Wo sind die Daytrader geblieben?

Beitrag: 1
Zugriffe: 70 / Heute: 1
 Wo sind die Daytrader geblieben? Johnboy

Wo sind die Daytrader geblieben?

 
#1
Wo sind die Daytrader geblieben?

Einige Dinge lassen sich leichter vorhersagen als andere. Die Vorhersage der Kurses, besonders der für die nächsten fünf Minuten, kann ganz schön haarig sein. Die Vorhersage des Untergangs der Amateur-Daytrader, also Leute, die versuchen, mit sehr kurzfristigem Handel Geld zu machen, war etwas leichter.

Die Daytrading-Mode, welche eine ganze Armee von Trotteln hervorgebracht hat, hatte eine Wahnsinns-Zeit. Zum großen Teil ist diese nun vorbei Die meisten Trader hatten Riesen-Verluste. Ein paar Erfolgreiche haben überlebt, aber die unerfahrenen Trader werden weniger und weniger Ö von denen die Profis ihren Vorteil ziehen.

Es war ungefähr vor einem Jahr, als die Leute ihre Job quittierten und Daytrader wurden: Entweder sie handelten zuhause übers Internet oder gingen zum Büro einer Brokers, die eigens dazu etabliert wurden, um die Trader beim Handel zu unterstützen. Zeitungen berichteten darüber, wie Leute durch Aktienhandel zu Millionären wurden. Die Amerikaner beschritten einen neuen Way of Life...
Doch tatsächlich Erfolg hatten nur sehr wenige Leute damit. Fast 90 Prozent verloren ihr gesamtes Kapital innerhalb von neun oder zehn Monaten. Davon erfährt aber in den Zeitungsanzeigen kein Mensch. In denen werden nur rosige Bilder gemalt.

Daytrading ist ein äußerst schwieriges Geschäft. Und wenn man gezwungen ist, damit seinen Lebensunterhalt zu verdienen, ist es glatter Mord: Nur einer von sieben überlebt.

Ein Zeichen dafür, dass viele Daytrader vom Markt verschwunden sind, ist die Tatsache, dass das Handelsvolumen an der Nasdaq seit den letzten Monaten stark rückläufig ist. Manche behaupten nun, dass die Spekulanten schon zurückkehren werden, sobald sich ein Ende des Niederganges abzeichnet. Doch selbst wenn die Spekulanten dann ihre psychologische Niederlage überwunden haben sollten - ihre Bankkonten sind erschöpft. Werden die Aktienkäufe mit einem hohen Kreditanteil finanziert, kann auch eine zukünftige Kursralley der Bankrott des Spekulanten nicht mehr verhindern.

Eine Tatsache ist jedoch, dass die meisten Menschen sehr intelligent vorgehen, wenn es um langfristige Investments geht. Das Problem mit Daytradern besteht schlicht darin, dass jedem Investment zu wenig Zeit gegeben wird für eine gute Entwicklung. Die erfolgreichsten Anlagen sind jene, die über drei Jahre gehalten werden Ö und es ist viel schwerer Geld zu verdienen, wenn jemand am gleichen Tag kauft und verkauft. Der berühmte John Templeton sagte einmal, dass er die besten Resultate erzielte, wenn er seine Aktien fünf Jahre lang gehalten hatte. Das sollten Sie beherzigen. Lassen Sie sich nicht vom Aktienmarkt verführen, ihren regelmäßigen Job aufzugeben!




Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen