Neuester, zuletzt geles. Beitrag
Antworten | Börsenforum
Übersicht
... 145 146 147 1 2 3 4 ...

Wirecard AG: Mobile Payment und Risikomanagement

Beiträge: 3.653
Zugriffe: 344.647 / Heute: 13
Wirecard 43,875 € -0,93% Perf. seit Threadbeginn:   +14,56%
 
Wirecard AG: Mobile Payment und Risikomanagement Fred vom Jupiter
Fred vom Jupi.:

Wirecard AG: Mobile Payment und Risikomanagement

11
03.03.16 14:31
#1
Da es keinen Thread zu WDI mehr gibt, in dem sachliche Diskussionen zu diesem Unternehmen stattfinden, die Forenregeln zumindest weitgehend beachtet werden und Sperrungen nicht scheinbar beliebig / willkürlich vorgenommen werden, ist es Zeit für etwas Neues.

Nach den erneuten Kursmanipulationen am 24. Februar gibt es sehr unterschiedliche Meinungen zu einer mysteriösen Studie, die anonym über FT Alphaville verbreitet wurde und in dessen Folge der Kurs von WDI ca. 25% Verluste hinnehmen musste.

Hier sollen ALLE Meinungen hierzu und zu allgemeinen weiteren Themen zu WDI gebündelt werden.
3.627 Beiträge ausgeblendet.
Seite: Übersicht ... 145 146 147 1 2 3 4 ...


Wirecard AG: Mobile Payment und Risikomanagement hgschr
hgschr:

@katjuscha

 
18.01.17 19:56
Danke sehr. Leider kam im Nachbarthread heute auch jemand mit der Aussage KGV 18. Das hielt ich nicht für Zufall
Wirecard AG: Mobile Payment und Risikomanagement PastaPasta
PastaPasta:

wegen Sperre hier gepostet

2
18.01.17 23:17

"Die US haben die hoechsten Anforderungen im Bezug auf Geldwaesche folglich waere ein Abschluss der Transaktion ein stark positives Signal fuer die Aktie."  

Hier eine Aussage von Markus Braun

"Okay, to come to your first question to give you an update and transparency, we are through all regulatory hurdles with the Citi prepaid deal. I think we can say that there are remaining closing conditions between us and Citi that have to be sorted out in the next weeks. It's a complex deal and there are some remaining closing conditions. But we are very optimistic that, either by the end of this year or beginning of next year, the transaction will be closed. In the 2017 guidance, again, the business is now included with this around about EUR13 million of EBITDA contribution. So in the EUR391 million it is included with EUR13 million of contribution on a conservative level. So we definitely are calculating with a fully consolidated business in 2017."

und Burkhard Ley:

Exactly. If I may add just one sentence, so this includes a full consolidation per January 1, which, probably in real life, is not completely correct because either we have a closing in December or probably in January. So it could be a few days in the old year or a few days in the New Year missing, but the EUR13 million Markus mentioned are correct and included in 2017.

Quelle:

Q3 2016 Wirecard AG Earnings Call
Nov 16, 2016 (Thomson StreetEvents) -- Edited Transcript of Wirecard AG earnings conference call or presentation Wednesday, November 16, 2016 at 12:00:00pm GMT

Also ist das laut Braun und Ley regulatorisch schon durch.

 

Market is a Court of Opinion and not a court of Law (Marc Cohodes)
Wirecard AG: Mobile Payment und Risikomanagement Fred vom Jupiter
Fred vom Jupi.:

Müsste demnach so sein.

 
19.01.17 07:02
Wirecard AG: Mobile Payment und Risikomanagement Fred vom Jupiter
Fred vom Jupi.:

Signifikant

 
19.01.17 09:52
wäre dieser Ausbruch, wenn das aktuelle Niveau auch bis Tagesschluss gehalten würde. Der Abwärtstrend scheint der Vergangenheit anzugehören.
Wirecard AG: Mobile Payment und Risikomanagement lichtenfels
lichtenfels:

Fred vom Jupi

 
19.01.17 13:39
Besser waere auf wochenschlusskurs  
Wirecard AG: Mobile Payment und Risikomanagement Fred vom Jupiter
Fred vom Jupi.:

Ja, das stimmt!

 
19.01.17 14:09
Wirecard AG: Mobile Payment und Risikomanagement PastaPasta
PastaPasta:

Auch wenn ich es anders erwartete

 
19.01.17 22:03
...kann ich ja die Realität nicht einfach ausblenden. Nach meiner Rechnung wäre der Abwärtstrend entweder erledigt bei stabil über ca. 43,11 - oder bei einem Wochenschluß morgen von >42,81

Das sind 3,5% weniger als der heutige Xetraschluß. Da eine Entwicklung von -3,5% morgen kaum vorstellbar erscheint (Nasdaq ist zwar nicht so relevant hier, aber dort auch 4% Plus) könnten die einen den Abwärtstrend morgen zu Grabe tragen (müssen), während die anderen anschließend auf dem Grab tanzen (könnten).
Tja, so ist das halt. Gerade dann, wenn ich gegen meine eigene Erwartung (alltimehigh/weiterer Anstieg) zu wetten beginne, scheint sie sich zu bewahrheiten :(
Market is a Court of Opinion and not a court of Law (Marc Cohodes)
Wirecard AG: Mobile Payment und Risikomanagement Absahner16
Absahner16:

Hi PastaPasta,

 
19.01.17 22:17
ich bin zwar grundsätzlich von WC überzeugt, wurde aber heute Nachmittag  auch überrascht. Habe meine Aktien zwar brav gehalten, aber meine KO-Optionen viel zu früh verkauft. Bis ende Januar geht es jetzt nach Norden, wenn nichts dazwischen kommt.
Wirecard AG: Mobile Payment und Risikomanagement Fred vom Jupiter
Fred vom Jupi.:

Pasta

 
20.01.17 06:25
Wie kommst du auf43,11 / 42,81?
Wirecard AG: Mobile Payment und Risikomanagement PastaPasta
PastaPasta:

Grenzen

 
20.01.17 07:59

42,81 wäre nach meiner groben Zeichnung die Obergrenze des Abwärtstrendes auf Wochencharts gewesen, die 43,11 waren gestern schon nicht mehr gültig, das war ein Quatsch. Das war der Obergrenzengrenzwert vom ... Mittwoch oder so.

Leider muss ich noch einen proxy-Beitrag hier schreiben zu dem Citi/Regulierungs/Geldwäsche-Dingens, weil da im Hauptthread doch ... ähm... etwas unzutreffende bzw. nicht logische Dinge stehen...  Von Byblos zB:

allles schön und  gut, das sehe ichz auch so.   Doch was kann Wirecard dafür, wenn irgenndwelche dubiosen kriminellen Subjekte, es nutzen, um illegal erworbende Geld zB zu transferieren oder damit etwas zu bezahlen. (Geldwäsche) Wirecard kann ja schlecht die Herrkunft des Geldes eines jeden Zahlungsvorganngs prüfen. Wenn da jemand etwas inzinieren will, läßt sich so ein Verstoß bestimmt auch künstlich erzeugen um es dann auffliegen zu lassen. Aber daran glaube ich nicht. Irgenndwo sind Grenzen. Ich glaube, Geldwäsche passiert jeden Tag irgendwo und das nicht nur vielleicht bei Zahlungsdienstleistern, nein auch bei ganz normalen Banken von nebenan.

Da möchte ich ihm beispielsweise raten, mal über den Tellerrand zu blicken und eine Meldung von gestern zur Kenntnis zu nehmen zu "Western Union":

https://www.consumer.ftc.gov/blog/western-union-settlement-586-million-refunds?utm_source=govdelivery

You probably know that Western Union runs money transfer services in the US and worldwide. What you might not know is that, according to the FTC, Western Union has known for years that scammers were using its system to commit significant fraud. Even when faced with clear evidence that many of its agents were committing fraud, Western Union kept taking people’s money. Probably billions in fraud-related transfers, sent since January 2004. But today, in a global settlement with the FTC and the US Department of Justice, Western Union agreed to return $586 million to people and create a real and strong anti-fraud program.

Und es ist noch nicht lange her, da wurde ein Zahlungsdienstleister von der US-Justiz zur "kriminellen Organisation" erklärt (PacNet). Die FBME kämpft derzeit noch mit allen juristischen Mitteln gegen die Aussperrung aus dem US-Markt wegen Verdachts der Unterstützung bei kriminellen Geldflüssen (z.B. https://www.law360.com/articles/881942/...d-evidence-behind-sanctions ) (amüsanterweise ist der ehemalige CEO heute Wirecardmitarbeiter)

Lustig ist dann auch das nächste Posting:

Klar kann da wirecard nichts machen, wenn jemand die Karten für schwarzgeld nutzt.
Sie müssen halt sicherstellen, dass die regulatorischenvorschriften erfüllt sind, wie eine deutsche Bank auch. Wenn es in der BRD zB einen bargeldeingang von 10.000? gibt (zumindest war das vor Jahren mal die Grenze) muss die Bank den Vorgang prüfen und ggf. melden. Wenn sie richtig gehandelt hat, kann auch schwarzgeld eingezahlt worden sein, aber sie haben ja geprüft und gemeldet und man kann ihr keinen Vorwurf machen. Und es stimmt, in den USA sind die Strafen höher...

Es wurde hoffentlich zur Kenntnis genommen, dass im Fall Bluetool Limited Hunderttausende Euro fast täglich transferiert wurden. Wo waren da eigentlich die Geldäwschebestimmungen? Oder haben sie nicht gegolten, weil die Zahlungen über die WestLB gelaufen sind? Dann wäre der Schüttskandal ja eventuell sogar noch ein WestLB-Skandal... Oder man könnte spekulieren, dass einige Fragen zu diesem Thema zusammen mit der Skandalbank WestLB "abgewickelt" wurden... http://www1.wdr.de/archiv/westlb/westlb282.html

Selbst wenn die Wirecard nichts dafür konnte, wäre auch zu fragen, als was die Gelder denn gewertet wurden, die (ohne Wissen der armen und missbrauchten Wirecard) über Wirecard gelaufen sind. Die Pokermillionen. Waren dass dann Immobilien im Geschäftsbericht oder wurde es (wie es korrekt gewesen wäre) als "Gambling" gewertet oder gibt es gar einen Posten "Geldwäsche, für die wir nichts können"?

 

Market is a Court of Opinion and not a court of Law (Marc Cohodes)
Wirecard AG: Mobile Payment und Risikomanagement Stepsi
Stepsi:

PastaPasta

3
20.01.17 08:06
Sag mal, wirds dir nicht irgendwann zu blöd,
Immer und immer wieder dasselbe! Inzwischen
Glaube ich hat es wirklich jeder gelesen! Unabhängig
Davon wie es jeder beurteilt, du hast das Thema doch
In jedem Forum ausführlichst breitgetreten! Hör doch
Endlich mal auf! Wir sind im Jahr 2017. An der Börse
Wird die Zukunft gehandelt und nicht die Vergangenheit.

Wirecard AG: Mobile Payment und Risikomanagement Fred vom Jupiter
Fred vom Jupi.:

Stepsi

 
20.01.17 08:50
Das Thema ist zunächst drüben wieder aufgewärmt worden. Nicht hier. Ich halte das auch für erledigt.
Wirecard AG: Mobile Payment und Risikomanagement PastaPasta
PastaPasta:

Stepsi

 
20.01.17 09:41
ich werde eindeutig auf einem Mangel an Hintergrund oder Verständnisfähigkeit beruhende Falschaussagen korrigieren, solange ich dazu Lust habe.
Die Argumente von Byblos und Back sind falsch, deshalb stelle ich das richtig.
Die Strafe für Western Union für Verfehlungen teilweise aus 2004 (!) kam gestern, ist also tagesaktuell.

Die Tatsache, dass es in Deutschland keinerlei ernsthafte Verfolgung für Wirtschaftsstrafsachen gibt, ist eine Ttasache, die ein internationaler Beobachter durchaus in Betracht zieht, wenn er sich mit den Fakten auseinandersetzt, die in den bisher ca. 250 Seiten Berichten stehen, die öffentlich sind (und nur einen Bruchteil dessen darstellen, was ernsthafte Analysten des Themas dazu lesen)

Wie gehabt gehst Du nicht auf Details ein, weil Du das nicht kannst. Du stellst etwas als irrelevant hin, das Du nicht einschätzen kannst und verlässt Dich auf die Einschätzung von Analysten, die das auch nicht können (Beleg: Jochen Reichert!)

Es kann funktionieren und es kann sein, dass sich die reinen zahlen durchsetzen. Aber es ist nach wie vor nicht entschieden.
Market is a Court of Opinion and not a court of Law (Marc Cohodes)
Wirecard AG: Mobile Payment und Risikomanagement PastaPasta
PastaPasta:

Fred

 
20.01.17 09:44
es kann durchaus erledigt sein (oder irrelevant) und dann wäre es egal, ob die Tatsache, dass es erledigt ist, mit totalem Quatsch begründet wird. Dennoch bleibt es Quatsch, was geschrieben wird. Und ob es wirklöich erledigt ist oder derzeit (seit Mai) nur die Ruhe vor dem nächsten Angriff alle einlullt, das wird sich erst noch zeigen. Der Zeithorizont dieser Geschichte ist größer, als alle gedacht haben. Auch ich hätte gehofft, dass das Thema binnen 6 Moaten durch sein müsste.
Market is a Court of Opinion and not a court of Law (Marc Cohodes)
Wirecard AG: Mobile Payment und Risikomanagement Fred vom Jupiter
Fred vom Jupi.:

Naja

 
20.01.17 10:04
Innerhalb von 6 Monaten wär ja ohnehin utopisch, weil diese Vorwürfe immer wieder auftauchen seit X Jahren. Je länger das so läuft, desto weniger Relevanz hat es irgendwann, es sei denn, es würde sich bewahrheiten.

Die bisherigen Angriffe dieser Art liefen zumindest sachlich gesehen immer ins Leere.
Wirecard AG: Mobile Payment und Risikomanagement WD2006
WD2006:

Echt Klasse PastaPasta

 
20.01.17 10:08
vor allem immer deine letzen Sätze die der Verunsicherung dienen sollen.

Vorher Fakten aus aller Welt! Dann die Recherche die nur ein PastaPasta kann!
Dann eine Selbseinschätzung mit dem Hinweis der Verunsicherung und dass seit 10 Monaten. Aus meiner Brille hat das auch nichts mehr mit Anregung und weitere Meinungsäußerung zu tun. Das zieht sich durch wie ein roter Faden. Es ist anscheinend nur für eine Handvoll zweckdienlich.

Byblos hat es schon richtig gemacht und dich gesperrt weil er es nicht unterstützt.

Ich wünsche das Euch der Kurs um die Ohren fliegt. Ich für meinen Teil hab dazu beigetragen.
Wirecard AG: Mobile Payment und Risikomanagement Fred vom Jupiter
Fred vom Jupi.:

WD2006

 
20.01.17 10:19
Wenn du von "euch" sprichst, musst du bitte differenzieren. Ich gehe mal sehr stark davon aus, dass du auf die gleiche Kursrichtung setzt wie ich.
Im Übrigen verstehe ich die Sperrungen von Byblos eben gerade nicht. Wer sich von bestimmten anderen Usern gestört fühlt, kann ganz individuell darauf mit Ignore reagieren. Da muss kein Forenautokrat hart durchgreifen, solange die allgemeinen Forenregeln nicht verletzt werden.
Wenn es drüben wirklich konsequent mit den Sperren wäre, hätte sich der TE außerdem zeitweise auch selbst sperren müssen.
Wirecard AG: Mobile Payment und Risikomanagement PastaPasta
PastaPasta:

Eine Frage des Standorts...

 
20.01.17 10:21

...denn wenn andere sich zB auf 2006 beziehen, ist es in Ordnung - oder zumindest kein Grund, sich darüber aufzuregen.

www.aktiencheck.de/exklusiv/...gestartet_Aktienanalyse-7661706

Der Blick auf die Verlust-Ratio (2,50) zeige, dass Wirecard zu den spekulativeren Aktien zähle, bei denen immer wieder einmal größere Kursausschläge einzuplanen seien. Doch dafür stünden seit Ende 2006 unter dem Strich im Mittel jährliche Kursgewinne von 18% zu Buche (Gewinn-Konstanz 91%), was bis 2022 rechnerisch ein Potenzial von 129% eröffne.
 

und ob es wirklich ein gutes Zeichen ist, wenn mich Byblos aussperrt, dessen Ziel es nach eigener Aussage ist, dass oin seinem Thread die Wirecardaktie

besprichen, beschworen und .....

wird mit einem (ach so, nur ironisch gemeinten?)


Kursziel :
2014 - 68 Euro
2015 - 87 Euro
ab 2016 - über 100 Euro !!!
 

- das muß jeder selbst beurteilen.

Wenn andere mit Alipaygerüchten kommen und diese nicht als Möglichkeit, sondern als Aussage veröffentlichen ("Jack Ma steigt bei Wirecard ein"), ist das in Ordnung. Wenn dieses Gerücht ein halbes Jahr später erneut aufgefrischt wird, obwohl man in Sekunden (ohne ein Wort Chinesisch zu sprechen) den Text als Wiederholung alter Meldungen identifizieren konnte, dann ist das in Ordnung. Wenn andere aber darauf hinweisen, dass es ungeklärte Fragen gibt, sind sie abartige Basher.

Wenn hier monatelang vom Durchbrechen wichtiger Kursbarrieren geredet wird und es passiert nicht, dann ist das in Ordnung. Wenn andere aber einen Prozeß ankündigen, der sich dann ein paar Wochen verzögert, sind es Hirngespinste.

Wenn hier der Erfolg von Apple Pay oder die Entwicklungen in Indien als sicherer Beleg genannt werden, dass Wirecard hier Millionen und Abermillionen verdienen wird, dann ist das in ordnung. Wenn aber jemand ein beispiel bringt für einen direkten Wettbewerber der Wirecard wie Western Union, dann ist das an den Haaren herbeigezogen.

Macht ruhig so weiter.

15%. You know.

 

Market is a Court of Opinion and not a court of Law (Marc Cohodes)
Wirecard AG: Mobile Payment und Risikomanagement Stepsi
Stepsi:

PastaPasta

3
20.01.17 10:26
Es ist zwecklos mit dir. Bin aber inzwischen überzeugt
du bist kein bezahlter Schreiberling, sondern bei dir liegt
wirklich einiges im argen.
Du merkst überhaupt nicht mehr dass du seit fast einem
Jahr immer den selben Schmarrn von dir gibst.  
Wirecard AG: Mobile Payment und Risikomanagement Fred vom Jupiter
Fred vom Jupi.:

Ich bin zwar nicht überzeugt

 
20.01.17 10:29
Aber "mein" Szenario aus #3587 spült sich weiter ab. Einzig die letzten 11-12 Euro fehlen noch.
Wirecard AG: Mobile Payment und Risikomanagement PastaPasta
PastaPasta:

Kein Honig um den Bart...

 
20.01.17 21:24

...aber was Du da in erwähntem #3587 geschrieben hast, war für mich die bisher überzeugendste Darlegung der Positivvariante. Ich war ja (zu diesem Zeitpunkt dann schon wieder) Vertreter der Negativvariante. Aber man muß auch zugeben können, dass ein anderer richtig liegt :)  

Ich wiederhole Deinen #3587 noch einmal, allein an meinen Fragen dazu könnte man ja bemerkt haben, dass ich mich sehr ausführlich damit beschäftigt habe...  

Im Zusammenhang mit dem größeren charttechnischen Bild wäre dieser Abwärtstrend seit Oktober lediglich eine Konsolidierung der seit März 2016 aufgelaufenen Gewinne, die nicht exakt, aber doch recht nahe am 50%-Retracement beendet wurde.  Wenn das alles so kommt und man nun noch unterstellt, dass der möglicherweise seit Mitte Dezember laufende Aufwärtsmove im übergeordneten Bild Anfang Oktober seine Welle a abgeschlossen hat und die Korrektur b nun demnächst oder kurz bevorstehend beendet ist, kann daraus der Teil c unterstellt werden, der - bei ähnlichen Kursavancen wie a - bis ca. 56/57 Euro führen könnte. Wenn man dann außerdem noch die Tiefs aus November und Dezember als Kriterium für einen nicht abgeschlossenen Abwärtstrend seit Oktober betrachtet, kann man hieraus wiederum günstige Handlungsstrategien ableiten, die bei Long-Engagements ein ziemlich gutes CRV bieten. Zumal der Kurs durch die vergangenen hohen Umsätze bei 39/41 Euro einigermaßen gut abgesichert erscheint.

Ja, es hat jetzt wieder gewechselt vom Oktober-Abwärtstrend in den März-Aufwärtstrend. Exakt Deine Annahme. Respekt :)

Market is a Court of Opinion and not a court of Law (Marc Cohodes)
Wirecard AG: Mobile Payment und Risikomanagement Back2014
Back2014:

Welche Aussage von mir ist falsch?PastaPasta

 
21.01.17 15:44
Wenn ich alle Regularien eingehalten habe, sämtliche Meldepflichten etc. nachgekommen bin, dann kann wirecard nicht zur Rechenschaft gezogen werden, wenn ein fremder Dritter wirecard Kreditkarten etc. zum Zahlen nutzt...

Wirecard AG: Mobile Payment und Risikomanagement Back2014
Back2014:

Was genau willst du uns mit dem WestLB Bericht sag

 
21.01.17 15:53
Sagen?
Was willst du uns mit den Pokermillilnen genau sagen? Dass das alles illegal war?
Wirecard AG: Mobile Payment und Risikomanagement PastaPasta
PastaPasta:

Back2014

 
21.01.17 23:08
Du kannst entweder alles ignorieren, was öffentlich ist, oder alles lesen und Dich dann dazu äußern - aber Du kannst es nicht als irrelevant abtun, wenn Du erkennbar gar keine Ahnung hast, was in den öffentlich zugänglichen Dokumenten steht.

Deine Frage nach der WestLB kann ja wohl kaum ernst gemeint sein, oder?
Market is a Court of Opinion and not a court of Law (Marc Cohodes)
Wirecard AG: Mobile Payment und Risikomanagement Back2014

PastaPasta

 
Dann bleib bei deiner Meinung: wenn man alle regularien einhält, alle Rechte und gesetze erfüllt etc. ist man der Geldwäsche etc. schuldig, wenn jemand über eine prepaid -Kreditkarte Geld wäscht.

Naja, die Meinung kann ich nicht nachvollziehen, und wahrscheinlich auch sonst keiner, aber dann bleib dabei.

Ich wollte deine Beiträge verstehen bzw. was du uns damit sagen willst, aber es mir nicht möglich.

Da kommt nie eine wirkliche Aussage sondern nur irgendwelche Andeutungen um zu verunsichern...

So ich nutz jetzt meine Zeit für was sinnvolleres ...

Seite: Übersicht ... 145 146 147 1 2 3 4 ...

Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Wirecard Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
11 3.652 Wirecard AG: Mobile Payment und Risikomanagement Fred vom Jupiter Back2014 22.01.17 21:42
35 15.621 Wirecard - beste Aktie 2014 - 2025 Byblos Noxiox 22.01.17 20:37
4 1.007 Leerverkäufer von Wirecard Wasserbüffel Noxiox 13.01.17 18:45
3 42 Wirecard - Das Mega-Investment Noxiox zwetschgenquetscher 17.11.16 07:15
    Löschung finanztrends   14.09.16 16:50