Web.de vom Supergewinner zum Superverlierer.

Beiträge: 13
Zugriffe: 1.322 / Heute: 1
T ONLINE Int. A.
kein aktueller Kurs verfügbar
 
WEB DE AG OR.
kein aktueller Kurs verfügbar
 
Web.de vom Supergewinner zum Superverlierer. ilias
ilias:

Web.de vom Supergewinner zum Superverlierer.

 
23.03.00 18:41
#1
Ich habe tatsaechlich 90 stk. zugeteilt bekommen und habe sie
behalten all the way down. Ich koennte mich aufhaengen deswegen.
Shit, was immer man macht, ist falsch.

 
Web.de vom Supergewinner zum Superverlierer. D.H.'s Bruder
D.H.'s Bruder:

Du hast einen Leidensgenossen gefunden

 
23.03.00 20:09
#2
Wo bekomme ich ein verlässliches Kursziel her?
Gruß,
D.H.'s Bruder
Web.de vom Supergewinner zum Superverlierer. Mora
Mora:

Re: Web.de vom Supergewinner zum Superverlierer.

 
23.03.00 20:15
#3
Ich kann mich euch nur anschließen, habe auch zweimal 90 Stück bekommen.
Habe gestern für 34,00 verkauft. Das hat man nun von seiner Gier.
Web.de vom Supergewinner zum Superverlierer. luna099
luna099:

Re: Web.de vom Supergewinner zum Superverlierer.

 
23.03.00 23:15
#4
Leider bin ich der vollen Überzeugung, daß wir noch lange nicht das untere Ende erreicht haben. Bei der sehr negativen Stimmung gegen web.de und einer konsolidierenden Börse werden wir leider Kurse von unter 20 EUR auch noch sehen müssen. Web.de ist somit mein erster großer Fehlgriff mit massiven Verlusten. Mittelfristig ist kann ich keine Besserung erkennen, d.h. vor Jahresende rechne ich nicht mehr mit Kursen über 40 EUR!
Web.de vom Supergewinner zum Superverlierer. Top26
Top26:

Leidensgenosse

 
24.03.00 10:53
#5
Erstmals bei einer Zuteilung berücksichtigt - einmal mit 90 Stück und einmal mit 27 Stück -> bisher nicht verkauft !!!

Wie immer - Sche..... !

Kurzfristig hat die Aktie sicherlich Potential bis 25 Euro (toll !?!?)
Web.de vom Supergewinner zum Superverlierer. Kalahari
Kalahari:

Dumm gelaufen

 
24.03.00 11:11
#6
Leute, laßt den Kopf nicht hängen. Ich habe bei Web.de gestern auch die Notbremse gezogen und bin wenigstens noch mit kleinen Gewinnen raus.
Habe eigentlich 2 entscheidende Fehler gemacht:
1) Eine Aktie zu zeichnen, von der ich nicht überzeugt war. Ich hatte sie nur wegen den tollen Graumarktkursen gezeichnet.
2) Ich hätte auf mein Gefühl hören sollen und die Aktie gleich nach der Neuemission rausschmeißen. Aber nein, ich dachte ich müsse die sinkenden Kurse einfach aussitzen und auf den Turnaround warten. Spätestens als die 50 Euro durchbrochen wurden, hätten bei mir alle Alarmglocken läuten müssen.
Nun ja, aus Fehlern lernt man eben. Es werden auch wieder bessere Käufe/Verkäufe kommen.

Gruß,
kalahari
Web.de vom Supergewinner zum Superverlierer. Saint_Paul
Saint_Paul:

KZ 5 Euro, dann wird sie interesannt... o.T.

 
24.03.00 11:47
#7
Web.de vom Supergewinner zum Superverlierer. Boersenbundy
Boersenbundy:

habe web.de schon (bzw. erst(dank Comdirect)) bei 60 rausge.

 
24.03.00 11:55
#8
habe
Web.de vom Supergewinner zum Superverlierer. siedel
siedel:

Re: Web.de vom Supergewinner zum Superverlierer.

 
24.03.00 12:07
#9
Ich denke mittelfristig wird das Ding seine Graumarktkurse erreichen. Das Portal von denen ist einfach gut und es ist Platz für einen deutschen Player, oder????

Web.de vom Supergewinner zum Superverlierer. Do-It
Do-It:

Re: Web.de vom Supergewinner zum Superverlierer.

 
24.03.00 14:23
#10
Für können ja mal Super-Schröderman zur Hilfe rufen, vielleicht kauft er ja zur Unterstützung à la Holzmann ein bischen was ein ...................

CU
Do-It
:-)(-:  
Web.de vom Supergewinner zum Superverlierer. janine
janine:

Verlustgeschäft Web.de

 
30.03.00 11:13
#11
Womit wollen die Leute bei Web.de denn Geld verdienen????

Alles kostenlos!
Fast keine Werbebanner!

Da muss die Aktie doch fallen. Wir werden bald einstellige Kurse sehen.
Web.de vom Supergewinner zum Superverlierer. splitter
splitter:

Web.de--News

 
30.03.00 11:42
#12
WEB.DE Newsletter
März 2000

WEB.DE auf einen Blick

* Explosives Wachstum
* Fantastisches Neuprodukt: Der prämierte Dienst “FreeMail=94 goes Unified
Messaging
* WEB.DE startet führendes WAP-Portal
* Hardware Hersteller und WAP Experten verbünden sich  WEB.DE und Compaq
kooperieren
* WEB.DE erweitert das Produktangebot durch die strategische Partnerschaft
mit offerto.com, einem führenden deutschen Internet Auktionshaus
         *§WEB.DE gibt Ihnen einen Durchblick im Dschungel der Telefon- und
Internettarife
* WEB.DE investiert in die Wachstumsfelder Gesundheit und Wellness und
will
von der wachsenden Effizienz im deutschen Gesundheitssektor profitieren



Liebe WEB.DE Aktionäre und Freunde des Hauses,

auf diesem Wege möchten wir Sie über die Aktivitäten und Weichenstellungen
der WEB.DE AG im März 2000 informieren. Zukünftig werden wir diesen
Newsletter am Ende eines jeden Monats publizieren, bei wichtigen Anlässen
auch häufiger. Im Management Editorial erläutern wir Ihnen den Standpunkt
des Vorstandes zu wichtigen Ereignissen des vergangenen Monats, der
Entwicklung des Aktienkurses sowie aktuellen Trends. Wenn Sie diesen
Newsletter aufmerksam lesen, können Sie die Strategie des Managements sowie
das zukünftige Marktpotential der WEB.DE AG besser einschätzen. In Kürze
werden wir Ihnen eine weitere wichtige Weichenstellung bekannt geben.

Der Vorstand verfolgt das Ziel, WEB.DE zu einem der profitabelsten
Internetunternehmen am Neuen Markt zu machen und eine bedeutende Rolle
bei
der Entwicklung des Internets im deutschsprachigen Raum einzunehmen. Dabei

setzen wir auf eine vielfache Steigerung des Shareholder Value in den
kommenden Jahren. Vertrauen Sie uns and bleiben Sie an Bord.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare und Ihr Feedback und hoffen, dass Sie
der
Inhalt dieser Erstausgabe überzeugt. Lassen Sie uns doch einfach wissen,
was
wir besser machen könnten.

Herzlichst,

Matthias Greve (CEO)   Michael Greve   Matthias Hornberger   Robert Gratzl
Pierre-Alain Cotte

Der Vorstand der WEB.DE AG



Management Editorial

Der Vorstand der WEB.DE AG möchte sie über folgende, wichtigen Maßnahmen
informieren und Ihnen weiterführende Informationen zu aktuellen
Pressemitteilungen geben.


Auf dem Weg an die Spitze mit 100 Millionen Seitenabrufen und 850.000
registrierten Anwendern im März

Noch zu Beginn der Planungen für den Börsengang im Dezember 1999 hatten
wir
36,3 Millionen Seitenbesucher pro Monat und rund 280.000 registrierte
Anwender. Diese Daten sind aus dem Zeitraum der letzten GfK-Erhebung
(November 1999 bis Mitte Januar 2000).

Seit dem konnten wir folgende Wachstumszahlen realisieren:
-Januar 2000: +19,2 Millionen Seitenbesucher, +143.344 registrierte Benutzer
-Februar 2000: +24,2 Millioinen Seitenbesucher, +228.548 registrierte
Benutzer
-März (Schätzung): +25,0 Millionen Seitenbesucher, +230.000 registrierte
Benutzer

Das entspricht einer Steigerungsrate von ca. +200% seit Dezember 1999.

Dieses Wachstum liegt weit über den Erwartungen von uns und unseren
Analysten. Einige von ihnen waren der Überzeugung, dass unser Erfolg im
Februar nur aus dem Börsengang der WEB.DE AG resultierte, die Märzzahlen
beweisen jedoch, dass unser Wachstum weitergeht.

Mit diesen hohen Zuwachsraten haben wir unsere Versprechen gegenüber den
IPO-Investoren bei weitem übertroffen.

Transparenz

WEB.DE möchte eines der transparentesten Unternehmen am Neuen Markt sein.
Sie können deshalb unsere wachsenden Nutzerzahlen Monat für Monat direkt
auf
unserer Website (www.webde-ag.de) einsehen. Viele Unternehmen
veröffentlichen diese Ergebnisse nicht, oder nur kumuliert mit anderen
Websites. Wir halten es aber für unsere Pflicht, den Markt und unsere
Aktionäre sofort über unsere zentralen Kennzahlen zu informieren.

Enttäuschender Aktienkurs im März

Obwohl es unser Kernziel ist, langfristig den Shareholder Value zu erhöhen,
beschäftigen wir uns auch sehr mit den kurzfristigen Schwankungen am
Aktienmarkt. Leider haben wir auf die zahlreichen bekannten und unbekannten
Faktoren, die den Aktienkurs kurzfristig bestimmen, keinen Einfluss. Aber
wir werden gewiss den langfristigen Aktienkurs dadurch beeinflussen, dass
wir bei Innovationen ganz weit vorne sind und unser Unternehmen enorm
wächst. Der Markt wird dies erkennen und schätzen. Wir glauben, dass es
der
beste Weg ist, den Shareholder Value zu erhöhen, indem wir unseren Nutzern
und Kunden tagtäglich die innovativsten und besten Dienste bieten. Das
ist
unser persönliches Versprechen an unsere Nutzer und Aktionäre. Die
Nutzerzahlen zeigen, dass wir auf dem richtigen Weg sind.

Auf Wunsch vieler Aktionäre: Ein Wort zur letzten GfK Erhebung

Die letzte GfK Umfrage zeigt einen enormen Zuwachs unserer Nutzerzahlen
um
1,1 Millionen (+40%) auf 3,5 Millionen. Im August 1999 hatten wir 2,4
Millionen Anwender. Wichtig für das Verständnis der Zahlen ist, dass die
GfK
nur Suchmaschinen analysiert. WEB.DE ist jedoch ein umfassendes
Internetportal und eine Startseite mit Diensten im Bereich Navigation,
Kommunikation, Information, Communities und eCommerce. Der Einfluss neuer
Produkte und Services, wie zum Beispiel der tägliche „MillionenKlick“,
spiegelt sich nicht in der GfK-Erhebung wider. Das gleiche gilt für den
zum
Unified Messaging Service ausgebauten eMail-Dienst FreeMail.

Außerdem berücksichtigen die neuesten GfK-Zahlen nicht unser exorbitantes
Wachstum seit Januar 2000.


Wettbewerb

Gegenwärtig ziehen IPOs anderer Internetfirmen ein starkes öffentliches
Interesse, auch aufgrund massiver Kampagnen, auf sich. Es ist wichtig,
uns
in der Positionierung von diesen Mitbewerbern eindeutig zu differenzieren.
WEB.DE agiert im Markt als horizontales Portal mit hoher technologischer
Kompetenz, einem lokalem Fokus und einem Business Modell, das auf hohen
Margen aufbaut. Derzeit versuchen Unternehmen mit einem starken Standbein
im
Bereich Internet Service Providing (ISP) das Interesse von Investoren zu
wecken. WEB.DE wird sich zukünftig sehr stark engagieren, um die Vorteile
seines mehrdimensionalen Business Modells mit hohen Margen herauszustellen.
Dies gilt insbesondere im Vergleich zu den ISP-Business-Modellen, die sich
mit dramatisch schrumpfenden Margen in der Telekommunikationsbranche
auseinandersetzen müssen. Wir schätzen ISPs als unsere Partner, die unseren
Nutzern den Einstieg ins Web möglich machen.


Zusätzlicher Schub durch WEB.DE´s kostenlosen und sicheren E-mail Dienst
FreeMail  Ein Ergebnis des steigenden Anteils der Call-by-Call Zugänge
ins
Internet

Derzeit wird ein aggressiver Preiskrieg zwischen den ISPs am deutschen
Markt
geführt. Dabei sind AOL, T-Online und Lycos/Comundo, wenn man in unseren
Telefon- und Internet-Tarifrechner (callstation.web.de) schaut,
noch
nicht einmal unter den zehn günstigsten Anbietern. Daran wird die Intensität
des Wettbewerbs deutlich, die nach unserer Meinung zu einem weiter
verschärften Druck auf die Margen in der Telekommunikationsbranche führen
wird. Dieser Trend hin zur verstärkten Verwendung von kostengünstigen
Call-by-Call-Anbietern führt zu einer Verbesserung der Position für alle
WEB.DE Dienste wie z.B. FreeMail, der als providerunabhängiger Dienst
überall in der Welt genutzt werden kann: zu Hause, am Arbeitsplatz oder
mobil.

Schlußfolgerung

Das Management der WEB.DE AG ist überzeugt, dass der gegenwärtige Kurs
der
WEB.DE Aktie nicht den Wert der Gesellschaft widerspiegelt.


Die aktuellen Pressemitteilungen von WEB.DE


Die Zeit nach dem Börsengang war geprägt von neuen, wegweisenden Projekten.

Explosives Wachstum

Nach 20prozentigen monatlichen Wachstumsraten bei allen wichtigen
Internetkennzahlen wie Seitenabrufen, Besuchen und registrierten Nutzern
in
der zweiten Jahreshälfte 1999, legte WEB.DE zum Start in das neue
Jahrtausend weiter erheblich zu. In den ersten zwei Monaten konnte WEB.DE
bei den Kennzahlen ein imposantes Wachstum zwischen 40% - 50% im Januar
und
Februar verbuchen! Diese enormen Wachstumsraten sind Resultat unser
innovativen, technologischen Entwicklungsstrategie mit herausragenden
Produkten, wie WEB.DE´s umfassendem Unified Messaging Service.
Pressemitteilung:
webde-ag.de/wachstum





Fantastisches Neuprodukt: Der prämierte email-Dienst FreeMail wird zum
Unified Messaging Service

Unified Messaging (UMS) revolutioniert die neuen Wege der Kommunikation
und
ist die Zukunft aller Kommunikation im Internet sowie der Telekommunikation.
UMS vereint u.a. die Kommunikationsinstrumente Anrufbeantworter, eMail,
Fax
und SMS. Das WEB.DE-Angebot im Bereich UMS setzt Standards, zum Beispiel
im
Bereich Sicherheit. Für unsere registrierten Nutzer ist das natürlich
kostenfrei: kostenloses voice in, kostenloses fax out, kostenloses SMS
out,
kostenloses e-mail und kostenlose Sicherheit. Diejenigen, die sich fragen,
wie wir damit langfristig profitabel werden wollen: Dies ist einer der
Dienste mit dem höchsten Margenpotential überhaupt. Der Unified Messaging
Service zielt auf eines der wichtigsten Bedürfnisse der Internetanwender
ab:
Die Kommunikation. WEB.DE sieht die Entwicklungen moderner
Kommunikationsmöglichkeiten als Topthema auf der Strategie-Agenda, und
dies
nicht nur für private Nutzer, sondern auch im Business-Segment. Bleiben
Sie
bei uns und beobachten Sie was wir in nächster Zeit tun.
Pressemitteilung:
webde-ag.de/ums


WEB.DE startet führendes WAP Portal

Die drei Buchstaben in WAP stehen für Wireless Application Protocol. Diese
mobile Anwendung, wie beispielsweise beim neuen Mobiltelefon von Nokia,
dem
Nokia 7110, werden gerade erst ausgeliefert. WEB.DE hat aber bereits jetzt
eine eigenes WAP-Portal. Es ist ihre Wahl: Ihre FreeMail-Dienste,
Routenplanung, News, Wetter und Ihr persönliches Horoskop sind nun
erreichbar über Ihr Mobiltelefon. Das beste daran: WEB.DE versorgt Sie
zusätzlich mit einem Gesamtüberblick über das Angebot von WAP-Sites im
Internet (wap.web.de/). Experten konstatieren, dass WAP eine der
Internetanwendungen mit den höchsten Wachstumsraten sein wird. Eine
Forrester Research besagt, dass heute 120 Millionen Menschen in Europa
Mobiltelefone nutzen und mehr als 2 Milliarden SMS-Nachrichten im Monat
senden. Bis 2003 werden ein Drittel aller Europäer, rund 219 Millionen
Menschen, einen mobilen Zugang zum Internet besitzen. WEB.DE besitzt die
Technologie schon heute.

WEB.DE ist in der führenden Position, die neuesten Technologien wie WAP
anzubieten, um seine Nutzer als „first mover“ mit Top-Diensten zu versorgen.
Pressemitteilung:
webde-ag.de/wap


Hardwarehersteller und WAP Experten verbünden sich  WEB.DE und Compaq
kooperieren

Pünktlich zur CeBIT 2000 in Hannover haben Compaq und WEB.DE eine
Kooperation bekanntgegeben, um die WAP-Technologie zu forcieren.
WEB.DE-Internetdienste wie FreeMail, der Routenplaner auf
Street-to-Street-Level und Nachrichten sind auf Compaq´s mobiler Applikation
abrufbar.
Pressemitteilung:
webde-ag.de/compaq



WEB.DE erweitert seine Dienste durch die Partnerschaft mit offerto.com,
einem führenden deutschen Internet- Auktionshaus
Pressemitteilung:
webde-ag.de/offerto





WEB.DE gibt Ihnen einen Durchblick im Dschungel der Telefon- und
Internettarife

Fast wöchentlich senken Provider, Telefongesellschaften und
Elektrizitätsunternehmen ihre Tarife. Die neuen WEB.DE Dienste Callstation
und StromStation bringen Transparenz in den Markt. Klarer Gewinner ist
der
User, der auf diese Weise Kosten im Bereich Kommunikation und Energie
deutlich senken kann, indem WEB.DE realtime den jeweils günstigsten
Internetzugang herausfindet. Dieser Dienst sollte Ihre besondere
Aufmerksamkeit in der nahen Zukunft haben.
Pressemitteilung:
webde-ag.de/tarife


WEB.DE investiert in Gesundheit und Wellness und will von der
Effizienzsteigerung im Gesundheitssektor in Deutschland profitieren.

WEB.DE investiert in die ArztPartner Almeda AG, dem führendes eHealth
Unternehmen in Deutschland. WEB.DE-User profitieren von der erweiterten
Integration von Diensten der ArztPartner Almeda AG aus dem Gesundheits-
oder
dem Medizinbereich in das Internet-Portal WEB.DE. WEB.DE ist sich sicher,
dass die Zusammenführung von Medizinern, Patienten, Krankenhäusern,
Krankenversicherungen und Informatiossuchenden im Internet die
Informationseffizienz im Gesundheitssektor deutlich erhöhen wird. Die
eHealth- und eWellness-Dienste werden nach Einschätzung von WEB.DE von
den
Anwendern sehr stark akzeptiert.

Pressemitteilung
webde-ag.de/arztpartneralmeda





DISCLAIMER

This newsletter is neither an offer for sale of shares in WEB.DE AG nor
a
solicitation for the submission of bids for shares in WEB.DE AG, but is
supplied purely for information purposes.






Web.de vom Supergewinner zum Superverlierer. lowizard

dank fuer die fakten

 
#13
schoen zu sehen das die steigerungsraten von der gfk angegeben werden und nicht nur eigene!


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem T ONLINE International AG ORD Forum