Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Vielen Dank biomann

Beiträge: 2
Zugriffe: 499 / Heute: 1
MorphoSys 55,55 € +2,49% Perf. seit Threadbeginn:   -43,12%
 
Vielen Dank biomann Nico
Nico:

Vielen Dank biomann

 
27.02.00 23:59
#1
Ich glaube nächste Jahr um diese Zeit kann ich mich zur Ruhe setzten. Bin seit September fett bei Morphosys dabei. (Einstieg: 16,10 Euro)

Man muß Morphosys nur ein bißchen Zeit geben, sich zu entwickeln. Als ich einstieg war die sogenannte HuCAL-Datenbank ca. 2Mrd Antikörper groß, mittlerweilen ist sie auf 10 Mrd. angewachsen.

Jetzt geht es darum dieses ungeheuere Potenzial der Pharmaindustrie anzubieten. Denn wenn sich Unternehemen auf Märkten behaupten wollen, müssen sie nach Inovationen und neuen Entwicklungsmöglichkeiten ausschau halten.

Den Anfang hat Bayer gemacht und die Konkurenz schläft nicht. Aber auch von seiten Morphosys muß Intiative ausgehen. Und mit einer ersten Niederlassung in den USA ist man auf dem richtigen weg.

Schaumar a mol !

Bitte um Feedback!

Vielen Dank biomann bioman

Re: Vielen Dank biomann

 
#2
Es wird sicherlich auch in Zukunft gute Nachrichten von M. geben, zur Zeit verhandelt man mit ca. 15 Unternehmen. M.'s Produkte sind schneller entwickelbarer und vielseitiger als die der Konkurrenz. Zeit wird als Entwicklungsfaktor meines Erachtens nach die größere Rolle spielen, da sich für die Kunden von M. die Entwicklungszeiten für neue Medikamente entscheidend verkürzen dürften. Wer als Kunde auf die Konkurrenzprodukte von M. setzt, wird bei der Entwicklung wahrscheinlich verlieren.

In mittel- und langfristiger Sicht denke ich beim Anteil der biotechnologischen Produkte am Gesamtumsatz von 30% - 50%. Wenn man dazu allein die Ausgaben der deutschen gesetzlichen Krankenkassen für Azneimittel besieht, werden mögliche Volumina und damit die Gewinnmöglichkeiten sichtbar. Risiken darf man aber auch nicht vernachlässigen. Fehler der Arzneimittel können verhehrende (finanzielle) Folgen haben. Patentstreitigkeiten können Unternehmen lähmen. Wird der Ausbau des Vertriebs nicht vorangetrieben, ist selbst die schlechtere Konkurrenz schon längst dort und sichert sich mit längerfristigen Verträgen. Last but not least muß man auch nicht ewig die Nummer 1 der Branche bleiben - etwa aufgrund von Wirtschaftsspionage aller Staaten.



Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem MorphoSys Forum