Wer kann mich davon überzeugen, POET und Net@g nicht zu verkaufen ? o.T.

Beiträge: 12
Zugriffe: 564 / Heute: 1
Poet kein aktueller Kurs verfügbar
 
Wer kann mich davon überzeugen, POET und Net@g nicht zu verkaufen ? o.T. Blondie
Blondie:

Wer kann mich davon überzeugen, POET und Net@g nicht zu verkaufe.

 
22.03.00 18:11
#1
Wer kann mich davon überzeugen, POET und Net@g nicht zu verkaufen ? o.T. liga2000
liga2000:

An Blondie!

 
22.03.00 18:25
#2
Schau dir mein Posting von eben an:
absolut reinrassiger B2B-Wert, der weiter im Trendkanal läuft (s. Chart).Der Kurs wird nicht wieder unter 135 Euro gehen. Anhand des Charts habe ich ich ein Kursziel von mindestens ca. 200 Euro errechnet in 4-6 Wochen-Basis.
Die würde ich nicht verkaufen.Eher zukaufen, da sie sich am unteren limit des Trendkanals befindet.
Außerdem: Ich war am Donnertag während der Cebit auf der Pressekonferenz von denen und hatte sehr guten Eindruck vom Management.
Ich bin übrigens bei 12 Euro eingestiegen und weiß natürlich, das ein Verkauf lockt.
Gruß Liga2000
Wer kann mich davon überzeugen, POET und Net@g nicht zu verkaufen ? o.T. Idefix1
Idefix1:

Das Kursziel von 200 wurde schon erreicht, dank DB

 
22.03.00 18:28
#3
Jetzt sind auch viele Fonds drin, so daß nach unten eine gewisse Absicherung besteht. Kurzfristig ist Poet aber nur ein Trading.
Wer kann mich davon überzeugen, POET und Net@g nicht zu verkaufen ? o.T. liga2000
liga2000:

An Idefix!

 
22.03.00 18:30
#4
Das weiß ich auch, aber ich habe vom unteren Limit anhand des bestehenden Trendkanals gesprochen. Hast du dir denn schon einmal den Chart angeschaut? Solltest du mal machen.
Gruß Liga 2000
Wer kann mich davon überzeugen, POET und Net@g nicht zu verkaufen ? o.T. Idefix1
Idefix1:

Der Chart ist einwandfrei, aber ..

 
22.03.00 18:38
#5
das Momentum ist negativ, die Volatilität hat sich stark erhöht, der Kurzfristtrend ist flöten gegangen. Und die untere Trendkanallinie sehe ich noch ein gutes Stück tiefer. Es gibt schon einige Gründe jetzt nicht mehr oder noch nicht einzusteigen.


Hinweis:
Poet sind mir mehrfach davon gelaufen, bei rund 50 und bei rund 95 - insofern ist der Wert mir natürlich nicht gerade der sympathischste.
Zwischen 100 und 110 würde ich nehmen, sofern der Gesamtmarkt nichts anderes rät.
Wer kann mich davon überzeugen, POET und Net@g nicht zu verkaufen ? o.T. Idefix1
Idefix1:

Ich wußte doch daß ich auch mal mit Poet geliebäugelt hatte

 
06.07.00 11:34
#6
Na dann freue ich mich ausnahmsweise mal, einen Wert aus den Augen verloren zu haben.
Wer kann mich davon überzeugen, POET und Net@g nicht zu verkaufen ? o.T. ruebe
ruebe:

Manchmal kann es auch Momente geben, wo ein

 
06.07.00 12:08
#7
"mehrfaches davonlaufen" absolut postive Auswirkungen haben kann. Glückwunsch für soviel Standfestigkeit.

Gruß ruebe  
Wer kann mich davon überzeugen, POET und Net@g nicht zu verkaufen ? o.T. nessie
nessie:

Kann man jetzt bei POET einsteigen ? o.T.

 
06.07.00 12:10
#8
Wer kann mich davon überzeugen, POET und Net@g nicht zu verkaufen ? o.T. Jägermeister
Jägermeister:

Nein! Hände weg von solchen gefallenen Engeln.

 
06.07.00 13:41
#9
Wir werden wohl den Emmissionspreis wiedersehen. Ich hatte Poet von 39 bis 72, dann wurde mir die Sache zu heiß. Hinterher habe ich mich heftigst geärgert viel zu früh verkauft zu haben, aber wenn ich das Desaster die ganzen letzten Wochen und jetzt so sehe...

Grüße
JM
Wer kann mich davon überzeugen, POET und Net@g nicht zu verkaufen ? o.T. BauerPower
BauerPower:

Wo sind die Anhänger der technischen Analyse ? Ist auf dem akt.

 
06.07.00 14:20
#10
Niveau nach dem Kurssturz mit einer sogenannten "technischen Gegenreaktion" zu rechnen. Oder ist eher ein Verlauf wie bei Ixos zu erwarten, bei der es nach dem Absturz auch nur einen kurzen Zucker nach oben gab und der Kurs anschließend weiter Richtung Süden ging ???

Wer kann mich davon überzeugen, POET und Net@g nicht zu verkaufen ? o.T. Jägermeister
Jägermeister:

Im Moment Bei dem Chart kannst Du mit der technischen Analy.

 
06.07.00 14:47
#11
einen brutalen Abwärtstrend. Ohne Zweifel wird es irgendwann eine technische Gegenbewegung geben aber es ist doch völlig offen bei welchem Stand. Und der Versuch in eine solche Gegenbewegung als Zock mit aufzuspringen ist extrem riskant, weil wohl nicht viel mehr als ein kleiner Kurshüpfer herausspringen wird.

Grüße
JM
Wer kann mich davon überzeugen, POET und Net@g nicht zu verkaufen ? o.T. Schtonk

Poet sieht einer schwierigen Zukunft entgegen

 
#12
Im letzten Jahr hatte ich hier massiv und im Januar nochmal zu Kursen unter 40 zum Einsiteg geblasen. Das sollte sich für alle, die es mir nachgemacht haben, ausreichend gelohnt haben. Nach meinem Ausstieg Anfang März (leider etwas zu früh) kamen zwar etliche positive Meldungen, die den Kurs fast bis auf utopische 200€ katapultierten, bei Poet selbst trat jedoch bereits zunehmend Ernüchterung ein. Einige Grossunternehmen, die auf CMS setzen wollten, hatten nämlich inzwischen realisiert, dass die Software allein noch lange nicht die Lösung aller Probleme ist, sondern erst massiv Arbeit in neue logische Strukturierung ihrer Daten und vor allem Lexikonmanagement gesteckt werden muss, um einen Zusatznutzen zu haben!

Im übrigen ist die Software überhaupt nicht geeignet für riesige Datenmengen, wie sie z.B. ein Kaufhaus/Versandunternehmen a la Quelle, Otto etc. hat. Hier kommt es auf ganz andere Eigenschaften an, z.B. um konsistenzwahrend arbeiten zu können.

M.E. hat Poet das auch erst in diesem Frühjahr verstanden, eben aus diesen Erfahrungen; das Management hat offenbar realisiert, dass die notwendigen Arbeiten die Kapazitäten und das Know-How von Poet weit überschreiten, deshalb will man die CMS-Schiene nicht weiter verfolgen! Das ist natürlich sehr schade, denn hier liegt die eigentliche Zukunft der wissensbasierten Verarbeitung von Informationen. Dem Anleger gibt das natürlich auch einigen Einblick in die strategische Orientierung von Poet. Hier hätte man natürlich zu Zeiten der Höchstkurse ein, zwei kleine Softwareschmieden kaufen müssen, die im Bereich des Knowledgeprocessing aktiv sind! Dumm gelaufen, würde ich sagen und vor allem kurzsichtig gedacht!

Aus meiner Sicht ist Poet damit wieder auf Startposition, da die grossen DB-Anbieter inzwischen auch Tools entwickelt haben, die Catalogmanagement auf XML-Basis beherrschen und über kurz oder lang wird Poet sich deren Marketingpower nicht mehr widersetzen können (z.B. Oracle).

Poet ist aus meiner Sicht damit uninteressant geworden, die Spekulation wird angesichts des tiefen Falls heute möglicherweise das Feuer noch ein paarmal aufflackern lassen, aber ich gebe vorerst dem Kurs keine Chance mehr.

Anders könnte es aussehen, wenn Poet wider Erwarten von einem Grossen übernommen wird oder es doch noch zu einer Übernahme/Kooperation mit einer KM-Firma kommt. Ich glaube allerdings nicht daran, die Marktbewertung für (1) ist immer noch zu hoch, für (2) zu gering...

Gruss,
Schtonk


und wird einige Monate, wenn nicht Jahre benötigen, in diesem Bereich


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Poet Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
  37 Bundesaufsichtsamt prüft Kursmanipulationen durch 3sat-Börse! Buckmaster ecki 26.03.05 16:40
  27 Hat jemand aktuelle NEWS, bullenfalle76 lucy 07.04.04 09:47
  103 POET 928040! Es kann und es wird losgehen ! SchwarzerHengst Bullpark 08.03.04 03:02
  20 Nächste Woche 2 heiße Aktien! soros soros 08.03.04 02:33
  112 POET Bowwarrior augenauf 23.02.04 18:55