Wie lange soll unser Bundeskanzler noch SCHRÖDER heissen?

Beiträge: 10
Zugriffe: 779 / Heute: 1
Index-Zertifikat au. kein aktueller Kurs verfügbar
 
Wie lange soll unser Bundeskanzler noch SCHRÖDER heissen? hugo
hugo:

Wie lange soll unser Bundeskanzler noch SCHRÖDER heissen?

 
06.09.99 16:46
#1
Nach gestern schöpfe ich dei Hoffnung, daß das Trauerspiel nicht erst in drei Jahren endet, sondern schon viel früher! Und das wird belohnt werden. DAX über 1 1/2 Prozent im Plus, NM im Minus? Da stimmt was nicht!
Gruß,
hugo
Wie lange soll unser Bundeskanzler noch SCHRÖDER heissen? NOAH
NOAH:

Das Problem heisst nicht SCHRÖDER, sondern SPD...

 
06.09.99 17:27
#2
Schröder hat gute Ideen - man lässt ihn nur nicht. Zuviel Demokratie
in einer Partei (Was heisst : Jeder darf sagen was er denkt, und auf
den eigenen Vorsitzenden und Bundeskanzler draufhauen, wann man will.)
ist schädlich.

P.S.: Ich bin aber FDP-Anhänger.

...NOAH
Wie lange soll unser Bundeskanzler noch SCHRÖDER heissen? chf1
chf1:

Ihr Deutschen könnt wenigstens eine Regierung abwählen, die euch nich.

 
06.09.99 21:34
#3
Was soll ein Schweizer wählen, der mit seiner Regierung nicht zufrieden ist?
Gruss, CHF
Wie lange soll unser Bundeskanzler noch SCHRÖDER heissen? ronin
ronin:

Deine Sorgen möchte ich haben CHF

 
06.09.99 23:33
#4
Gut Ihr habt eine Konzentrationsregierung, d.h. immer die gleiche Regierung. Dafür müssen sie euch wegen jedem Furz den sie lassen wollen vorher fragen.
Wir können unsere Regirung nicht wählen, weil was die Parteien nach der Wahl machen verraten sie uns vorher ja nicht, und nacher sch.... sie uns was. Diktatur für jeweils vier Jahre, unterbrochen nur von eine Akt der Volksverarschung, ich danke schön.

Gruß RONIN
Wie lange soll unser Bundeskanzler noch SCHRÖDER heissen? chf1
chf1:

ronin, in der Theorie hast du recht

 
07.09.99 08:42
#5
Die Praxis dagegen sieht etwas anders aus. Ist es nicht erstaunlich, wieviel das Schweizer Volk gegen seinen eigenen Interessen stimmt? Wie konnte man sich z.B. für eine in Europa isolierte Schweiz entscheiden? Dies hat uns um 7 Jahre zurückgeworfen und jetzt "müssen" wir zu den bilateralen Verträgen ja sagen, die schlechter sind als eine Teilnahme am Europäischen Wirtschaftsraum, die das Schweizer Volk 1992 verworfen hat.

Das Konzept ist ganz einfach. Jener kommt mit seinen Vorlagen durch, der am besten den Verstand der Massen ausschaltet; das erreicht man, indem man die Emotionen anspricht. Und jene die am meisten Geld vor Abstimmungen reinwerfen, haben somit das Sagen!

Gruss, CHF

Gruss, CHF
Wie lange soll unser Bundeskanzler noch SCHRÖDER heissen? Kalahari
Kalahari:

Re: Wie lange soll unser Bundeskanzler noch SCHRÖDER heissen?

 
07.09.99 08:47
#6
Lieber eine isolierte Schweiz, die zumindest noch Entscheidungen treffen kann als ein vereintes Europa, das nicht mal in der Lage ist, eine zufriedenstellende Entscheidung zur Massentierhaltung zu treffen, aber ich glaube jetzt schweifen wir zu sehr ab.....

Gruß,
Kalahari
Wie lange soll unser Bundeskanzler noch SCHRÖDER heissen? Frodo
Frodo:

Re: Wie lange soll unser Bundeskanzler noch SCHRÖDER heissen?

 
07.09.99 10:09
#7
Hallo,

das wirklich schlimme ist ja m.E., dass die sich ach immer so ökonomisch gebende CDU jetzt mit populistischer und kurzfristiger Rentnerumgarnung in eine Position manoevriert, bei dem jedem, dem langfristig etwas an der Sicherung der Renten liegt, das nackte Grausen kommen muss. Da ist mir ganz ehrlich ein Walter Riester lieber, der meinetwegen Wahlversprechen der SPD bricht - die Dummheit des Wahlvolks ist doch in ökonomischer Hinsicht eh grenzenlos - aber der wenigstens mal anfaengt an den alten Besitzstaenden zu ruetteln. Mir ist ehrlich gesagt der Vorschlag der gruenen der symphatischste. Über kurz oder lang führt doch sowieso nichts an einer Senkung des staatlich garantieretn Rentenniveaus und an einer Staerkung der privaten Vorsorge vorbei.

Gruesse,

Frodo
Wie lange soll unser Bundeskanzler noch SCHRÖDER heissen? joe3
joe3:

Re: Wie lange soll unser Bundeskanzler noch SCHRÖDER heissen?

 
07.09.99 10:34
#8
Es ist ein Teufelskreis. Vor der letzten Wahl hat die SPD versprochen, all die "unsozialen" Änderungen der alten Koalition zurückzunehmen, wahrscheinlich wird die CDU bald das gleiche für die nächste Wahl versprechen. Die Renten der jetzt jungen Generation kann man getrost vergessen wenn nicht bald etwas einschneidendes geschieht. Man kann nur jedem raten, sich (schein-) selbstständig zu machen oder im Ausland zu arbeiten.
Abgesehen davon ist die ganze Aufregung um das jetzige "Sparpaket" ein reines Schattengefecht. Die angestebten 30 Milliarden, die mit größter Sicherheit nicht erreicht werden, beziehen sich auf den Haushaltsentwurf Lafontaines. Gegenüber dem letzten Haushalt wäre das eine Einsparung von 7,5 Milliarden. Völlig unspektakulär und ein Tropfen auf den heißen Stein.
Wie lange soll unser Bundeskanzler noch SCHRÖDER heissen? ruebe
ruebe:

Leute, Leute

 
07.09.99 11:25
#9
soviel Unsinn auf eine einfache, zugegeben spekulative Frage habe ich schon lange nicht mehr gelesen.

Der eine bemerkt, daß der Dax um 1,5 Prozent nach oben geht wenn in einer Landtagswahl die CDU gewinnt. Stimmt! Heute fällt er wieder. In der Woche nach der Wahl von Schröder ist der Dax um 3,8 Prozent nach oben gegangen. Und jetzt!

Der zweite glaubt, die Schweiz habe eine gute Regierung (kann durchaus sein, auch wenn ich ähnlich wie CHF der Überzeugung bin, daß sich die Schweiz mit ihrer europäischen Isolation keinen Gefallen tut), weil sie ohne das vereinte Europa zufriedenstellende Entscheidungen treffen kann. Gutes Argument gegen Schröder.

Der dritte will scheinselbstständig werden oder ins Ausland gehen. Gute Idee. Solange du dir dann auch im Ausland deine Rente besorgts, deine Zähne richtest, etc.

Der erste Österreicher will, daß sich Leistung wieder lohnt. Kommt mir irgentwie bekannt vor.

Und zweite Österreicher lebt in einer Diktatur. Ich wünsche keinem Menschen in einer Diktatur leben zu müssen. Ich habe das glücklicherweise überlebt, obwohl auch ich für vier Wochen eingesperrt wurde, weil ich in einer Schülerzeitung Pressefreiheit gefordert habe.
Mehr will ich dazu garnicht schreiben.

Freut mich jedenfalls, daß alle die hier unter Schröder, Europa oder unter den österreichischen Sozis leiden(Die Leidenszeit ist bald zu Ende, der Haider wird es schon richten), Zeit finden, hier am Board ihre Kommentare abzugeben.

Um die Eingangsfrage zu beantworten: Sollte die Wirtschaft ab 2001 wieder anziehen und sich die Arbeitslosenzahlen nach unten bewegen, wird Schröder bis weit ins nächste Jahrtausend Kanzler bleiben.










   
Wie lange soll unser Bundeskanzler noch SCHRÖDER heissen? cap blaubär

Bis Gregor Gysi ihn ablöst

 
#10
Womit wieder klar ist warum der NM inex 1- geht wenn der Nasdaq 2+ hat die Energie die der Ami einsetzt um zu überlegen warum ne sache Klappen könnte brauchen wir um......................
Als nächstes werden die Kurse abwärts gehen weil Bundestag und Rat keine gleiche Mehrheit hat,und nichts mehr beschlossen werden kann.
Mrs Piggy und ihre Mannen ist z.Z. wirklich keine Alternative
blaubärgrüsse  


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Index-Zertifikat auf DAX (Perf.) Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
  28 Die Party ist vorbei oder Reflexionen zum Neuen Markt CHF Tiger88 29.05.06 10:17
2 29 Die DAX-Aktie: Bronco Bronco 16.04.04 11:18
2 16 hi leute! Parocorp preisi 06.02.04 11:44
  22 Estrich läßt die Hosen runter! estrich flamingoe 10.01.04 07:18
  51 DG Bank nimmt EM.TV in Top-15-Liste auf HMT Müder Joe 23.12.03 22:10