Ad hoc: PNE WIND AG: Genehmigung für UK-Projekt 'Sallachy' wurde nicht erteilt

Dienstag, 17.11.2015 17:45

PNE WIND AG  / Schlagwort(e): Prognoseänderung
 
 17.11.2015 17:44
 
 Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
 DGAP - ein Service der EQS Group AG.
 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
---------------------------------------------------------------------------
Cuxhaven, 17. November 2015 - Die PNE WIND AG hat am heutigen Tage, entgegen den bisherigen Erwartungen, von der schottischen Genehmigungsbehörde (Scottish Ministers) die Mitteilung erhalten, dass die Genehmigung für das UK-Projekt Sallachy (66MW) der WK AG nicht erteilt wird. Die Ablehnungsgründe werden zur Zeit analysiert. Ein Hauptablehnungsgrund wurde mit der Beeinträchtigung des Landschaftsbildes angegeben. Ebenfalls werden bereits Ansätze für ein Widerspruchsverfahren geprüft. Für das Geschäftsjahr 2015 war das Projekt Sallachy mit einem Ergebnisbeitrag (EBIT) von rund 25Mio. EUR ein wesentlicher Baustein für das für 2015 prognostizierte Konzern-EBIT, das sich bis zum Jahresende in Richtung 30 bis 40 Mio. EBIT entwickeln sollte. Im Konzern hat die Gesellschaft bisher für die Geschäftsjahre 2014 bis 2016 ein EBIT von kumuliert 110 bis 130 Mio. Euro erwartet und in Aussicht gestellt, diese Prognose unter bestimmten Voraussetzungen anzuheben. Die Gesellschaft prüft derzeit, welche Auswirkungen die Nicht-Genehmigung des Projekts Sallachy auf diese Prognosen hat. Im ersten Augenblick geht die Gesellschaft von einer Verringerung der Jahres-Guidance um rund EUR25Mio. von EUR30-40Mio. auf EUR5-15Mio. aus. Die Werte könnten sich positiv verändern, etwa durch vorgezogene Realisierung von Onshore-Projekten im In-und Ausland. Über die PNE WIND-Gruppe Die PNE WIND-Gruppe mit ihren Marken PNE WIND und WKN ist ein führender deutscher Windpark-Projektierer. Mit rund 380 Mitarbeitern bietet die PNE WIND-Gruppe seit über 25 Jahren die gesamte Wertschöpfungskette von Entwicklung, Projektierung, Realisierung, Finanzierung, Betrieb, Vertrieb und Repowering von Windparks im In- und Ausland an Land aus einer Hand an. Nach Übergabe der fertiggestellten Anlagen an die Betreiber zählt zudem die technische und kaufmännische Betriebsführung einschließlich der regelmäßigen Wartung zum Leistungsspektrum der PNE WIND-Gruppe. Auf See werden Offshore-Windparks bis zur Baureife entwickelt. Außerdem bietet die Unternehmensgruppe über die YieldCo Investoren die Möglichkeit, sich an fertig gestellten, rentablen Windparks zu beteiligen. Neben der Geschäftstätigkeit im etablierten deutschen Heimatmarkt ist die PNE WIND-Gruppe international positioniert, um von dem enormen Wachstumspotenzial des globalen Windenergiemarktes zu profitieren und expandiert in dynamischen Wachstumsmärkten. Kontakte für Rückfragen: PNE WIND AG Leiter Unternehmenskommunikation Rainer Heinsohn Tel: +49(0) 47 21 - 7 18 - 453 Fax: +49(0) 47 21 - 7 18 - 373 E-mail: Rainer.Heinsohn@pnewind.com PNE WIND AG Investor Relations Scott McCollister Tel: +49(0) 47 21 - 7 18 - 454 Fax: +49(0) 47 21 - 7 18 - 373 E-mail: Scott.McCollister@pnewind.com 17.11.2015 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de
---------------------------------------------------------------------------
Sprache: Deutsch Unternehmen: PNE WIND AG Peter-Henlein-Straße 2-4 27472 Cuxhaven Deutschland Telefon: 04721 / 718 - 06 Fax: 04721 / 718 - 200 E-Mail: info@pnewind.com Internet: http://www.pnewind.com ISIN: DE000A0JBPG2, DE000A0B9VG7, , DE000A1R0741, , DE000A12UMG0 WKN: A0JBPG, A0B9VG, , A1R074, , A12UMG Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart Ende der Mitteilung DGAP News-Service
---------------------------------------------------------------------------