Wie kann es sein , dass eine Aktie wie TRIA so verprügelt wird? o.T.

Beiträge: 9
Zugriffe: 480 / Heute: 1
TRIA IT-SOLUTIO.
kein aktueller Kurs verfügbar
 
Infomatec
kein aktueller Kurs verfügbar
 
Wie kann es sein , dass eine Aktie wie TRIA so verprügelt wird? o.T. Johnboy
Johnboy:

Wie kann es sein , dass eine Aktie wie TRIA so verprügelt wird? o.T.

 
20.06.00 16:45
#1
Wie kann es sein , dass eine Aktie wie TRIA so verprügelt wird? o.T. Johnboy
Johnboy:

TRIA jetzt autorisierter Linux-Trainingspartner der SuSE GmbH

 
20.06.00 16:58
#2

TRIA software AG: Zwischenbericht Januar- März 2000

Gewinn im 1.Quartal 2000 gegenüber 4.Quartal um 99% gesteigert

"New TRA" erfolgreicher Start in B2B E-Commerce

Die TRIA software AG ist erfolgreich ins neue Jahrtausend gestartet. Mit der strategischen Neuausrichtung im Februar und der damit verbundenen Etablierung der TRIA i-products AG im Markt, wurde die Weiterentwicklung zum Internetunternehmen besiegelt.
Bereits in den ersten 3 Monaten des Jahres beteiligte sich TRIA (vorbörslich) an drei technologisch führenden Unternehmen (Interway, Intelligram und x-cellent technologies) und stärkte somit das TRIA Internet Partner Netzwerk. Diese Beteiligungen waren der erste Meilenstein, TRIA als ein führendes "Corporate Venure" zu etablieren. TRIA wird auch weiterhin versuchen, sinnvolle Beteiligungen einzugehen und das Netzwerk synergetisch zu ergänzen, wie dies mit der strategischen Beteiligung an VLG (revolutionäre 'Point&Buy-Technologie') der Fall war.
Der "TRIA Classic"-Bereich, bestehend aus TRIA IT-consulting und TRIA IT-training hat sein Wachstum deutlich fortgesetzt und outperformt mit einem Umsatz von 44% gegenüber dem Vorjahresquartal weiterhin die Branche als ganzes. Zurückzuführen ist dieses erfreuliche Ergebnis darauf, dass mit der zunehmenden Auflösung des Anwenderstaus aus der Y2K -Problematik bei den TRIA Fokusbranchen: Banken,Versicherungen und Telekommunikation eine steigende Nachfrage zu verzeichnen war. Dies belegt auch die deutliche Gewinnsteigerung im 1. Quartal 2000 von 99% gegenüber dem 4. Quartal 1999.

"TRIA Classic" erzielte einen Umsatz von 10,8 Mio DM und einen Gewinn von 1,4 Mio DM (vor Ertragssteuern und Abschreibung Geschäftswert aus Konsolidierung) im Berichtszeitraum. Die Zahl der Mitarbeiter (festangestellte Mitarbeiter, freie Mitarbeiter sowie durch Subunternehmen eingesetzte Personen) stieg von 140 zum Ende des 1. Quartals 1999 auf 200 zum Ende des 1. Quartals 2000. Weiterhin wurde der 11. Consulting/Trainingsstandort der TRIA in Deutschland bekanntgegeben und damit steht TRIA kurz vor der flächendeckenden Präsenz.
TRIA ist zuversichtlich, die Flächendeckung früher als geplant zu erreichen.

TRIA software AG (WKN: 744 360; Börsenkurzzeichen: TSX)
TRIA software AG bietet zukunftsweisende IT-Services in Wachstumsbranchen im "one-stop-supply": Consulting, Anwendungsentwicklung (z. B. im E-Commerce-Umfeld), Netzwerke inkl. Internet/Intranet/Extranet sowie ERP-Consulting und Training.
Mit der Gründung der TRIA i-products AG hat TRIA auch den boomenden Business-to-Business e-commerce Bereich erschlossen. TRIA i-products fokussiert dabei auf die Integration der drei Internet-Wachstumsmärkte E-Commerce, Mobile-Commerce (E-Commerce über Mobiltelefone) und Web-Media.
Weitere Informationen unter: www.tria.de.

Kontakt:
Jeanette Babik, Marketing Manager Rosenkavalierplatz 4,
81925 München, Tel.: 089-929 07 - 0, Fax: 089-929 07 -100
E-Mail: Jeanette.Babik@tria.de, www.tria.de
 


--------------------------------------------------

TRIA jetzt autorisierter Linux-Trainingspartner der SuSE GmbH

High-Level-Trainings für System- und Netzwerkadministratoren

(München) Die TRIA IT-training GmbH, die sich auf High-Level-Trainings für IT-Profis spezialisiert hat, bietet jetzt als offizieller Partner der SuSE GmbH autorisierte Linux-Kurse an.

Die TRIA IT-training GmbH, ein Tochterunternehmen der TRIA software AG, ist jetzt einer der weniger als ein Dutzend Partner der SuSE GmbH in Deutschland und hat damit auch die original Linux -Kurse mit ins Schulungsprogramm aufgenommen.
Die von SuSE autorisierten Linux-Kurse finden ab Juni 2000 in den TRIA-Trainingszentren in München, Stuttgart, Karlsruhe und Nürnberg, sowie auf Wunsch auch vor Ort beim Kunden statt. Die Trainings wenden sich primär an System- und Netzadministratoren sowie an Software-Entwickler, die fundierte Kenntnisse über Linux als Entwicklungsplattform benötigen. Die im Angebot enthaltenen Kurse umfassen Themen wie Installation, Konfiguration, Benutzer- und Rechteverwaltung, Nutzung von System- und Netzressourcen und Security. Als separater Schwerpunkt wird die Integration von Linux-Systemen in Microsoft Windows-Umgebungen behandelt. Gemäß der Strategie von TRIA werden auch im Bereich Linux die Erfahrungen aus dem Consulting-/Projektgeschäft aktuell in die Schulungen mit einfließen. "Mit der Autorisierung durch SuSE erweitert TRIA sein Client/Server-basiertes Dienstleistungsspektrum um die rasch wachsende und zukunftsträchtige Linux-Plattform. Damit können wir auf die Bedürfnisse unserer Kunden noch besser eingehen.", erklärt Axel Stadtelmeyer, Geschäftsführer der TRIA IT-training Deutschland.
Informationen erhalten Sie bei TRIA IT-training unter der Servicenummer 01 80 - 5 - 87 42 24, bzw. im Internet unter www.tria.de.

TRIA software AG (WKN: 744 360; Börsenkurzzeichen: TSX)
TRIA software AG bietet zukunftsweisende IT-Services in Wachstumsbranchen im "one-stop-supply": Consulting, Anwendungsentwicklung (z. B. im E-Commerce-Umfeld), Netzwerke inkl. Internet/Intranet/Extranet sowie ERP-Consulting und Training.
Mit der Gründung der TRIA i-products AG hat TRIA auch den boomenden Business-to-Business e-commerce Bereich erschlossen. TRIA i-products fokussiert dabei auf die Integration der drei Internet-Wachstumsmärkte E-Commerce, Mobile-Commerce (E-Commerce über Mobiltelefone) und Web-Media.
Weitere Informationen unter: www.tria.de.

 
Wie kann es sein , dass eine Aktie wie TRIA so verprügelt wird? o.T. Johnboy
Johnboy:

Re: Wie kann es sein , dass eine Aktie wie TRIA so verprügelt wird?

 
20.06.00 17:03
#3
TRIA hochattraktive Beteiligung - AC Research
Die Analysten von AC Research haben ihre Kaufempfehlung für die Aktien der TRIA Software AG (WKN 744360) bekräftigt, nachdem das Management eine weitere sehr aussichtsreiche Beteiligung eingehen konnte.

TRIA investiere die mit ca. 50 Prozent p.a. wachsenden Erträgen aus dem Projektgeschäft in den Bereichen IT-Consulting, Anwendungsentwicklung, Netzwerke, Security, ERP-Consulting und –Training, mit denen man seinen Kunden eine fast einzigartige e-Business-Leistungskette anbieten könne, in erster Linie in das vor einigen Monaten gegründete Geschäftsfeld „i-Products“, in dem man sich an aussichtsreichen e-Commerce- und Internetfirmen beteilige.

Bislang hätten die Münchner bis zu 30%ige Anteile an drei jungen Unternehmen aus den wachstumsstarken Bereichen digitale Marktplätze und Mobile Commerce erworben, die allesamt einen Börsengang im nächsten Jahr anvisieren und demzufolge bereits allein einen Großteil (aktuellen Expertenschätzungen nach gut zwei Drittel) der TRIA-Marktkapitalisierung von aktuell gut 300 Mio. Euro ausmachen, so AC Research.

Hierin noch nicht berücksichtigt sei jedoch die vor kurzem gekaufte 25%ige Beteiligung an VLG, einem Spezialisten für Laser-Pointer, der dank seiner revolutionären Erfindungen nach dem geplanten IPO in 2001 nach Aussagen von Marktbeobachtern durchaus einen Börsenwert von mehreren Milliarden Euro aufweisen dürfte.

Das Unternehmen habe insgesamt 26 weltweite Patente für einen Laserstrahl angemeldet, der unschädlich für das menschliche Auge eine persönliche ID des Benutzers übertragen könne, wodurch eine vollkommen neue Art des Einkaufens ermöglicht würde: Mit einem solchen Laser-Pointer, der dank seiner geringen Größe auch in Schlüsselanhänger, Uhren oder auch Handies integriert werden könne, könnte man nämlich auf Produkte in Schaufenstern, auf Plakaten, im eigenen Haushalt oder gar im Fernsehen zeigen und diese direkt kaufen, ohne in den Laden gehen zu müssen. Hierzu TRIA-Vorstand Schmid: „Sie könnten bsp. an einer Plakatwand eines Reiseveranstalters, die mit einem entsprechenden Scanner und einer Funkantenne ausgerüstet ist, vorbeigehen und Reiseinfos auf die von Ihnen gewünschte Art (Telefon, SMS, Fax, Post usw.) erhalten, indem Sie ganz einfach nur mit Ihrem Laser-Pointer auf das Plakat zeigen.“

Auf Basis dieser Technologie ergeben sich den Anlageexperten nach unzählige Möglichkeiten, auch  aus solchen Zukunftsthemen wie One-to-One-Marketing, interaktives Fernsehen/Kino etc., vor allem auch vor dem Hintergrund, dass zum Leistungsumfang des Laser-Pointer auch ein Positioning-System zählt, das genauer als GPS arbeitet. Auf diese Weise, so der Vorstand, könne z.B. in einem Fast-Food-Restaurant die Lage des Tisches von einem Gast, der sein Menü zuvor mit dem Laser-Pointer zusammengestellt hat, genau ermittelt und dieser daraufhin mit dem bestellten Essen beliefert werden, ohne dass er oder sie sich zuvor an der Schlange anstellen musste.

Dass die Technologie dabei jedoch nicht bloß Zukunftsmusik ist, verdeutlicht Schmid durch die Aussage, bereits in wenigen Monaten die ersten marktreifen Produkte präsentieren zu wollen. Allein in den ersten beiden Monaten des laufenden Jahres seien Aufträge im Wert von 5 Mio. DM eingegangen, wobei die Verhandlungen mit den großen Einzelhandels- und Medienunternehmen, Handy- und Fernsehherstellern usw. gerade erst begonnen hätten. In Kürze stünden zudem Beiträge und Artikel in Printmedien und TV-Sendungen an, die für zusätzliche Publicity sorgen dürften. „Sobald die ersten Laser-Pointer im Umlauf sind, dürften sich diese Geräte ohnehin schnell zu einem Lifestyle-Objekt mit hoher Verbreitung entwickeln, da sie e-Business für jedermann ermöglichen“, fügt der Vorstand hinzu.

Insgesamt besticht das TRIA-Konzept durch zwei gewichtige Vorteile gegenüber dem Geschäftsmodell reiner Venture-Capital-Gesellschaften, so AC Research: Zum einen sei TRIA nicht auf das Versilbern von Unternehmensbeteiligungen angewiesen, um Geld für neue Akquisitionen aufzubringen, da das attraktive Stammgeschäft, das über Cross-Selling-Möglichkeiten sogar noch von den zugekauften Partnern profitiere, als Cash-Cow diene. Und zum anderen könne man den neuen Töchtern mit seiner Vertriebsstärke, seinem fachlichen Know-how und seiner (Groß-)Kundenbasis zu einem schnelleren Wachstum verhelfen, was sich letztendlich wiederum in einem höheren Wert der Beteiligung widerspiegele.

Über kurz oder lang werde sich deshalb die Marktkapitalisierung von TRIA in erster Linie am Wert der Beteiligungen orientieren, der sich vor allem dank VLG in den nächsten Monaten und Jahren rasant nach oben entwickeln werde. Mittelfristig halten die Analysten aufgrund dessen eine Kursvervielfachung für wahrscheinlich.

Wie kann es sein , dass eine Aktie wie TRIA so verprügelt wird? o.T. tabbi
tabbi:

Re: Wie kann es sein , dass eine Aktie wie TRIA so verprügelt wird?

 
20.06.00 22:33
#4
Frage an johnboy!
Wie geht die Sache mit den Gratisaktien vor sich? Ist schon irgend etwas bekannt?  
Wie kann es sein , dass eine Aktie wie TRIA so verprügelt wird? o.T. Johnboy
Johnboy:

an tabbi: Pro Aktie erhaelt man eine Gratis-Aktie. Dies entspricht eine.

 
22.06.00 12:47
#5
1. Das wurde auf der HV beschlossen. Soll die Aktie fuer Anleger atraktiver machen.
Wie kann es sein , dass eine Aktie wie TRIA so verprügelt wird? o.T. hiflyertom
hiflyertom:

Wie kann es sein , dass eine Aktie wie Infomatec so verprügelt wird.

 
22.06.00 12:53
#6
Wie kann es sein , dass eine Aktie wie TRIA so verprügelt wird? o.T. Chefsache
Chefsache:

Re: Wie kann es sein , dass eine Aktie wie TRIA so verprügelt wird?

 
22.06.00 13:40
#7
Wenn jemand in seinem Quartalsbericht den Vergleich zum Vor- und nicht zum
Vorjahresquartal bringt, ist er vorerst einmal "unten durch".
Wie kann es sein , dass eine Aktie wie TRIA so verprügelt wird? o.T. blindfish
blindfish:

Re: Wie kann es sein , dass eine Aktie wie TRIA so verprügelt wird?

 
22.06.00 13:55
#8
Hast Du die Jungs (und das meine ich wörtlich) vom Management schon mal bei Präsentationen oder im Interview gesehen bzw. gehört?!? Traurig!!! Für mich war das jedenfalls Anlaß genug, mich erst gar nicht großartig mit dem Unternehmen zu beschäftigen! Kann schon sein, daß ich falsch liege, aber egal was die Firma macht, ein gutes Mangement finde ich mit das Wichtigste überhaupt! Außerdem hinken sie dem Markt eigentlich nur hinterher! Fazit: Too much risk!!

Gruß bf
Wie kann es sein , dass eine Aktie wie TRIA so verprügelt wird? o.T. blindfish

Re: Wie kann es sein , dass eine Aktie wie TRIA so verprügelt wird?

 
#9
Ups! Sorry! Hier gehört das gar nicht hin, sondern eigentlich zu Trius! Da hab ich mich im Eifer des Gefechts doch glatt verlesen!!!

Gruß bf


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem TRIA IT-SOLUTIONS AG O.N. Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
  7 TRIA (744360): will Unterstützung.... Robin luiza1 21.04.11 08:26
  380 Tria AG (744360) geht ab ... TradingCoach falke65 29.05.06 09:47
4 76 Charttechnik und deren Indikatoren geldschneider xpfuture 17.10.05 20:58
    TRIA: schwache Zahlen ... Robin   12.08.05 08:58
  7 Tria IT-Solutions AG (744360) amaro Mützenmacher 29.04.05 16:49