Wer kann mir Infos über OTI (924895) geben?

Beiträge: 6
Zugriffe: 498 / Heute: 1
On Track Innovat. 1,0801 $ -0,91% Perf. seit Threadbeginn:   -98,45%
 
Wer kann mir Infos über OTI (924895) geben? Al Bundy
Al Bundy:

Wer kann mir Infos über OTI (924895) geben?

 
03.09.99 10:35
#1
Liegt deutlich unter dem Emissionspreis, hat sich aber stabilisiert.
Machen kontaktlose Smartcards, oder täusche ich mich da? Ist OTI Marktführer? Welche Konkurrenten sind am Markt?

Al grüßt
Wer kann mir Infos über OTI (924895) geben? Surfer
Surfer:

Bin schon drin

 
03.09.99 11:02
#2
Hi Al,

Die Frage hatte ich vor einigen Tagen auch schon gestellt(leider vergeblich - keine einzige Antwort bekommen). Ich glaube bei Eurostoxx habe ich etwas darüber lesen können. Jeder kennt die blöden Kontaktprobleme in der Elektronik - kontaktlos ist einfach genial. Es gibt natürlich Konkurrenz. Der Erfolg hängt vom Durchsetzen ab d.h. vom Verhandlungsgeschick mit den Großen im Markt - ich glaube mit einem oder zwei Großen Firmen gibt es schon erste Vereinbarungen.
Sehr aussichtsreich aber derzeit noch sehr Spekulativ. Ich Idiot hatte eine erste Anzahl schon vorbörslich zu 13,.. gekauft. Ich werde Sie aussitzen und je nach Lage nachkaufen.
Von meinem Standpunkt ist 7EUR ein traumhafter Einstieg. Aber wie gesagt nur etwas für mutige.

Gruß
Surfer
Wer kann mir Infos über OTI (924895) geben? Al Bundy
Al Bundy:

---> Surfer

 
03.09.99 11:16
#3
Danke für die schnelle Antwort. Ich suche Infos und finde keine :-(

Gibt es irgendwelche Prognosen? Wie hoch sind die Markteintrittsbarrieren für weitere Konkurrenten? Theoretisches potential ist gigantisch, falls die Magnetkarten abgelöst werden können.

Al grüßt
Wer kann mir Infos über OTI (924895) geben? Surfer
Surfer:

an Al

 
03.09.99 11:37
#4
Hi Al hast Glück ich hab was wiedergefunden:

Zwergen-Invasion am Neuen Markt: Ende August kommt der israelische Hardwarespezialist On Track Innovations (OTI) an die deutsche Wachstumsbörse. Das Unternehmen entwickelt kontaktlose Mikroprozessorkarten, sogenannte Smartcards, sowie die zugehörigen Lesegeräte. Die Produktion übernehmen Zulieferfirmen.

Mit ihnen lassen sich beispielsweise Daten im elektronischen Zahlungsverkehr drahtlos übertragen. Nach Unternehmensangaben wird die Smartcard-Technologie von OTI seit sieben Jahren in der Praxis eingesetzt, so zum Beispiel bei der Bezahlung und Abrechnung an Tankstellen in Israels Großstädten. Ein Einsatz im öffentlichen Personenverkehr kann den Passagierdurchsatz erheblich steigern und vereinfachen. Fahrgäste mit einer der intelligenten Smartcards bezahlen ohne direkten Kontakt zu einem Automaten: So löst das Tragen einer Chipkarte, einer Schlüsselkette oder einer Armbanduhr mit Chip beim Betreten eines bestimmten Bereiches eine automatische Zahlung aus. Die Antennen der elektronischen Lesegeräte sollen aus einer Entfernung von bis zu 33 Metern die im Smartcard-Chip gespeicherten Informationen ablesen können, versichert das Unternehmen.

Zwar haben die Israelis weitere vielversprechende Projekte vorzuweisen, jedoch bleibt abzuwarten, ob sich die patentierte Technologie gegen die knallharte Konkurrenz durchsetzen kann. OTI sieht sich Big Playern wie Infineon, Hitachi und der Philips-Tochter Mifare gegenüber. Mifare ist dem israelischen Chip-Spezialisten beim Einsatz von Smartcards im öffentlichen Personenverkehr meilenweit voraus. Dem hält die 1990 geründete Gesellschaft die größere Funktionsvielfalt der OTI-Smartcards entgegen.

Die Pläne der Israelis gehen noch weiter: Sie wollen den übermächtigen Wettbewerbern mit Hilfe ihres Technologievorsprungs ein Bein stellen und in den Olymp der Smartcard-Hersteller aufsteigen. Zwei dafür wichtige Kooperationen mit Samsung und der Hewlett-Packard-Tochter Verifone sind bereits unter Dach und Fach.
Allerdings: Die Erfolgsaussichten dieses Unterfangens sind zweifelhaft, da Phillips bereits eine OTI-ähnliche Technologie in der Pipeline hat.

Eine unabhängige Studie erwartet für den Einsatz der kontaktlosen Smartcards bis 2002 ein jährliches Marktwachstum von 83 Prozent auf ein Volumen von 500 Mio. Dollar. Demgegenüber werde der Markt für konventionelle Chipkarten im selben Zeitraum nur um knapp 50 Prozent per anno zulegen, ist sich die Expertengilde sicher.
Geschäftsdaten und Ausblick
Im abgelaufenen Geschäftsjahr erzielte das Unternehmen einen Umsatz von rund 5 Mio. Mark. Dieser soll im laufenden Jahr auf 10,3 Mio. Mark steigen. Die 2000er-Erträge sollen mehr als 28 Mio. Mark ausmachen. 2002 werden den Prognosen zufolge mehr als 125 Mio. Mark durch die Bücher der High-Tech-Firma gehen.

Ähnlich rasant sind die Ergebnisplanungen des exotischen Newcomers. So soll sich der 98er-Nettoverlust von 5 Mio. Mark auf 1,5 Mio. Mark im laufenden Jahr reduzieren. Bereits im Jahr 2000 will die Gesellschaft die Gewinnschwelle überschreiten. Die Analysten des Emissionsführers M.M Warburg erwarten dann einen Gewinn von 0,47 Mark je Aktie.

Den zu erwartenden Emissionserlös von knapp 80 Mio. Mark will OTI vor allem zur Weiterentwicklung der elektronischen Geldbörse und für den elektronischen Handel verwenden. Zudem wollen die Israelis als Technologieführer an namhafte Chip-Produzenten wie Samsung und Hewlett-Packard Lizenzen vergeben.
Emissionsdaten
Zur Zeichnung stehen bis zu 4,9 Mio. Aktien, von denen 3,2 Mio. aus einer Kapitalerhöhung stammen, zur Verfügung. Die Mehrzuteilungsoption beträgt 640.000 Anteile aus dem Besitz der Altaktionäre.
Das Bookbuilding für die Aktien mit der Kennummer 924 895 ist für den Zeitraum vom 25. bis zum 27. August vorgesehen. Die Preisspanne liegt bei 8,00 bis 9,50 Euro. Daraus ergäbe sich auf Basis der ambitionierten Bankprognosen ein im Branchenvergleich durchschnittliches 2000er Kurs/Gewinn-Verhältnis von 33 bis 39.

Der Konsortialführer ist das Privat-Bankhaus M.M. Warburg, Mitführer sind die Baden-Württembergische Bank, die Vereins- und Westbank, die Schmidtbank sowie das Internet-Emissionshaus net.ipo. Der Handel am Neuen Markt beginnt am 31. August.
Bewertung
On Track Innovations (OTI) ist ohne Zweifel ein hochinnovatives High-Tech-Unternehmen in einem boomenden Markt. Die Israelis bezeichnen sich selbst zwar als Technologieführer, haben jedoch auch eine Schar von potenten Wettbewerbern im Schlepptau, die in dem Milliardenmarkt um Kunden buhlen. Daneben ist die Branche äußerst anfällig für Trendwechsel und große Technologie-Sprünge, die jahrelange Forschungsarbeiten zunichte machen können.

Wir halten die OTI-Anteile für ein chanchenreiches, aber auch sehr risikobehaftetes Investment. Besonders die im Ausgabepreis bereits eingepreisten Vorschußlorbeeren sowie die hohe Abhängigkeit von Zulieferern bereiten uns Kopfzerbrechen. Interessierte Anleger sollten zunächst abwarten, ob sich der Chip-Spezialist in den Nischen-Märkten etablieren kann. Erst wenn weitere namhafte Kooperationspartner mit ins OTI-Boot steigen, dürfte sich ein Engagement auszahlen.

Muß jetz weg, bin heute abend wieder drin
laß mich irgendwann noch dein Urteil / Entscheidung wissen
Leider haben wir unseren Meister nicht mehr um Ihn für uns entscheiden zu lassen. Er war doch sehr amüsant - nicht?

Gruß
Surfer


Wer kann mir Infos über OTI (924895) geben? Al Bundy
Al Bundy:

Danke Surfer.

 
03.09.99 11:56
#5
Klingt interessant, aber Spekulativ. Ist ne riskante Sache.
Ich sehe mir nächste Woche mal die Zahlen an. Bin übers Wochenende unterwegs.

Al grüßt  
Wer kann mir Infos über OTI (924895) geben? Surfer

an Al

 
#6
kleine Korrektur zu 11.3 gekauft vorbörslich (Zahlendreher)- macht mich etwas weniger ärmer, aber trotzdem noch ein ordentlicher Verlust.

Gruß Surfer


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem On Track Innovations Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
10 4.010 On Track Innovations Ltd.: erhält Folgeauftrag sir charles Orion66 18:03
4 27 Hände weg von Fonds ? short-seller März 02.07.09 14:41
  237 Kunde kündigt Vertrag mit OTI Glavine Glavine 15.02.07 21:56
  31 Versant-neue oti-rakete? soros soros 21.12.05 17:45
  60 Die neue Kursrakete OTI 924895 Alfred2210 Sacha 13.04.05 19:45