Aktien New York Schluss: Ölpreiserholung schiebt die US-Börsen kräftig weiter an

Freitag, 22.01.2016 22:24 von

NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Börsen haben am Freitag erneut vom weiter kräftigen Ölpreis-Anstieg profitiert und den ersten Wochengewinn im neuen Jahr eingefahren. Von aktuellen US-Konjunkturdaten gingen hingegen kaum zusätzliche Impulse aus.

Der Dow Jones Industrial überwand wieder locker die psychologisch wichtige Marke von 16 000 Punkten und schloss mit plus 1,33 Prozent auf 16 093,51 Punkten. Auf Wochensicht legte der US-Leitindex um 0,7 Prozent zu, muss damit aber seit Jahresbeginn immer noch ein Minus von 7,6 Prozent verkraften.

Der marktbreite S&P-500-Index beendete den Freitagshandel mit plus 2,03 Prozent auf 1906,90 Punkte. Der Technologie-Auswahlindex Nasdaq 100 rückte um 2,83 Prozent auf 4259,77 Punkte vor.

Die Ölpreise der Sorten Brent und WTI bauten ihre Vortagesgewinne weiter kräftig aus und notieren sogar wieder über der Marke von 32 US-Dollar je Barrel (159 Liter). Der Auftrieb hatte eingesetzt, nachdem am Donnerstag die Lagerbestände in den USA nicht so stark wie befürchtet gestiegen waren. Eine Trendwende beim Öl (Rohöl) ist nach Expertenmeinung aber weiterhin nicht in Sicht.

Der mit Nachdruck bereits seit September letzten Jahres auf Talfahrt gegangene Ölpreis wird an den Finanzmärkten vor allem seit Jahresbeginn wieder mit besonderem Interesse verfolgt. Einige Marktteilnehmer sehen darin ein Signal für eine schwächelnde Weltkonjunktur, obwohl die Lage auch durch einen Exportwettlauf der Ölförderländer verschärft wird./ck/stb