Ad hoc - CENTROSOLAR Reduzierung der Jahresprognose

Freitag, 22.07.2011 15:56 von

München (aktiencheck.de AG) - Die CENTROSOLAR Group AG (Centrosolar Group Aktie) reduziert ihre Umsatzprognose für das laufende Jahr von 420 bis 450 Mio. EUR auf 330 bis 380 Mio. EUR bei einem positiven EBIT. Hauptgrund hierfür ist die Marktpreissenkung, die über die Erwartung bei der Jahresplanung hinausgegangen ist.

Gleichzeitig blickt das Unternehmen positiv in das zweite Halbjahr 2011: Die Preissenkungen haben übergangsweise zu Abwarten seitens der Käufer geführt. Nun aber erlauben sie attraktive Renditen für Photovoltaik (PV)-Anlagenbetreiber, die ab Spätsommer zu entsprechender Nachfrage insbesondere nach Dach-Solaranlagen - das Kernprodukt von CENTROSOLAR - führen dürften. Da auch die Einkaufspreise für Solarzellen gesunken sind, kann die CENTROSOLAR von ihrer flexiblen Einkaufsstrategie profitieren.

CENTROSOLAR hat ihre Internationalisierung weiter vorangetrieben. In Benelux und UK konnten die Umsätze profitabel ausgebaut werden. In Italien war von März bis Mai die Solarförderung de facto ausgesetzt, allerdings konnte CENTROSOLAR ab Juni wieder steigendes Interesse an ihren Dachanlagen verbuchen, da nunmehr europäische Systeme und Systeme zur Dachintegration besonders gefördert werden.

In den USA und Kanada wurde das Produkt- und Serviceangebot weiter ausgebaut. Allerdings sind in diesem Bereich Anlaufverluste in Höhe von 3,0 Mio. EUR im ersten Halbjahr entstanden. Darüber hinaus haben Produktneueinführungen im Bereich der Befestigungssysteme das Ergebnis belastet. Das Kerngeschäft in Europa ist weiterhin profitabel. Aufgrund des preisbedingt schwächeren Umsatzes konnte das europäische Geschäft jedoch nicht wie geplant die Anlaufkosten der Expansion decken.

Insgesamt hat sich im ersten Halbjahr ein Umsatz in Höhe von 150,5 Mio. EUR sowie ein EBIT in Höhe von minus 4,9 Mio. EUR (vorläufig, ungeprüft) ergeben. Die Veröffentlichung des vollständigen Halbjahresberichtes erfolgt am Freitag, den 12. August 2011.

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:

Über die CENTROSOLAR Group AG:

Die börsennotierte CENTROSOLAR Group AG, München, ist mit über 1.000 Mitarbeitern in Europa und Nordamerika und einem Jahresumsatz von über 400 Mio. EUR (2010) einer der führenden Anbieter von Photovoltaik (PV) Anlagen für Dächer und Schlüsselkomponenten. Das Programm umfasst PV-Komplettsysteme, Module, Wechselrichter, Befestigungssysteme und Solarglas. Etwa die Hälfte des Umsatzes wird im Ausland erzielt. Es gibt CENTROSOLAR Niederlassungen in Spanien, Italien, Frankreich, Griechenland, der Schweiz, den Niederlanden, Großbritannien, Kanada und den USA.

CENTROSOLAR verfügt über Produktionsstätten für Solarglas in Fürth/Deutschland und Huzhou/China sowie ein Modulproduktionswerk in Wismar/Deutschland. Die Fertigungslinien für die Veredelung von Glas wurden in den vergangenen zwei Jahren aufgrund gestiegener Nachfrage massiv ausgebaut und erreichen nun eine jährliche Produktionskapazität von acht Mio. Quadratmeter. Aufgrund des drastisch gestiegenen Bedarfs wurde auch die Modulproduktion massiv erweitert. Das nach DIN ISO 9001:2008 zertifizierte Modulwerk in Wismar zählt mit einer Jahreskapazität von derzeit 250 MWp zu den größten und effizientesten Fabriken Europas und soll im Laufe des Jahres auf 350 MWp ausgeweitet werden. Weitere Informationen unter: www.centrosolar-group.com.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

MetaCom Corporate Communications GmbH
Georg Biekehör
Tel.: +49 (0) 6181 982 80 30
E-Mail: g.biekehoer@go-metacom.de
(Ad hoc vom 22.07.2011) (22.07.2011/ac/n/nw)