Aktien New York Schluss: Dow Jones mit größtem Wochenverlust seit 2011

NEW YORK (dpa-AFX) - Letztlich hat auch die Beruhigung an Chinas Aktienmärkten den US-Börsen am Freitag nicht geholfen. Da ein starker US-Arbeitsmarktbericht den Notierungen ebenfalls keinen Schub brachte, beendete die Wall Street auch den letzten Handelstag der Woche tief in der Verlustzone.

Der Dow Jones Industrial pendelte lange um seinen Schlussstand vom Donnerstag, bevor es im späte Handel endgültig bergab ging. Am Ende stand er 1,02 Prozent im Minus bei 16 346,45 Punkten. Der Wochenverlust für den US-Leitindex summiert sich damit auf 6,19 Prozent - es ist der größte seit dem September 2011. Verantwortlich dafür sind die Schockwellen von Chinas Wirtschaft und Börsen, welche seit dem Jahresauftakt die Finanzmärkte weltweit erschüttert haben.

Für den marktbreiten S&P-500-Index ging es am Freitag um 1,08 Prozent auf 1922,03 Punkte bergab. Der technologielastige Nasdaq-100-Index verlor 0,81 Prozent auf 4270,78 Punkte./gl/jha/

Quelle: dpa-AFX