Open End Turbo Optionsschein auf MDAX

Geld Brief
0,001 € - 0,00%
22.12.16 Frankfurt Zertifikate
WKN: DZV6GF
ISIN: DE000DZV6GF2
Typ: Knock-Out

Stammdaten und Kennzahlen

Produkttyp Open-End Knock-Out Put
Letzter Handelstag Open end
Partizipationstyp Put
Einfacher Hebel 22.592,00
Basiswert Kurs Änderung Ratio
MDAX 22.634,84 +0,02% 0,001
Schwelle Niveau Abstand absolut Abstand relativ Abstand relativ p.a.
Strike 21.813,75 -778,25 -3,44%
Knock-Out Barriere 21.813,75 -778,25 -3,44%

Stammdaten Details

Autom. Ausübung ja
Physische Lieferung nein
Kündigungsmöglichkeit ja
Ausgabetag 02.05.2014
Ausgabepreis 8,99 €
Erster Handelstag 02.05.2014
Letzter Handelstag Open end
Handelsmindestgröße 1
Quanto nein
Länderklassifikation des Emittenten Deutschland

Kennzahlen Details

Aufgeld rel. 77.925,00 %
Aufgeld rel. p.a. 941,43 %
Einfacher Hebel 22.592,00
Spread rel. 100,00 %
Spread hom. 1,00 €

Berechnungsgrundlage

Berechnungszeitpunkt 19.01.17 20:32:04
Kurszeitpunkt 22.12.16 04:50:16
Kurs Geld 0,00 €
Kurs Brief 0,00 €
Die Knock-Out-Schwelle wurde am 16.12.16 erreicht.

Realtime-Kursdaten

0,001 Geld / Brief (in Euro) Änderung Geld
0,001 / -   0,00%
( 1.000 Stk / 0 Stk ) Zeit: 22.12.16

Emittent des Knock-Outs (WKN: DZV6GF)

Emittent DZ Bank AG
Wertpapier Dieses Wertpapier beim Emittenten

Regulatorische Dokumente

Produktinformationsblatt (PIB)

Über dieses Wertpapier (WKN: DZV6GF)

Mit dem Erwerb eines Knock-Outs kann der Anleger überproportional an der Entwicklung des Basiswertes partizipieren.

Dabei ergibt sich der Preis des Wertpapieres als ( 21.814 Pkt - Kurs des Basiswertes in Pkt ) * 0,0010 umgerechnet zum Währungsfixingkurs in EUR. Aus dem geringeren Kapitaleinsatz im Vergleich zum Direktinvestment ergibt sich ein Hebel .

Falls der zugrundeliegende Basiswert während der Laufzeit zu irgendeinem Zeitpunkt (auch intraday) die Knock-Out-Schwelle von 21.814 Pkt berührt oder überschreitet, verfällt das Wertpapier wertlos.

Um die Finanzierungskosten des Emittenten zu decken, werden Strike und Knock-Out bei diesem nicht laufzeitbegrenzten Wertpapier regelmäßig   erniedrigt, so dass der Wert des Knock-Outs bei gleichbleibenden Kursen des Basiswertes sinkt.