eine Dividende von 0,81 USD je Aktie angekündigt worden. Zudem habe der Konzern im vierten Quartal 2011 Aktienrückkäufe im Volumen von 1,25 Mrd. USD vorgenommen. Wenngleich der Gewinn in Q4 zurückgegangen sei, habe er doch für das Gesamtjahr 2011 um 40% auf 26,4 Mrd. USD kräftig zugelegt. Von Seiten der Analysten werde positiv gewertet, dass die Reserve-Ersatzrate im abgelaufenen Geschäftsjahr nach vorläufigen Daten bei 171% gelegen habe.

Auf Basis eines Ölpreises von 111 USD je Barrel erwarte der Konzern für das laufende Geschäftsjahr nur eine Stagnation der Öl- und Gasförderung. Zudem plane das Unternehmen erneute Aktienrückkäufe im ersten Quartal 2012 im Volumen von 1,25 Mrd. USD. Die Notierung der Chevron-Aktie habe im Zuge der Eckdatenveröffentlichung am Freitag (27.01.) um 2,5% nachgegeben und sei damit der schwächste Wert im Dow Jones Industrial (Dow Jones Industrial Average) gewesen. Mit Blick auf die schwächer als erwartet ausgefallenen Q4-Eckdaten, die fehlende Gewinndynamik in 2012 (KGV 2012e: 7,8) sowie die juristischen Probleme in Lateinamerika würden die Analysten der Aktie nur begrenztes Aufwärtspotenzial zubilligen. Ihr Prognose für das EPS 2012e von 13,25 USD bleibe ebenso unverändert wie das Kursziel von 110 USD.

Die Analysten von Independent Research votieren für die Chevron-Aktie in Anbetracht der komfortablen Cashflow- und Bilanzsituation des Konzerns weiterhin mit "halten". (Analyse vom 30.01.2012) (30.01.2012/ac/a/a)

Quelle: Aktiencheck