Wird ENDEMANN jetzt doch entdeckt?

Beitrag: 1
Zugriffe: 331 / Heute: 1
Yahoo 38,795 € -0,33% Perf. seit Threadbeginn:   -55,15%
 
Wird ENDEMANN jetzt doch entdeckt? mw2805

Wird ENDEMANN jetzt doch entdeckt?

 
#1
Nach Aufnahme im Musterdepot von Consors und 3Sat nun dies:

"Endemann Ziel 100 Euro
at-stoxx
Optimistisch zeigen sich die Analysten von at-stoxx derzeit hinsichtlich der
künftigen Kursaussichten der Aktien der Endemann Internet AG (WKN 568030).
Die Firma um den Gründer Herrn Ingo Endemann betreibe als erstes deutsches
Unternehmen Internet-Suchmaschinen und Informations-Portale, vergleichbar
mit Yahoo!. Die angebotenen Dienste finanzierten sich durch die
Werbeeinnahmen.
Grundsätzlich verbiete ein ungeschriebenes Gesetz den Internet-Unternehmen
Gewinne zu erwirtschaften. Doch ein kleines 30-Mann-Unternehmen abseits des
großen Reiches Silicon Valley -in Neuss- wehre sich mit Erfolg gegen dieses
Vorurteil. Die Geschäftsleitung des 1996 gegründeten Unternehmens gehe sogar
noch einen Schritt weiter: in regelmäßigen Abstand werde die interessierte
Öffentlichkeit mit neuen Gewinnschätzungen konfrontiert - selbstverständlich
steigenden. Heute sei die 2000er Gewinnschätzung von 6 Mio. auf 7,2 Mio. DM
erhöht worden.
Anlass genug für die Anlageexperten, in einem persönlichen Gespräch mit dem
Gründer und Vorstandschef Ingo Endemann mehr über die Zukunftsperspektive
des Internet-Unternehmens zu erfahren. Herr Endemann sehe sein Erfolgsrezept
in der hervorragenden Vermarktung seiner Internetseiten. Er bezeichne sein
Unternehmen als das ertragreichste seiner Branche. Bereits jetzt erreiche
das Unternehmen monatlich zwischen 15 und 16 Millionen Pageimpressions und
rangiere damit in Deutschland schon auf Rang 4 bis 5. Ein guter Grund für
namhafte Unternehmen, sich dort werbewirksam zu präsentieren. Werbeeinnahmen
würden z.B. von IBM, Philips, Commerzbank, RTL, Siemens, ADAC, Microsoft und

vielen mehr fließen.
Die jüngst veröffentlichten Zahlen für die ersten 9 Monate seien im
Vergleich zum Vorjahr typisch für die Internetbranche und wohl nur dort
möglich. Mehr noch: bereits abgeschlossene Akquisitionen seien nicht
enthalten und würden erstmals im vierten Quartal in die Unternehmenszahlen
mit einfließen. Der Umsatz sei im 1.-3. Quartal im Vorjahresvergleich um
401% auf 4,784 Mio. DM gestiegen. Der Jahresüberschuss habe bei 1,818 Mio.
DM um 1.225% höher gelegen. Allerdings seien darin die Kosten des
Börsenganges nicht enthalten, die mit knapp 2,8 Mio. DM zu Buche geschlagen
hätten.
Für das Jahr 2000 habe Ingo Endemann ein klares Ziel vor Augen: Wachstum
durch Akquisitionen. Nach einer bereits vollzogenen Mehrheitsbeteiligung in
Österreich stehe für das nächste Halbjahr ein Schweizer Unternehmen im
Fokus, um den deutschsprachigen Raum besser abzudecken. Im weiteren
Jahresverlauf sei eine Ausdehnung auf den europäischen Raum geplant. Auf den
US-Markt angesprochen, habe der Vorstand sofort abgewehrt, die
Markteintrittsbarrieren seien dort zu hoch. Das Unternehmen beschränke sich
für seine Kunden auf das Angebot eines englischsprachigen Portals. Zur
Konkurrenzsituation: für den deutschsprachigen Raum habe die Endemann!!
Internet AG gute Perspektiven. Yahoo! sei wohl unumstritten die Nummer 1,
doch dahinter stecke noch erhebliches Wachstumspotential. Von Vorteil sei
die Tatsache, dass US-Unternehmen wie Excite und Lycos in Deutschland/Europa
noch kaum Marktakzeptanz besitzen würden, so dass hier noch Vieles möglich
sei.
Die Analysten haben Herrn Endemann auch vorsichtige Wachstumsprognosen
entlocken können, die seine Konkurrenz vermutlich vor Neid erblassen lasse -
entsprechend stolz habe er sie den Experten präsentierten. In vier Jahren
erwarte er einen Gesamtumsatz (mit Akquisitionen) von über 100 Mio. DM.
Umsatzsteigerungen von über 100% seien in der Branche nichts Ungewöhnliches,
jedoch halte Endemann auch einen vergleichbaren Anstieg des
Unternehmensgewinnes für wahrscheinlich. Er vermutet sogar einen
überproportionalen Gewinnanstieg. Die Nettogewinnmarge sei schwer zu
prognostizieren, als Hausnummer werde die 40%(!)-Marke angepeilt.
Eine Ertragsanalyse sei durch die vorangegangenen und bevorstehenden
Unternehmensbeteiligungen schwer zu realisieren. Auch das KGV schwanke durch
die ständigen Gewinnkorrekturen erheblich, trotzdem erscheine der aktuelle
Kurs (60,00 Euro) als unterbewertet. Die hervorragende finanzielle Basis,
die schnelle Akquisitionserfolge ermögliche, sowie das hohe
Branchenwachstum - Europa wächst derzeit überproportional- würden dem
Neusser Internet-Unternehmen eine hervorragende Ausgangslage für weiteres
Wachstum in Verbindung mit steigenden Gewinnen bieten.
Das Kursziel falle daher sehr positiv aus: Als 12-Monatsziel halten die
Experten Kurse über 100,00 Euro für wahrscheinlich."



Gruß

MW


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Yahoo Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
27 9.651 YAHOO steigt und steigt und steigt OldPlayer silent_joe 00:30
  4 Softbank könnte Alibaba bald kontrollieren Hoax Volker2014 16.04.16 23:35
4 241 Todgesagte leben länger! Lemming711 cineastic 25.07.15 16:12
    Glauben Sie, dass Yahoo ist ein Kauf? StocksPicker   29.08.14 23:54
  4 Hat Yahoo ein neues Geschäftsmodell? Libuda DAX Indikation 19.09.12 16:25