Wieviele aktien- und fodpositionen habt ihr im depot? bitte um antwort

Beiträge: 44
Zugriffe: 7.261 / Heute: 1
GEDYS Internet P.
kein aktueller Kurs verfügbar
 
DAB Bank
kein aktueller Kurs verfügbar
 
COR&FJA 2,493 € -1,81%
Perf. seit Threadbeginn:   -95,01%
Wieviele aktien- und fodpositionen habt ihr im depot? bitte um antwort porsche
porsche:

Wieviele aktien- und fodpositionen habt ihr im depot? bitte um antwort

 
13.03.00 09:40
#1
Ich persönlich habe meistens zwischen 20 und 30 vwerschiedene aktien in meinem depot und fahre damit eigentlich ganz gut, dazu kommen meistens noch 3 verschieden fonds. Alles unter 6 halte ich für zu gewagt(Risikostreuung). Außerdem könnte ich dann nicht alle meiner Depotkriterien erfüllen.
mindestens 1 wert aus dem bereich
banken versicherungen(meine werte allianz und consors)
bereich automobile(porsche und Daimler)
telemedien(nokia, debitel,th3,synergon)
bereich film und fernsehen(em-tv und pro sieben)
alternative Energien(ballard power)
internet(systematics, ariba, commerce one)
beteiligungsfirmen(knorr,sparta,u.c.a. internet capital group)
software(oar, intershop und sap)
biotechnologie(human genome und morphosys)
computertechnologie(siemens und amd)
und tourismus(preussag).

Fonds:
nordasia
dac kontrast universalfond
dit biotechnologie.

Meine Strategie ist es also auf alle Pferde zu setzen. man kann mit so einem depot natürlich nicht kurssprünge verbuchen wie mit einem depot das nur 5 werte besitzt. Meine strategie ist die gute mischung: aktien aus verschiedenen bereichen und ländern. ganz wichtig bei den aktien ist es meiner meinung nach die stopp-kurse knallhart durchzuziehen und wenn die aktie gestiegen ist diese immer nachzuziehen. so verkaufe ich meistens auch nur aktien wenn sie meine stoppkurse erreicht haben oder wenn die aktie sehr gut gelaufen ist betätige ich natürlich teilverkäufe(habe mich zu häufig geärgert das ich eine aktie zu früh verkauft habe. das passiert aber bei so vielen werten schon ziemlich schnell so das man auch auf trends setzen kann.
Lieber viele spekulative als wenige konservative
was haltet ihr von meinem depot
p.s.: optionsscheine sind mir zu risikoreich und ich halte immer c.a. zwischen 5 und 10 % cash(nur); wahrscheinlich zu wenig aber wenn ich zu viel Geld bar habe, komme ich immer wieder in die versuchung mir eine neue aktie zu kaufen.
18 Beiträge ausgeblendet.
Seite: Übersicht Alle 1 2


Wieviele aktien- und fodpositionen habt ihr im depot? bitte um antwort porsche
porsche:

das ist aber sehr risikoreich meiner meinung nach!!!! o.T.

 
13.03.00 19:16
#20
Wieviele aktien- und fodpositionen habt ihr im depot? bitte um antwort Teufel
Teufel:

hi porsche und furby

 
13.03.00 19:47
#21
im großen und ganzen verfolge ich eine ähnliche strategie. ich halte selbst viel von free-trades. das heißt ich verkaufe von den titeln, die über 100% gestiegen sind den einstand, sodaß ich nur noch mit den gewinnen weitermache. neben dem psychologischen effekt hat es den vorteil, daß man so im laufe der zeit einen bestand aufbaut aber trotzdem ab und zu zu liquiden mittel kommt. außerdem stimme ich porsche zu, daß ich ebenfalls versuche, wichtige branchen abzudecken und nicht nur techi-mäßig unterwegs zu sein. so schlafe ich besser. habe auch mal ein durchschnitts kgv gebildet-wobei ich natürlich weiß, daß man das nicht über die branchen machen sollte. es gab mir aber das ergebnis, daß ich mit einem wert über 100 doch ziemlich spekulativ war, was ich nun angepasst habe.
erst mal grüße an euch, weiteres vielleict später

Wieviele aktien- und fodpositionen habt ihr im depot? bitte um antwort homo prudens
homo prudens:

Nach welchen Kriterien Fonds auswählen, die mehr als schlap.

 
13.03.00 20:48
#22
Bei Fonds habe ich den Eindruck, daß der Anleger völlig passiv auf das Anlagegeschick der Fondsmanager angewiesen ist.
Wie kann ich vor dem Investment Fonds erkennen, die das Zeug zu Raketen haben, oder woher bekomme ich Infos über Top-Fonds?
Für Tipps im voraus danke.

- h p -
Wieviele aktien- und fodpositionen habt ihr im depot? bitte um antwort Brad Pitt
Brad Pitt:

Sitze auf hohen Liquididätsbestand und halte vorwiegend Restposten

 
13.03.00 20:57
#23
Ich habe den Mercury Gold & Mining Fund, Flemming FF China,

Aktien: Aurora Biosciences, Nastech (noch eine kleine Position Rest mit 200 % Gewinn verkauft) Celeris (Restposten), Palomar Medical (Restposten), Mologen, PharmChem, Stocker & Yale (Insider Tip), Biotest, Philip Morris, Advanced Medien

Optionsscheine: Dax-Puts: WKN 837 577 und 753 131 und einen Nasdaq 100 Put.





Wieviele aktien- und fodpositionen habt ihr im depot? bitte um antwort short-seller
short-seller:

Re: Porsche. Kannst Du mir mal genauer erklären was daran risk.

 
14.03.00 07:50
#24
Eine gewisse Risikoneigung kann ich nicht leugnen, sonst würde ich nicht auf Daxfutures und Optionen setzen.

Aber ich sehe keinerlei Risiko bei der Anlage in selektierte Unternehmen, die eine glänzende Zukunft versprechen. Riskant wird die Sache tatsächlich wenn man in einen Laden investiert, bei dem Umsatz und Verlust in gleicher Höhe liegen. Da kann mir sonst wer erzählen , die seien gut positioniert, Umsatzvervielfachung, u.s.w., aber das Risiko ist enorm.

Wenn man vor zwei/drei Jahren in so tolle Titel wie Daimler, Dresdner, etc. investierte befindet man sich unter Umständen immer noch in der Nähe der Einkaufskurse. Da kann ich genauso gut Bundesobligationen kaufen.

Sprüche wie "NM ist riskant, daher Hände weg" halte ich für ausgemachten Schwachsinn. Ich sehe die Zukunft des deutschen Wirtschaftswachstums genau in diesem Bereich. Schau Dir mal die Entwicklungen letztes Jahr an. In den alteingesessenen Unternehmen wurden Arbeitsplätze aufgebaut, bei den hightechs wurde rasant zugelegt. Klar gibt es am NM viele schwarze Schafe. Die Kursentwicklung bei einigen Titeln zeigt auch ganz klar, daß es viele blauäugige Anfänger gibt die wahllos investieren. Genau diese Gruppe ist natürlich hochgradig absturzgefährdet. Aber wie kommt das zustande ? Ganz einfach, durch mangelnde Aufklärung, weil der NM ja so riskant ist. Also läßt man besser die Hände davon und überläßt die Aufklärung den Börsengurus und N-TV's. Tolle Aussichten ! Aber, genau das paßt zum konservativen Denken der Deutschen.

Ein entscheidender Faktor für das Wirtschaftswachstum in den USA ist die Nasdaq. Aber komischerweise wird hier nicht gesagt, dieser Markt sei riskant.

Für mich bleibt es so, daß man nicht nach Branchen selektieren muß. Es ist entscheident in welche Unternehmen ich investiere. Wobei sich eine Branchenselektion fast automatisch einstellt, da man am liebsten auf das aussichtsreichste (der eigenen Ansicht nach) Unternehmen setzt, scheiden die Mitbewerberaktien meisten aus.

Es gibt unabhängig vom Marktsegment und unabhängig vom Land immer wieder herausragende Unternehmen die eine hervorragende Marktstellung haben. Nur sehe ich nicht ein, daß ich in tote Branchen investieren soll, die keine Zukunft versprechen. Insbesondere der M-DAX schreit geradezu nach einer Erneuerung. Der M-DAX steigt nicht, weil sich niemand dafür interessiert. Der M-DAX steigt nicht, weil sich hier teilweise zum Tode verurteilte Unternehmen befinden, die in den nächsten Jahren vom Bildschirm verschwunden sind.

Wenn ich mir Deine Depot-Werte ansehe, kann ich nur fesstellen, daß Du auch recht risikofreudig bist. Ich möchte zum Abschluß noch zu Deinen Werten Stellung nehmen.

banken versicherungen(meine werte allianz und consors):
Allianz gehrört zu den besseren Werten. Insbesondere im Hinblick auf die Steuerreform und der damit verbundenen steuerfreien Unternehmensveräußerungen sehe ich bei Allianz ein enormes Potential.
Von Consors seit dem Börsengang gesagt daß Consors zu teuer ist, dennoch ist die Entwicklung recht erfreulich. Neben DAB und Comdirekt traue ich Consors das meiste Potential zu.


bereich automobile(porsche und Daimler):
Auf Automobile würde ich nicht setzen, daher eher noch Daimler. Porsche hast Du wahrscheinlich (wie an Deiner ID unschwer zu erkennen) aus idealistischen  Gründen gekauft.

telemedien(nokia, debitel,th3,synergon)
Nokia ist ein Basisinvestment mit tollen Zuwachsraten. Von Debitel erwarte ich absolut gar nichts. Beim damaligen Spin-off ist das ganze Geld in die Altaktionärstaschen gewandert. Nach der schweizer Übernahme etwas interessanter aber es gibt bessere Titel. Mit th3 und synergon habe ich mich noch nicht beschäftigt.

bereich film und fernsehen(em-tv und pro sieben)
Von EM.TV wurde bereits 1997 gesagt: zu teuer, verkaufen, überbewertet. Diese dummen Sprüche kann ich nicht mehr hören. EM-TV wird meiner Ansicht nach der erste Medienwert im Dax werden. Pro7 ist hochriskant. Fernsehsender unterliegen der Stimmung der Zuschauer. Erkennt die Geschäftleitung etwaige Trends nicht, ists vorbei. Die Kokurrenz ist verdammt hat. Bei Pro7 stimmt das Chance/Risiko-Verhältnis nicht.

alternative Energien(ballard power)
hochriskant, aber sehr reizvoll. Halte ich auch.

internet(systematics, ariba, commerce one)
Systematics: Ich hoffe daß Du bei Kursen um 20 eingestiegen bist, aber derzeit ist die Bewertung für einen IT-Diensleister aus den Fugen geraten. Ariba und Commerce One sind Investments die ich grundsätzlich ablehnen würde.

beteiligungsfirmen(knorr,sparta,u.c.a. internet capital group)
Das sind doch z.B. Investments die relativ risikoarm sind, aber große Chancen versprechen. So lange die Internetfirmen keinen Gewinn abwerfen dürften es auch keine andere Alternative als eine Internet-Beteiligungsges. geben.

software(oar, intershop und sap)
SAP ist einer der innovativen Werte und daher immer interessant. Mit OAR habe ich mich nicht beschäftigt. Intershop gehört zu der Gruppe Unternehmen, die ich aus Risikogründen ablehen würde. Umsatz und Verlust liegen mir noch zu nah beieinander.

biotechnologie(human genome und morphosys)
Ist mir zu riskant auf einzelne Titel zu setzen. Ich würde hier BBB oder einen Fond bevorzugen.

computertechnologie(siemens und amd)
Siemens halt ich nicht für schlecht. Am besten sind die Auskoppelungen, mit denen richtig Kasse gemacht wird. Was mir nicht gefällt ist, daß Siemens dauernd empfohlen wird, da ich Antizykliker bin. AMD wird sich meiner Ansicht nach, langfristig nicht gegen Intel halten können.

und tourismus(preussag).
Da wir ein stärkeres Wirtschaftswachstum erwarten, steht den Leuten eine Einkommenserhöhung ins Haus. Freizeit(Urlaub) gibt es in Deutschland reichlich, folglich dürfte auch mehr in die Freizeitgestaltung gesteckt werden. Daher auf mittelfristige Sicht etwas interessant.

Fonds:
nordasia
dac kontrast universalfond
dit biotechnologie.
Ist nicht unbedingt mein Ding, aber zur Risikominderung ganz interessant, dafür geringere Performance.

Grüße

Shorty
Wieviele aktien- und fodpositionen habt ihr im depot? bitte um antwort tobby
tobby:

Aah, JP, mein langer Kommentar ist verschwunden!!!!

 
14.03.00 14:12
#25
short-seller, interessanter Kommentar!

Also nochnmal meiner, aber kürzer:

Zum Thema preussag:
Die Privatleute werden immer reicher, das ist klar, da sollte man einmal genauer nachdenken, wie man daraus auf ein gutes Investment schließen kann: Meine Idee ist LVMH. Luxusgüter werden immer mehr gekauft, auch in Zeiten mäßigen Wirtschaftswachstums gibt es z.B. in D immer mehr wohlhabende Menschen. Um an diesem Trend langfristig teilhaben zu können, sollte man in LVMH (und ähnliche, wer kennt die??) Werte investieren.

AMD: Ich glaube, daß bei AMD das Ende der Fahnenstange noch nicht erreicht ist, sicher hat Intel die größere finanzielle Schlagkraft, AMD ist aber im Moment gut positioniert! Die Performance des nächsten Jahres wird m.M. nicht schlecht sein, auf jeden Fall eine Halteposition!

DCX: DaimlerChr. wird auch wieder kommen, alle reden von Hightech, ist die DASA kein Hightech, Entwicklung von wegweisenden Fahrzeugen, vielleicht mit Brennstoffzellen (ok, Argument geklaut), mit modernen Navigationssystemen usw... alles Hightech. Daimler wird zunehmend auch in den Massenmarkt einsteigen (A-Klasse, Smart) und so weitere Marktmacht gewinnen. Der Airbus verkauft sich gut, und und und...

Siemens: Momentan, bei dem Niveau von unter 140, oder sogar nach einer längeren Korrektur ist Epcos sicher nicht uninteressant, auch Infineon könnte man sicherlich kaufen, vielleicht bei 60 E?

nordasia: Na ja, da hab ich auch welche von, sind ja im Moment ziemlich frustrierend, aber Japan wird sich wieder etwas erholen, von Hongkong/China ganz zu schweigen.

porsche, zum Thema Stategie: Durch breite Streuung hat man zwar ein relativ risikoarmes Depot, und man kann viele Chancen wahren, aber ebenso nimmt man viele Performancekiller auf. Wer käme z.B. auf die Idee aus Gründen der Risikostreung in Werte wie Hochtief zu investieren??
Viele Internationale Fonds müssten meiner Meinung nach mehr in Chancen investieren, als versuchen, den globalen Markt abzubilden, denn Krisen/Baisseregionen /-Branchen gibt es immer irgendwo auf der Welt!

tobby, hoffend, daß dieser Beitrag ankommt...
Wieviele aktien- und fodpositionen habt ihr im depot? bitte um antwort tobby
tobby:

Keiner eine Meinung zu LVMH???

 
14.03.00 15:25
#26
OK, die letzte Überschrift war nicht sehr aussagekräftig:(

tobby
Wieviele aktien- und fodpositionen habt ihr im depot? bitte um antwort porsche
porsche:

An tobby:

 
14.03.00 16:12
#27
Hallo Tobby. Deiner Meinung zu den Aktien kann ich mich größtenteils anschließen. mit lvmh habe ich mich noch nicht beschäftigt. schreibe mal was dazu. Daimler wird sich wie du schon sagst sicherlich erhöhen. Ich hoffe ja immernoch , daß sie irgendwann die dividende abschaffen und in vc investieren. Performancekiller nehme ich natürlich nie absichtlich auf. lese dazu den artikel den ich heite an short-seller geschrieben habe. leider konnte ich ihn nicht unter diesem artikel rausgeben, weil mein zugang irgendwie spinnt!! Mit den internationalen fonds hast du recht. deshalb invetiere ich auch viel in beteiligungsfirmen!!!!! Ciao Porsche
Wieviele aktien- und fodpositionen habt ihr im depot? bitte um antwort porsche
porsche:

Kannst du vielleicht nochmal meine artikel an furby hier einbauen tob.

 
14.03.00 16:25
#28
Bei mir reicht der Speicherplatz nicht aus. viele dank tobby. Porsche
Wieviele aktien- und fodpositionen habt ihr im depot? bitte um antwort tobby
tobby:

An shortie von porsche:

 
14.03.00 16:35
#29
Wenn sich bei dir die branchenselektion automatisch einstellt kann ich dir natürlich keine Vorwürfe machen. natürlich kaufe ich auch bevorzugt unternehmen von denen
ich sehr überzeugt bin und die meiner meinung nach eine sehr gute marktposition besitzen. deshalb habe ich auch dem bereich beteiligungsfirmen einen großen teil von
meinem depot zukommenlassen. sekundär betrachte ich dann aber die branchenzugehörigkeit und versuche dann mein depot so einzurichten, daß keine branche stark
übergewichtet ist. und wie bei dir erledigt sich das häufig schon von selbst. viele meiner titel sind sehr risikoreich(wie du schon gesagt hast). Aber die vergangenheit hat mir
gezeigt, das ich gerade mit den risikoreichen firmen die meisten gewinne eingefahren habe. sicherlich waren auch einige nullnummern dabei, aber im endefekt habe ich
super kurssprünge verzeichnen kann: denn meiner ansicht nach kann eine risikoreiche schlecht aktie höchstens 100 % minus machen einer guten risikoreichen aktie ist
aber nach oben hin kein limit gesetzt. so war es auch häufig in meinem depot,  bei dir die branchenselektion automatisch einstellt kann ich dir natürlich keine Vorwürfe
machen. natürlich kaufe ich auch bevorzugt unternehmen von denen ich sehr überzeugt bin und die meiner meinung nach eine sehr gute marktposition besitzen. deshalb
habe ich auch dem bereich beteiligungsfirmen einen großen teil von meinem depot zukommenlassen. sekundär betrachte ich dann aber die branchenzugehörigkeit und
versuche dann mein depot so einzurichten, daß keine branche stark übergewichtet ist. und wie bei dir erledigt sich das häufig schon von selbst. viele meiner titel sind sehr

risikoreich(wie du schon gesagt hast). Aber die vergangenheit hat mir gezeigt, das ich gerade mit den risikoreichen firmen die meisten gewinne eingefahren habe. sicherlich
waren auch einige nullnummern dabei, aber im endefekt habe ich super kurssprünge verzeichnen kann: denn meiner ansicht nach kann eine risikoreiche schlecht aktie
höchstens 100 % minus machen einer guten risikoreichen aktie ist aber nach oben hin kein limit gesetzt. so war es auch häufig in meinem depot, daß von 4 werten, die ich
mir gerade gekauft haben 3 im minus lagen aber einer dafür mit 200% im plus nach einem kurzen zeitraum. Die Zukunft sehe ich wie du auch im neuen markt und in der
dasdaq. Es wird ja immer wieder berichtet,  bei dir die branchenselektion automatisch einstellt kann ich dir natürlich keine Vorwürfe machen. natürlich kaufe ich auch
bevorzugt unternehmen von denen ich sehr überzeugt bin und die meiner meinung nach eine sehr gute marktposition besitzen. deshalb habe ich auch dem bereich
beteiligungsfirmen einen großen teil von meinem depot zukommenlassen. sekundär betrachte ich dann aber die branchenzugehörigkeit und versuche dann mein depot so
einzurichten, daß keine branche stark übergewichtet ist. und wie bei dir erledigt sich das häufig schon von selbst. viele meiner titel sind sehr risikoreich(wie du schon gesagt
hast). Aber die vergangenheit hat mir gezeigt, das ich gerade mit den risikoreichen firmen die meisten gewinne eingefahren habe. sicherlich waren auch einige
nullnummern dabei, aber im endefekt habe ich super kurssprünge verzeichnen kann: denn meiner ansicht nach kann eine risikoreiche schlecht aktie höchstens 100 %
minus machen einer guten risikoreichen aktie ist aber nach oben hin kein limit gesetzt. so war es auch häufig in meinem depot, daß von 4 werten, die ich mir gerade gekauft
haben 3 im minus lagen aber einer dafür mit 200% im plus nach einem kurzen zeitraum. Die Zukunft sehe ich wie du auch im neuen markt und in der dasdaq. Es wird ja
immer wieder berichtet, daß der neue markt der wichtigste markt in europa wird. Deshalb wird meiner meinung nach auch noch viel geld  dahin fliessen und die kurse
weiterhin nach oben treiben. ich sehe den neuen markt auch in einem jahr bei mindestens 14000 punkten.
und jetzt zu den einzelnen werten. was spricht denn deiner meinung nach gegen den bereich b2b. ich glaube selbst wenn wir dort schon eine große marktkapitalisierung
haben, wird es weiterhin nach oben gehen. es führt doch für die firmen kein weg daran vorbei und die kurse werden weiterhin gut wachsen, wenn nachrichten kommen, die
belegen das ariba und commerce one neue kunden erworben hat. auch verticalnet steht in diesem bereich auf meiner watchlist und ich ärgere mich immoment, warum ich
dort nicht schon längst eingestiegen bin. bei debitel habe ich mir auch schon überlegt, ob ich diese aktie nicht in china telecom umtausche. Im bereich biotechnologie stimme
ich dir zu. ich sehe selber, daß es dort viel zu risikoreich ist(auch wenn es bis jetzt sehr sehr gut gelaufen ist) in einzelne werte zu setzen. ich werde mir in den nächsten tagen
deshalb auch einen biofond zulegen und auch einen fond für alternative energien. die aktie porsche ist natürlic ein muß genau wie die aktie amd(allein um sie gegen intel zu
unterstützen :-)): zufälliger Weise liefen diese aktien aber auch ganz gut(morgen kauf ich mir ersteinmal einen neuen computer; natürlich mit athlon chip, daß wiederum
den kurs anheizt :-)).
vielen vielen dank nocheinmal für deine gute kritik. ich hoffe, daß sie mir neue kursgewinne einbringt. Ciao Porsche  
Wieviele aktien- und fodpositionen habt ihr im depot? bitte um antwort tobby
tobby:

porsche, Du meintest obigen Artikel an short-seller und nicht an furby, o.

 
14.03.00 17:34
#30
Zum Thema LVMH: Dazu werde ich mich später ausgührlicher äußern, jetzt nur soviel:

WKN 853292, im CAC40 gelistet

Performance seit 1 Jahr ca. 90 %, momentan keine 10 % unter ATH

KGV(2001) ca. 40, Marktkapitalisierung ca. 40 * 10^9 Euro

Gewinnwachstum

2000: ca. 18 %
2001: ca. 19 %

Alle Daten von Consors
Fazit (vorläufig): Nicht billig bewertet, aber langfristige Zukunftschancen
Wieviele aktien- und fodpositionen habt ihr im depot? bitte um antwort short-seller
short-seller:

Hi Tobby & Porsche !

 
14.03.00 18:20
#31
Porsche: Ich hatte Deinen Beitrag gerade weiter hinter gelesen. Der fiel mir beim ersten Überfliegen der Headlines nicht ins Auge. B2B mag sicherlich interessant sein, aber für mich nicht geeignet. Damit könnte ich nicht mehr ruhig schlafen. Ich muß auf Werte setzen, bei denen mindestens binnen eines Jahres der Break-even erreicht ist. Was China Telecom angeht, bin ich gestern selbst mit einer kleinen Position eingestiegen. Der TK-Markt in China steht gerade erst am Anfang der Expansion und daher habe ich auf einen Marktführer gesetzt. Eine gute Lösung für eine Depot-Diversifikation ist auch die Internationalisierung; daran arbeite ich gerade.

Tobby: LVMH ist der Favorit in Sachen Luxusgütern. Durch die zahlreichen Übernahmen grenzt LVMH schon fast an einen Fond. Ob man allerdings auf den derzeit hohen Kursen einsteigen sollte, vermag ich nicht zu sagen.

Grüße

Shorty
Wieviele aktien- und fodpositionen habt ihr im depot? bitte um antwort Kicky
Kicky:

hallo Porsche jetzt erst gesehen.Hier mein Depot

 
14.03.00 18:42
#32
also ich bin gar nicht so stolz,habe umgeschichtet:
AOL OS 708599  Compaq OS 922703 ( meinen Euro Call erwähne ich lieber nicht mehr)Compaq hat grossen Sprung gemacht
Basler,Pandatel.Oti und Integra seit kurzem .PCCW letzte Woche verkauft
schon vor Zenner
Und meine beiden OTC-Werte Nanophase Technology und Q Seven Systems
NANX heute +5%,QSSY heute +12% bisher, diesen Monat Jahresbericht.
habe momentan kein Cash wahrscheinlich zum falschen Zeitpunkt.
Seid vorsichtig mit AMD,Intel kommt jetzt mit seinem 1 Ghz-Computer und Dell noch diesen Monat,angeblich soll der Athlon 1Ghz nicht so ganz ausgereift sein,für den 700 er habe ich gute Kritik in PC-Zeitschrift gelesen.Die Biotech schmieren gerade ab in USA:Celera,Human Genom Sciences,Genzyme Transgenics-hat sicher Auswirkungen auf Fonds.
Wieviele aktien- und fodpositionen habt ihr im depot? bitte um antwort porsche
porsche:

Danke Kicky: Wie lautet aber deine Strategie?? o.T.

 
15.03.00 10:14
#33
Wieviele aktien- und fodpositionen habt ihr im depot? bitte um antwort pekunia n.o.
pekunia n.o.:

meist sind zwischen 16 und 20 Werte

 
15.03.00 10:48
#34
in meinen depots, ca. 55% aktien, 20 % fonds (bzw. zertifikate), rest ist liquide. habe leider den biotech-bereich bezogen auf die aktuelle korrektur z.t. zu früh (comm-bio-zert, cybio, BB-Bio)- z.t. zu spät (DWS Bio typ 0) ausgebaut. das schlechte timing rächt sich gerade.
daneben: ein paar amerikaner (b2b und netzwerk, u.a. nortel, cisco, commerce one), weil ich denke, dass bis zur präsidentschaftswahl nichts substantielles, also keine gravierende korrektur, passiert und die konjunktur weiterläuft.
an meinen deutschen standardwerten habe ich wenig freude, beispielsweise liegen meine daimler seit sommer letzten jahres wie blei im depot.
software (easy, fja) wollte ich eigentlich nur bis zur cebit halten. berufliche termine haben mich davon abgehalten, mich rechtzeitig von dem einen oder anderen wert zu trennen.
zufrieden bin ich zur zeit eigentlich nur mit den werten, die ich ab und zu zum traden kaufe (oti, adcon) sowie mit singulus, hier winkt die nahe steuerfreiheit.
alles in allem: im moment läufts nicht so gut. halte meine anlagestrategie und die diversifizierung aber nach wie vor für ok und zukunftsträchtig.
pekunia n.o.
Wieviele aktien- und fodpositionen habt ihr im depot? bitte um antwort porsche
porsche:

Kick schreib doch bitte was zu deiner Strategie. Pekunia. Danke für

 
15.03.00 19:10
#35
deinen artikel. mich hat's auch ganz gewaltig erwischt! Ein paar monate warten und alles ist wieder im lot. Die Strategie siegt doch!!!
Wieviele aktien- und fodpositionen habt ihr im depot? bitte um antwort DrKasper
DrKasper:

Re: Wieviele aktien- und fodpositionen habt ihr im depot? bitte um a.

 
15.03.00 21:28
#36
Augusta
Medion
Tomorrow
FJA
Ballard Power
Qiagen
Inktomi
Mensch und Maschine

keine Fonds
20% Cash
Wieviele aktien- und fodpositionen habt ihr im depot? bitte um antwort porsche
porsche:

Mich interessieren nicht so doll euro eigenen aktien posit.,sondern vi.

 
16.03.00 13:46
#37
wie ihr euer depot verwaltet und aufbaut. Wann verkauft ihr eine Aktie? Stoppkurse? Macht ihr immer teilverkäufe, wenn ihr zum Beispiel 100 % Gewinn gemacht habt? Wieso habt ihr keine Fonds/Aktie? habt ihr auch internationale aktien? sind in eurem depot verschiedene bereiche wie banken und versicherung abgedeckt?
Wieviele aktien- und fodpositionen habt ihr im depot? bitte um antwort Kicky
Kicky:

Wahrscheinlich ist das mein Fehler,dass ich keine konsequente Strateg.

 
16.03.00 14:05
#38
-ich verkaufe Aktien,die hinterher wunderbar kommen wie :Immune Response,ADS,Digital Advertisement,Diraba
-ich spiele viel zu riskant mit Optionsscheinen rum
-ich verkaufe zu spät oder zu früh
-manchmal habe ich einen Treffer wie Forlink oder PCCW oder Nanophase,bei denen ich früh eingestiegen bin und  mit 150% Gewinn ausgestiegen bin oder noch drin bin
Inzwischen denke ich,dass Furby mit seinen Europafonds in small companies und vielleicht Japan OTC recht hat,das kostet wesentlich weniger Nerven und die Performance ist deutlich besser.
Wieviele aktien- und fodpositionen habt ihr im depot? bitte um antwort DrKasper
DrKasper:

Re: Wieviele aktien- und fodpositionen habt ihr im depot? bitte um a.

 
16.03.00 17:45
#39
Bernhard Baruch wurde mal gefragt, warum er so einen großen Erfolg an der börse häte. Er antwortete: Ich verkaufe immer zu früh ....
Du bist also in guter Gesellschaft, Kicky (Ich übrigens auch)
Wieviele aktien- und fodpositionen habt ihr im depot? bitte um antwort ruebe
ruebe:

30 Prozent Aktien, 70 Prozent cash

 
16.03.00 17:57
#40
hatte Anfang Februar noch 100 % Aktien, doch ich hab mir gesagt, die letzten 10 Prozent sollen andere noch mitnehmen, ich mache jetzt cash. Habe alle NM-Werte verkauft, außer infinion und Dci aus der Zeichnung bekommen. Heute habe ich noch Pixelpark dazugeholt. Lufthansa halte ich.

Zweimal Indonesien, zweimal china, Trinity und U.S.Wireless. Werde wenn ich meine strategie einhalte erst wieder im Herbst in den NM einsteigen, dann hoffentlich zu günstigeren Preisen.

Gruß ruebe  
Wieviele aktien- und fodpositionen habt ihr im depot? bitte um antwort DrKasper
DrKasper:

Strategie

 
16.03.00 20:56
#41
ich war im September/Oktober vergangenen Jahres noch zu ca 125 % investiert (mit Kredit) und das schon seit Anfang des Jahres. Ab Februar diesen Jahres habe ich die Luschen entfernt und auch Positionen der Gewinner verringert. Im Moment habe ich etwa 20 % Cash. Ich werde einige Werte weiter verringern, wenn sie steigen. So halte ich meine Positionen im Markt und habe Cash zum Nachkaufen, ich habe z.B. U.S. Wireless gekauft. Ich setze keine Stopps. Ich bin eher langfristig orientiert, handle aber auch kurzfristig.
Wieviele aktien- und fodpositionen habt ihr im depot? bitte um antwort Poet
Poet:

mein Depot

 
16.03.00 21:48
#42
habe z.Z. 15 Aktien in meinem Depot:

in alphabetischer Reihenfolge:

Bank Bali
BII
Beate Uhse
Cheung Wha Development
COPE Inc.
E*Trade Austr.
GEDYS
HelveticStar
JAFCO
Magna Pacific
Pacific Century Cyberworks
Pacific Rim
Procon Multimedia
Union Capital
Web.de

mit den meisten Werten bin ich dick im Plus,
StopLoss setze ich nicht,
Gewinne lasse ich laufen,
manche Aktien hatte ich nur 2 Tage im Depot, andere halte ich mehr als ein Jahr,
eine bestimmte Stategie verfolge ich nicht, Entscheidungen über Kauf oder
Verkauf treffe ich aus dem Bauch heraus.
In den letzten Tage kaum Verluste, ausser bei JAFCO und Web.de

Gruss POET
Wieviele aktien- und fodpositionen habt ihr im depot? bitte um antwort porsche
porsche:

Danke für eure antworten. Wieso keine stoppkurse? o.T.

 
17.03.00 10:29
#43
Wieviele aktien- und fodpositionen habt ihr im depot? bitte um antwort DrKasper

Re: Wieviele aktien- und fodpositionen habt ihr im depot? bitte um a.

 
#44
bei einem so volatilen Markt wie dem NM sind Stopps nur sehr schwer zu setzen. Setzt man sie zu knapp (10 oder 15 %), dann ist die Aktie in 3 Tagen wieder weg (und dreht meist wieder nach oben). Setzt man ihn zu weit (20 oder 30 % unter dem aktuellen Kurs), dann läuft man Gefahr auf dem Tiefstkurs zu verkaufen. Außerdem sind viele titel des NM nicht besonders liquide, deswegen kann der Bestens-Verkauf nach einem Stopp ins Auge gehen.
Da hilft nur, ständig beobachten und evtl. selbst einschreiten, aber ein automatischer Stopp taugt in solchen Märkten nicht viel.

Seite: Übersicht Alle 1 2

Hot-Stocks-Forum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem GEDYS Internet Products Forum