vernichtet die telekom jetzt alle provider ?

Beiträge: 5
Zugriffe: 196 / Heute: 1
T ONLINE Int. A. kein aktueller Kurs verfügbar
 
vernichtet die telekom jetzt alle provider ? mr.andersson
mr.andersson:

vernichtet die telekom jetzt alle provider ?

 
12.02.00 13:06
#1

also die telekom will im ersten halbjahr 2000 eine flatrate für unter 100 dm  im monat rausbringen.
das heist, jeder der mehr als 2 stunden am tag im netz ist, ist ein potentieller kunde für die.
das bedeutet aber auch, das aktien wie freenet quasi wertlos werden müssten. auser die zaubern ein ass aus dem ärmel.

kann mir irgendjemand einen grund nennem, warum irgendein provider dagegen ankommen sollte ?
vernichtet die telekom jetzt alle provider ? auf geht´s
auf geht´s:

Telekom ist und bleibt Marktführer mit T-ONline hier in Deutschland.

 
12.02.00 13:18
#2
Führung spätestens nach dem Börsengang von T-Online europaweit ausbauen.

Wenn ich mir Terra Networks anschaue glaube ich bei T-Online dieses Jahr auch an mindestens 500 % ( von der Erstnotiz gesehen !! )

Ich werde mich jedenfalls mit T-Online Aktien eindecken und mal ein paar
Monate halten ( entgegen meiner sonstigen Handhabe ).

Als T-Online User soll man angeblich bevorzugt werden bei der Zuteilung.
Wenn ich mir meine Tel.-Rechnung anschaue müßte ich theoretisch alle gezeichneten Aktien zugeteilt bekommen.

Gruß  AUF GEHT`S
vernichtet die telekom jetzt alle provider ? Al Bundy
Al Bundy:

Das heißt nur, daß

 
12.02.00 14:31
#3
die Gewinne im Telecomsektor weiter sinken werden. Jetzt sind die Ortsgespräche dran, nachdem die Ferntarife so günstig wie Ortstarife sind.
Viele kleine Provider werden wohl zumachen, die großen müssen nachziehen oder über Inhalte Ihre Kunden locken.
In USA ist eine Flatrate schon lange normal. Hierzulande hat die Telecom Ihr Monopol ausgenutzt solange es ging. Jetzt ist  endlich schluß mit lustig abkassieren. Die Gewinne werden weiter schrumpfen bei steigenden Umsätzen. Ich hoffe, daß ein paar andere noch günstiger nachziehen (AOL, Freenet, ...)

Al grüßt
vernichtet die telekom jetzt alle provider ? Al Bundy
Al Bundy:

Aus dem Newsletter Billiger telefonieren:

 
13.02.00 12:56
#4
Liebe(r) Freund(in) des preiswerten Telefonierens,
anläßlich der Eröffnung ihrer Berliner Repräsentanz hat die Deutsche
Telekom heute eine besondere Ankündigung gemacht: Demnächst soll
ein zeitlich unbeschränkter Internet-Zugang zum monatlichenPauschalpreis
von unter 100,- DM eingeführt werden. Entgegen im Vorfeld geäußerter
Befürchtungen scheint es sich jedoch um ein Angebot ohne Pferdefuß zu
handeln. Zudem sollen noch im ersten Halbjahr diesen Jahres die
ersten Kunde angeschlossen werden.
Damit stellt sich selbstverständlich die Frage, wie die Konkurrenz
reagiert bzw. reagieren kann. AOL begrüßte die von der Deutschen Telekom
vorgegebene Marschrichtung, forderte aber im gleichen Zuge einen gleich-
artigen Zugang für Ihre eigenen Kunden.

Ausführlicher:

o Telekom kündigt Flatrate für unter 100 Mark im Monat an
Die Deutsche Telekom will noch im Frühjahr mehrere Flatrate-Tarife einführen,
also Pauschalpreise für den Zugang zum Internet ohne weitere Telefonkosten.
Dazu gehört nach den Worten von Telekom-Chef Ron Sommer eine Full Flatrate
von unter hundert Mark inklusive aller Telefon- und Online-Kosten. Ein
weiteres Angebot der Telekom richtet sich an die Nutzer vonISDN-Anschlüssen.
Sie sollen für einen Aufschlag von fünf Mark auf den ISDN-Grundpreisden
ganzen Sonntag frei surfen und telefonieren können, sagte Sommer.Dieses
Tarifpaket soll T-ISDN XXL heißen.
Auch für Schüler soll es ab Herbst ein Spezialangebot geben: Sie sollen
dann zwischen 14.00 und 18.00 Uhr für rund eine Mark pro Tag imInternet
surfen können.
Ferner ist geplant, unter Ausnutzung eines bislang ungenutzten Kanalsdes
ISDN-Anschlusses eine Standleitung anzubieten. Der Tarif ISDN @ctivesoll

monatlich zehn Mark zusätzlich kosten. Der User ist dann dauerhaft mitdem
Internet verbunden und kann beispielsweise kleine E-Mails oderBörsenkurse
abrufen. Sollen größere Datenmengen heruntergeladen werden, werden die
normalen ISDN-Kanäle dazugeschaltet. Dann fallen aber auch die bisher
üblichen Gebühren an.
Freuen können sich auch die Kunden des T-DSL-Angebots der Telekom. Fürdie
ersten 100.000 Kunden soll ab einem noch nicht genannten Stichtag der
monatliche Grundpreis auf unter 100 Mark reduziert werden. Darin
eingeschlossen sind die Kosten für den ISDN-Anschluß und 50 Stunden
Online. Die bis zum Stichtag bereits angemeldeten Kunden, bislang sindes
rund 10.000, werden ebenfalls auf den neuen Tarif umgestellt.
Außerdem kündigte Sommer an, allen Schulen in Deutschland kostenlose
Internet-Zugänge einzurichten. Dabei sollen die rund 40.000 deutschen
Schulen weder Telefon- noch Online-Entgelte zahlen. Zudem können die
Schulen kostenlos eigene Homepages unterhalten und bis zu 10.000 eigene
E-Mail Adressen einrichten. Die Aktion will sich die Telekom jährlichrund
125 Mio. Mark kosten lassen. (ur)

Diesen Newsletter können Sie unter                                  
www05.billiger-telefonieren.de/php3/mailingliste.php3        
abonnieren bzw. abbestellen.  

Al grüßt
vernichtet die telekom jetzt alle provider ? kaeseotto

Bei T-Online bin ich auch dabei!

 
#5
Freenet kann niemals ueberleben! Alle kleinen Portale, die jetzt an die Boerse kommen, werden im Ozean der Giganten untergehen.
Wir stehen eben nicht mehr am Anfang des Internetzeitalters, wo man noch experimentieren kann.
Was die Anleger sehen wollen, ist ein schluessiges Konzept, Marktfuehrerschaft, Globalisierungstendenz, und was wichtig ist: Gewinne!
Wer Ende 2000, Anfang 2001 die Gewinnschwelle nicht erreicht, ist weg vom Fenster. Warum: Die Auswahl an erstklassigen Internetfirmen ist mittlerweilen enorm, auch an solchen Firmen, die bereits Gewinne erwirtschaften.

PS: Freenet wird an der Comtech-Kroete zugrunde gehen! (Computer-Direktvermarktung)
Schmid schaut nur auf die Generierung von Umsatz. Die Gewinnmargen
scheinen Ihn nicht so zu interessieren.

So fuer die, dies noch nicht glauben wollen, wo die Reise hingeht:
Schaut mal auf die Fernbedienung von Eurem Fernseher. In Deutschland gibt es ca. 20-30 Fernsehsender, von denen werdet Ihr wahrscheinlich 2-3 favorisieren, 5 gelegentlich nutzen und der Rest wird ignoriert.
Genauso laeuft es im Internet ab. Es wird Millionen von Portalen geben.
Einige werden Euer Interesse wecken. Die Mehrzahl aber wird verstauben.

Deshalb: Freies Netz statt freenet!

P.S: Jetzt ist der beste Zeitpunkt sich von seinen mobs wieder zu verabschieden.
MOB goes 65 Euro!!!!!!
Spaetestens bei der abenteuerlichen Finanzierung eines Mobilfunknetzes, das keiner braucht und wofuer es keine Kunden gibt.


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem T ONLINE International AG ORD Forum