Zweitgrösster Fall des NASDAQ; Kommt die Korrektur?

Beitrag: 1
Zugriffe: 155 / Heute: 1
Index-Zertifikat au. kein aktueller Kurs verfügbar
 
Zweitgrösster Fall des NASDAQ; Kommt die Korrektur? Sailorman

Zweitgrösster Fall des NASDAQ; Kommt die Korrektur?

 
#1
Wer hinter die Index Zahlen vor allem des NASDAQ Indexes gestern gesehen hat, bemerkte, dass es einen erheblichen Ausverkauf von NASDAQ-Werten gab, der nicht in dem Fall von –200,36 oder 4,08% auf 4.706,63 reflektiert wurde. Allein von den folgenden 3 NASDAQ-Werten wurden mehr als die Hälfte der Börsenkapitalisierung ausradiert: PROTEIN DESIGN – 61,88% auf US$ 195, MILLENNIUM PHARMACEUTICALS – 59,50% auf US$ 176 und INCYTE PHARMACEUTICALS –53,50% auf US$ 143,50. Da die Gewichtung dieser 3 Werte im Index sehr klein ist, bleibt es für den oberflächlichen Beobachter unbemerkt. Offensichtlich ist das eingetreten, was hier gestern schon geahnt wurde, dass jetzt – nach der Verkaufswelle der Old Economy Aktien seit Jahresbeginn – auch eine Verkaufswelle der New Economy Aktien beginnt. Wenn diese Verkaufswelle auch die NASDAQ-Werte erfasst, die eine grosse Marktkapitalisierung und damit eine grössere Gewichtung im NASDAQ Index haben, dann dürfte der NASDAQ Index auch so stark fallen, um das niedrigere Niveau des S&P 500 seit Jahresbeginn zu erreichen, das dürfte ein Fall von rund 20% bedeuten.

Alles, was aus den NASDAQ-Werten herausgeht, geht wieder in die Old Economy Aktien hinein, wenn auch nur aus Sicherheitserwägungen. Bis eine halbe Stunde vor dem gestrigen Börsenschluss war in der Tat der DOW JONES 30 INDUSTRIAL AVERAGE noch im Positiven. Dann setzte ein Verkaufsprogramm ein oder auch 2, die auch den DOW mit – 135,89 auf 9.811,24 schliessen liessen.

Übernahmemöglichkeiten konnte man gestern bei QWEST COMMUNICATIONS und AETNA bemerken, die beide mit + 4 11/16 auf US$ 54 11/16 bzw. mit + 3 1/8 auf US$ 53 7/8 intra-day stiegen. Die DEUTSCHE TELEKOM dürfte sich zu einem höheren Angebot für beide Firmen QWEST und US WEST verleiten lassen. So einen guten besonders für die Zukunft positionierten Übernahmekandidaten wie QWEST dürfte es nicht noch mal geben. Und US WEST könnte man eventuell wieder verkaufen, wenn es nicht in das Konzept von Ron Sommer passt. Aber wozu? QWEST hatte sich schon etwas dabei gedacht, als es US WEST übernehmen wollte. Bei AETNA dürfte sich ING und WELLPOINT HEALTH NETWORKS zu einem wesentlich höheren Angebot durchringen, so dass es als freundliches Angebot akzeptiert wird. Wenn immer die Märkte fallen, konzentrieren sich die kurzfristigen Spekulanten auf die wenigen Übernahmekandidaten.


Viele Grüße
Sailorman
www.ebtrade.com


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Index-Zertifikat auf S&P 500 Forum