HeidelbergCement Aktie

83,32 +0,75% +0,62 €
21:28 Uhr Tradegate | Mehr Kurse »
WKN: 604700
ISIN: DE0006047004
Symbol: HEI
Typ: Aktie

GuV/Bilanz in Mio. EUR nach IAS/IFRS - Geschäftsjahresende: 31.12.

2013 2014 2015 2016 2017 2018
>Umsatz 13.936 12.614 13.465 15.166 17.266 -  
>Operatives Ergebnis (EBIT) 1.607 1.595 1.846 1.984 2.188 -  
Finanzergebnis -525,90 -664,30 -532,70 -779,80 -   -  
>Ergebnis vor Steuer (EBT) 1.081 930,80 1.313 1.205 -   -  
Steuern auf Einkommen und Ertrag 233,30 64,50 294,50 305,00 -   -  
Ergebnis nach Steuer 847,50 866,30 1.019 899,50 -   -  
Minderheitenanteil -200,00 -201,70 -183,10 -190,10 -   -  
>Jahresüberschuss/-fehlbetrag 745,40 485,70 800,10 706,20 -   -  
           
Aktiva            
>Summe Umlaufvermögen 4.743 4.244 4.707 6.701 -   -  
Summe Anlagevermögen (*) 22.123 23.889 23.668 30.453 -   -  
>Summe Aktiva 26.866 28.133 28.374 37.154 -   -  
Passiva            
Summe kurzfristiges Fremdkapital 5.135 5.028 4.867 7.010 -   -  
Summe langfristiges Fremdkapital 9.142 8.638 7.531 12.271 -   -  
>Summe Fremdkapital 14.284 13.888 12.398 19.281 -   -  
Minderheitenanteil 959,30 1.095 1.061 1.780 -   -  
>Summe Eigenkapital 11.622 13.150 14.915 16.093 -   -  
Summe Passiva 26.866 28.133 28.374 37.154 -   -  
(*) und langfristige Vermögensgegenstände
Umsatz
Umsatz
Jahresüberschuss
Jahresüberschuss
Bilanzsumme
Bilanzsumme
Eigenkapital
Eigenkapital

Die Aktie: Angaben in EUR

2013 2014 2015 2016 2017 2018
Mio. Aktien im Umlauf (splitbereinigt) 187,50 187,92 187,92 198,42 -   -  
Ergebnis je Aktie (brutto) 5,76 4,95 6,99 6,07 -   -  
>Ergebnis je Aktie (unverwässert) 3,98 2,59 4,26 3,66 -   -  
>Ergebnis je Aktie (verwässert) 3,98 2,59 4,26 3,66 -   -  
Dividende je Aktie 0,60 0,75 1,30 1,60 -   -  
Dividendenausschüttung in Mio 112,50 140,90 244,30 317,50 -   -  
Umsatz 74,32 67,13 71,65 76,43 -   -  
Buchwert je Aktie 61,99 69,98 79,37 81,11 -   -  
Cashflow je Aktie 5,64 7,87 7,71 9,44 -   -  
Bilanzsumme je Aktie 143,28 149,71 151,00 187,25 -   -  
Umsatz/Aktie
Umsatz/Aktie
Ergebnis/Aktie
Ergebnis/Aktie

Personal

2013 2014 2015 2016 2017 2018
Personal am Ende des Jahres 52.560 46.085 45.469 54.132 -   -  
Personalaufwand in Mio. EUR 2.302 2.050 2.274 2.674 -   -  
Aufwand je Mitarbeiter in EUR 43.794 44.481 50.016 49.389 -   -  
Umsatz je Mitarbeiter in EUR 267.711 263.843 296.129 280.161 -   -  
Bruttoergebnis je Mitarbeiter in EUR -   -   -   -   -   -  
Gewinn je Mitarbeiter in EUR 14.182 10.539 17.597 13.046 -   -  
Anzahl
Anzahl

Bewertung

2013 2014 2015 2016 2017 2018
KGV (Kurs/Gewinn) 13,90 22,70 17,80 24,00 -   -  
KUV (Kurs/Umsatz) 0,74 0,88 1,06 1,15 -   -  
KBV (Kurs/Buchwert) 0,89 0,84 0,95 1,08 -   -  
KCV (Kurs/Cashflow) 9,78 7,47 9,80 9,30 -   -  
Dividendenrendite in % 1,09 1,28 1,72 1,82 -   -  
Gewinnrendite in % 7,20 4,40 5,60 4,20 -   -  
Eigenkapitalrendite in % 6,41 3,69 5,36 4,39 -   -  
Umsatzrendite in % 5,35 3,85 5,94 4,66 -   -  
Gesamtkapitalrendite in % 4,92 3,70 4,47 3,12 -   -  
Return on Investment in % 2,77 1,73 2,82 1,90 -   -  
Arbeitsintensität in % 17,66 15,09 16,59 18,04 -   -  
Eigenkapitalquote in % 43,26 46,74 52,57 43,31 -   -  
Fremdkapitalquote in % 56,74 53,26 47,43 56,69 -   -  
Verschuldungsgrad in % 131,16 113,93 90,24 130,87 -   -  
Working Capital in Mio EUR -391,60 -783,90 -160,20 -308,80 -   -  
KGV
KGV
KUV
KUV
KBV
KBV

Stammdaten

Gründungsjahr 1874
Ticker HEI
Gelistet seit 18.03.1889
Nennwert / Aktie 3,00
Land Deutschland
Währung EUR
Branche Baumaterial und -komponenten
Aktientyp Inlandsaktie
Sektor Bauindustrie
Gattung Inhaberaktie

Kontakt

Adresse HeidelbergCement AG
Berliner Straße 6
D-69120 Heidelberg
Telefon +49-6221-481-0
Fax +49-6221-481-13217
Internet http://www.heidelbergcement.de
E-Mail info@heidelbergcement.com
IR Telefon +49-6221-481-13249
IR E-Mail ir-info@heidelbergcement.com
Kontaktperson Andreas Schaller

Profil

Die HeidelbergCement AG zählt zu den weltweit führenden Herstellern und Händlern von Zement, Beton und Baustoffen. Die internationalen Aktivitäten des Unternehmens werden dezentral in sechs strategischen Regionen mit operativer Verantwortung geführt. Die Kernaktivitäten von HeidelbergCement umfassen die Herstellung und den Vertrieb von Zement und Zuschlagstoffen, den beiden wesentlichen Rohstoffen für Beton. Nachgelagerte Produkte und Aktivitäten wie Transportbeton, Betonprodukte und Betonelemente sowie weitere verwandte Produkte und Serviceleistungen ergänzen das Portfolio. So handelt die HeidelbergCement auch mit Kalksandsteinen, Kalk, Mörtel, Estrichen und bauchemischen Produkten. Das Unternehmen vertreibt seine Produkte in rund 60 Ländern. 2016 übernahm HeidelbergCement den itlienischen Baumittelhersteller Italcementi.

Copyright 2014 FINANCE BASE AG

Ausblick auf das Geschäftsjahr 2017

HeidelbergCement erwartet für das Jahr 2017 eine deutlich steigende Kostenbasis für Energie aufgrund des Anstiegs der Öl- und Kohlepreise seit Anfang 2016. Für Rohstoffe und Personal wird mit einem leichten bis moderaten Kostenanstieg gerechnet. HeidelbergCement konzentriert sich weiterhin auf die kontinuierliche Erhöhung der Effizienz und Margen. Zu diesem Zweck führen wir in den Bereichen Zement und Zuschlagstoffe sogenannte „Continuous Improvement“ Programme durch, die eine Kultur der kontinuierlichen Verbesserungen von operativen und kommerziellen Arbeitsprozessen auf Mitarbeiterebene schaffen sollen. Durch Prozessoptimierungen sollen in beiden Bereichen jeweils mindestens 120 Mio € an nachhaltigen Ergebnisverbesserungen über einen Dreijahreszeitraum erzielt werden. Das Programm „CIP“ für den Zementbereich startete Anfang 2015; das Programm „Aggregates CI“ für den Zuschlagstoffbereich wurde Anfang 2016 eingeführt. Darüber hinaus optimieren wir mit dem Programm „LEO“ weiterhin unsere Logistik mit dem Ziel, Kostensenkungen in Höhe von 150 Mio € in einem Zeitraum von mehreren Jahren zu erreichen. Zusätzlich haben wir Ende 2016 das neue Effizienz-Verbesserungsprogramm „Competence Center Readymix“ (CCR) im Bereich Transportbeton gestartet. Über einen Dreijahreszeitraum sollen 120 Mio € an Ergebnisverbesserungen durch die Optimierung von Logistik und Betonrezepturen erzielt werden.

Update 10.05.2017: „Wir haben unsere starke operative Entwicklung im ersten Quartal 2017 fortgesetzt“, erklärt Dr. Bernd Scheifele. „Wir werden uns weiterhin auf den Abschluss der Integration von Italcementi und die Reduzierung der Verschuldung durch diszipliniertes Cashflow-Management konzentrieren. Eine dauerhafte Bewertung im Investment Grade bleibt unser erklärtes Ziel. Operativ konzentrieren wir uns auf fünf Themen: Steigerung der Kundenzufriedenheit, hoher operativer Leverage, Kostenführerschaft, vertikale Integration und optimierte geografische Aufstellung. Dadurch steigern wir unsere Effizienz und die Zufriedenheit unserer Kunden, insbesondere in den stark wachsenden Metropolen der Welt. Unsere globalen Programme zur Kosten- und Prozessoptimierung sowie Margensteigerung für Zuschlagstoffe („Aggregates CI“), Zement („CIP“), Transportbeton („CCR“) sowie den Einkauf („FOX“) werden wir weiter vorantreiben. Wir blicken weiterhin verhalten zuversichtlich auf das Jahr 2017“, fährt Dr. Bernd Scheifele fort. „Der Ausblick für die Weltwirtschaft ist zwar insgesamt positiv, gleichzeitig bestehen aber immer noch große makroökonomische und insbesondere geopolitische Risiken. HeidelbergCement wird von der guten und stabilen wirtschaftlichen Entwicklung in den Industriestaaten, insbesondere in den USA, Kanada, Großbritannien, Deutschland, in den Ländern Nordeuropas und Australien, profitieren. In diesen Ländern erzielen wir ca. 60 % unseres Umsatzes. Mit der Übernahme von Italcementi und der schnellen Integration haben wir unser großes unternehmerisches Potenzial und unsere hohe Dynamik eindrücklich unter Beweis gestellt. Wir sind global gut aufgestellt, um unsere strategischen Ziele – kontinuierliches Wachstum und nachhaltige Wertschaffung für unsere Aktionäre – zu erreichen.“

Update 1.08.2017: „Wir blicken weiterhin verhalten zuversichtlich auf das Jahr 2017“, fährt Dr. Bernd Scheifele fort. „Der Ausblick für die Weltwirtschaft ist zwar insgesamt positiv, gleichzeitig bestehen aber immer noch große makroökonomische und insbesondere geopolitische Risiken. HeidelbergCement wird von der guten und stabilen wirtschaftlichen Entwicklung in den Industriestaaten, insbesondere in den USA, Kanada, Europa und Australien, profitieren. In diesen Ländern erzielen wir mehr als 60 % unseres Umsatzes. Mit der Übernahme von Italcementi und der schnellen Integration haben wir unser großes unternehmerisches Potenzial und unsere hohe Dynamik eindrücklich unter Beweis gestellt. Wir sind global gut aufgestellt, um unsere strategischen Ziele – kontinuierliches Wachstum und nachhaltige Wertschaffung für unsere Aktionäre – zu erreichen.“

Update 8.11.2017: HeidelbergCement erwartet für das Jahr 2017 eine moderat steigende Kostenbasis für Energie aufgrund des Anstiegs der Öl- und Kohlepreise seit Anfang 2016. Für Rohstoffe und Personal wird mit einem leichten bis moderaten Kostenanstieg gerechnet. HeidelbergCement konzentriert sich weiterhin auf die kontinuierliche Erhöhung der Effizienz und Margen. Zu diesem Zweck führen wir in den Bereichen Zement und Zuschlagstoffe sogenannte „Continuous Improvement“ Programme durch, die eine Kultur der kontinuierlichen Verbesserungen von operativen und kommerziellen Arbeitsprozessen auf Mitarbeiterebene schaffen sollen. Durch Prozessoptimierungen sollen in beiden Bereichen jeweils mindestens 120 Mio € an nachhaltigen Ergebnisverbesserungen über einen Dreijahreszeitraum erzielt werden. Das Programm „CIP“ für den Zementbereich startete Anfang 2015; das Programm „Aggregates CI“ für den Zuschlagstoffbereich wurde Anfang 2016 eingeführt. Darüber hinaus optimieren wir mit dem Programm „LEO“ weiterhin unsere Logistik mit dem Ziel, Kostensenkungen in Höhe von 150 Mio € in einem Zeitraum von mehreren Jahren zu erreichen. Zusätzlich haben wir Ende 2016 das neue Effizienz-Verbesserungsprogramm „Competence Center Readymix“ (CCR) im Bereich Transportbeton gestartet. Über einen Dreijahreszeitraum sollen 120 Mio € an Ergebnisverbesserungen durch die Optimierung von Logistik und Betonrezepturen erzielt werden.

Termine 2018

20.02. vorläufiges Ergebnis
22.03. Bilanzpressekonferenz
09.05. Ergebnis 1.Quartal
31.07. Ergebnis Halbjahr
08.11. Ergebnis 3.Quartal
Aktualisiert am 20.02.2018, powered by Finance Base AG