varetis - die nächste Kaufempfehlung (m.v.T)

Beitrag: 1
Zugriffe: 734 / Heute: 1
118000 kein aktueller Kurs verfügbar
 
varetis - die nächste Kaufempfehlung (m.v.T) putan

varetis - die nächste Kaufempfehlung (m.v.T)

 
#1
Quelle: www.boerse2000.de

Varetis: Heller Stern am Telekom-Himmel     von Michael Heimrich

Wer besorgt der Telefonauskunft eigentlich so schnell die gesuchte Nummer? Die
Antwort lautet: Varetis. Der Börsenneuling verdient sein Geld mit Softwarelösungen für
Telefonauskunftsdienste. Obwohl es sich bei dem Unternehmen um einen hell
leuchtenden Stern am Telekom-Himmel handelt, ging die heftige Korrektur am Neuen
Markt auch an diesem Wert nicht spurlos vorüber. Durch die Eröffnung einer
Niederlassung in Ungarn noch in diesem Monat wächst Varetis (WKN 691190) nun in
eine neue Dimension, da ein wichtiger Schritt zur Erschließung der Wachstumsregion
Osteuropa unternommen wurde. Der Arbeitsschwerpunkt in der Niederlassung Budapest
wird zunächst auf der Weiterentwicklung der Software liegen. Die Expansion ins Land der
Puszta ist allerdings nur ein kleiner Schritt einer weltweit ausgerichteten
Expansionsstrategie: So will Varetis schon bald auch die Märkte Nord- und Südamerika
und Asien erobern.

Zu den Kunden von Varetis gehört die erste Riege der Telekommunikationsunternehmen
wie Deutsche Telekom, AT&T, MCI WorldCom, Vodafone, British Telecom und
Swisscom. Das Geschäft mit der Auskunft machte im vergangenen Jahr mit 96 Prozent
den Löwenanteil aus. Hier sind die Bayern mit 40 Prozent Marktanteil sogar führend in
Europa und liegen weltweit mit acht Prozent auf Rang drei. Varetis setzte 1999 rund 27,8
Millionen Euro um und erzielten einen Gewinn von etwa 0,7 Millionen Euro. Gründer und
Vorstandschef Günther Baierl schätzt den Technologievorsprung seines Unternehmens
gegenüber der Konkurrenz auf neun bis 15 Monate und rechnet für das Kerngeschäft mit
einem Wachstum von etwa 20 bis 30 Prozent pro Jahr. Wesentlich stärker will Varetis in
drei weiteren Geschäftsfeldern wachsen. Dazu gehört eine Software, die
Telefongesellschaften die Kundenbetreuung in einem Call-Center ermöglicht. Eine weitere
Lösung verknüpft die Auskunft mit dem Internet: Mit ihr können Telefonkunden Nummern
über den PC oder über internetfähige Mobiltelefone abrufen. Das Geschäftsfeld
"Subscriber Data Funel" bietet schließlich Lösungen, die Daten von verschiedenen
Telefongesellschaften zu einem einheitlichen Verzeichnis zusammenführen und durch
Zusatzinformationen wie eMail-Adresse und Berufsbezeichnung ergänzen. In sämtlichen
Dienstleistungen sind die Entwicklung und Integration neuer Technologien, Beratung und
Projektmanagement sowie ein Kundendienst enthalten.

Varetis gehört zu den Unternehmen, die von der Liberalisierung des
Telekommunikationssektors am stärksten profitieren dürften. Auf der einen Seite erhöht
sich durch die Zerschlagung der Monopole die Zahl der Anbieter von Telefondiensten und
damit auch der möglichen Varetis-Kunden. Zum anderen zwingt der Wettbewerb die
Telekommunikationskonzerne dazu, die Kundenfreundlichkeit durch einen besseren
Service zu erhöhen. Auch aus diesem Grund wird die Nachfrage nach den von Varetis
angebotenen Dienstleitungen steigen. Die Umsatzprognosen für die nächsten Jahre
könnten daher durchaus erreicht werden.

Da die Münchner bisher nur knapp vier Prozent des Geschäfts in den USA abwickeln, ist
für Varetis eine starke Präsenz im größten Telekommunikationsmarkt der Welt auf Dauer
überlebenswichtig. Diese Entwicklung gilt es daher, genau zu beobachten.
Haupthindernisse und Risiken sehe ich in der Anwerbung qualifizierter Mitarbeiter und in
der bisherigen Abhängigkeit von fünf Großkunden, die immerhin rund 40 Prozent des
Geschäfts ausmachen. Schafft Varetis noch in diesem Jahr den Durchbruch in den USA,
dürften die prognostizierten Gewinne im Schnitt jährlich um mehr als 100 Prozent
zulegen. Damit hätte die Aktie auch bei einem aktuell recht hohen KGV von 93 auf Basis
des für 2001 geschätzten Ertrags noch Kurspotenzial. Da die Gesellschaft mit ihren
Produkten gewissermaßen eine Alleinstellung hat, werden auch große Fonds an dem
Wert nicht vorbeikommen. Bei Kursen zwischen 50 und 55 (Kurs am 18. April: 56 Euro)
können sich risikobereite Anleger einige Stücke ins Depot legen. Mein Kursziel auf
Jahressicht beträgt 85 Euro.  


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem 118000 Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
  32 varetis: das Quartalsergebnis sieht ja ganz ordentlich aus: (m.v.T.) placebo OliverS 02.12.16 20:02
12 2.514 GoYellow Media AG Nimbus2007 windot 20.09.13 11:48
  7 Hut ab vor dem Dr. Harrisch GoYellow Media AG preisfuchs GoldVogel 20.06.12 19:45
  6 118000 verkauft GoYellow für 5,5mio stockworld88 tbhomy 27.10.11 08:14
  1 go nord pat24 pat24 26.02.08 20:20