Top-Thema

30.000 Erdgas-Autos betroffen

Mittwoch, 31.08.2016 20:00 von

Der nächste große Rückruf bei Volkswagen: Der Touran-Rückruf vom Juli wird auf knapp 7000 Wagen ausgeweitet. Zudem müssen knapp 30.000 Erdgas-Autos der Modelle Caddy und Passat zurück in die Werkstätten.

Volkswagen ruft weitere Erdgas-Fahrzeuge in die Werkstätten, um die Gasflaschen auszutauschen. Nach den knapp 6000 Touran-Modellen, deren Rückruf im Juli angekündigt wurde, schreiben die Wolfsburger nun fast 30.000 Halter der Modelle Caddy und Passat an.

Grund sei, dass die regelmäßige Überprüfung der Gastanks auf Dichtigkeit und Korrosion in einigen EU-Ländern nicht gewährleistet sei, teilte VW am Mittwoch mit. Betroffen seien beim Stadtlieferwagen Caddy 23.400 Fahrzeuge der Modelljahre 2006 bis 2010. Beim Passat seien es rund 6240 der Modelljahre 2009 bis 2010.

Beim Touran wurde der Rückruf ausgeweitet. Zu den bereits adressierten 5900 Fahrzeugen aus den Jahren 2006 bis 2009 kämen knapp 950 Wagen aus 2010 hinzu. Wenn die Gasanlage nicht regelmäßig überprüft wird, können Korrosionsschäden unentdeckt bleiben. „Eine zu geringe Restwandstärke kann zum Bersten eines Gastanks führen“, teile VW mit. Die Fahrzeuge sollten bis zur Umrüstung nur im Benzinbetrieb genutzt werden.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.