Umfrage: Wie lange geht das noch so stürmisch weiter am NM?

Beiträge: 30
Zugriffe: 887 / Heute: 1
Index-Zertifikat au. kein aktueller Kurs verfügbar
 
Umfrage: Wie lange geht das noch so stürmisch weiter am NM? furby
furby:

Umfrage: Wie lange geht das noch so stürmisch weiter am NM?

 
03.02.00 16:03
#1
Eine solch anhaltend euphorische Phase habe ich schon lange nicht mehr erlebt, selbst am Neuen Markt den ich seit Beginn verfolge. Der Indexchart sieht so steil aus, daß es einem davon schwindelig wird. Die Charttechnik spricht von einer Fahnenstange und will auf drohende Gefahren hinweisen, aber allen ist das offenbar egal und es geht weiter und weiter nach oben. Zinssteigerungen spielen keine Rolle mehr, egal ob von der EZB oder der FED. Nasdaq-Vorgaben sind auch unbedeutender geworden. Mit dem kleinen und auch dem großen Börseneinmaleins ist das ganze nicht mehr sehr nachvollziehbar.

Wer hat Erklärungen für das was hier abgeht? Wie geht's Eurer Meinung nach weiter? Von Korrektur ist keine Spur...

Gruß furby  

Umfrage: Wie lange geht das noch so stürmisch weiter am NM? Digedag
Digedag:

das ist der Crash !!!! ... ein Crash nach oben ...

 
03.02.00 16:12
#2
ein Kauf-Crash, falls es sowas gibt.
Umfrage: Wie lange geht das noch so stürmisch weiter am NM? furby
furby:

"Kauf-Crash" sehr passende Wortkreation Digedag o.T.

 
03.02.00 16:13
#3
Umfrage: Wie lange geht das noch so stürmisch weiter am NM? lollol
lollol:

hatte vor zwei tagen vorausgesagt

 
03.02.00 16:14
#4
und ein ziel von 6000 NM in den nächsten tagen angesetzt.

ich schätze mal morgen gehts moderater rauf bzw minimal zurück. am ende der nächsten woche kann ich mir aber 7000- 7200 vorstellen. danach wirds aber ernsthaft dünn, falls es in diesem tempo weitergeht
Umfrage: Wie lange geht das noch so stürmisch weiter am NM? mr.andersson
mr.andersson:

hy furby

 
03.02.00 16:29
#5
ich bleibe bei der standartthese.
der chart des letzten jahres wiederholt sich hier. alles allerdings um eine woche nach vorne verschoben.
somit dürfte ( bei der these bleibe ich wenn's sein muß bis nächstes jahr februar :-)) der zauber ende der zweiten anfang der dritten februarwoche zuende sein.

das ist auch konsens bei einigen anderen "quellen" von mir, aber das heißt ja bekanntermaßen nichts.

kauf-chrash find ich übrigends gut, klingt auch nicht künstlicher als kaufpanik ( was ja wohl der "offizielle" ausdruck für das momentane szenario ist.)  
Umfrage: Wie lange geht das noch so stürmisch weiter am NM? blub
blub:

bloede theorie, aber...

 
03.02.00 16:35
#6
...kann es nicht auch einfach daran liegen, dass immer mehr menschen ihr kapital in aktien anstatt in festverzinsliches stecken? auf 3000 wurde der zins-freibetrag diese jahr herabgesetzt, nicht gerade viel. ausserdem soll sich ab 2001 die spekusteuer "halbieren". vielleicht ist einfach zuviel kapital da, dass untergebracht werden will und deswegen steigen die maerkte "ohne halt", einen crash wuerde es demnach aufgrund des anstieges erstmal nicht geben... nur ne idee ...
Umfrage: Wie lange geht das noch so stürmisch weiter am NM? Digedag
Digedag:

Hey blub, die Rede ist nicht von einem Crash wegen des Anstieges, s.

 
03.02.00 16:41
#7
... der Anstieg selbst ist der Crash,
sozusagen ein reziproker Crash,
eben ein Kauf-Crash. :-)))
...
Was danach kommt, ist eine andere Frage ... :-(((

Umfrage: Wie lange geht das noch so stürmisch weiter am NM? Urmele
Urmele:

Dute Idee, blub! Ich kenne eine Menge Leute, die ihr Geld jahrelang

 
03.02.00 16:43
#8
(incl. meiner Person)auf Sparkonten angelegt haben und gerade erst im letzten Jahr oder erst anfang diesen Jahres begonnen haben, auch in Aktien zu investieren.
Urmele
Umfrage: Wie lange geht das noch so stürmisch weiter am NM? Firefly
Firefly:

Und glaub mir, wir sind noch lange nicht die letzten!

 
03.02.00 16:55
#9
Der grosse, wirklich grosse Aktienboom kommt noch, wenn der Zugang zum Internet wirklich idiotensicher einfach gemacht wird.
Umfrage: Wie lange geht das noch so stürmisch weiter am NM? mr.andersson
mr.andersson:

naja,

 
03.02.00 16:56
#10

ich halte mich ja bekanntermassen mit alten weisheiten über wasser.
und eine alte weissheit sagt:
"niemand wird vn steigenden kursen mehr angezogen als anleger. ausser firmen, die das geld der anleger wollen."

wir sind in der sehr schönen sitution, das sich die märkte hervoragend entwickeln, weil immer mehr menschen an der börse investieren. das wird dazu führen, das jede firma die krauchen kann an die börse geht. somit wird der immense kapitalzufluss über kurz oder lang wieder in die breite gehen und die steilen anstiege fallen weg.

nur wann welcher teil dieses ablaufs gerade erreicht ist, weiß man leider ( wie immer ) erst hinterher.

von genauen vorhersagen halte ich ja nun gar nichts . auch hierzu eine alte weisheit.

"leichtsinnig ist der, der sagt er kennt den kurs von morgen. ein idiot ist der, der es ihm glaubt !"
Umfrage: Wie lange geht das noch so stürmisch weiter am NM? blub
blub:

dann sollten die "fachleute"...

 
03.02.00 17:01
#11
...mal schnell die vorschriften verschaerfen, die ein un einhalten muss um an die boerse zu gehen. ;-)

aber im ernst, ich glaube mich zu erinnern, das fuer den nm soetwas mal vor einiger zeit sogar im gespraech war...!?
Umfrage: Wie lange geht das noch so stürmisch weiter am NM? DrKasper
DrKasper:

Re: Umfrage: Wie lange geht das noch so stürmisch weiter am NM?

 
03.02.00 17:17
#12
vielleicht sollte man ein neues Wort einführen für solche "negativen Crashs". Ich schlage vor "Hui", das ist die Abkürzung von "Hui, das geht aber mal steil rauf!"
Aber immer dran denken: Huis können gefährlich sein, denn oft bildet sich ein Anti-Hui aus, im Volksmund auch "Crash" genannt.
Umfrage: Wie lange geht das noch so stürmisch weiter am NM? SchwarzerLord
SchwarzerLor.:

Irgendwann in ein paar Wochen endet der Boom vorläufig

 
03.02.00 17:20
#13
So schön ich auch die Zuwächse auf meinem Depot finde (Adcon, zuvor MSH,
Norcom, OTI etc.), so irrational finde ich diese überhitzte Situation.
Ich habe schon letzte Woche Puts gekauft, da es so nicht weiter laufen kann.
Ich zweifele zwar fast jeden Tag selbst an meinen skeptischen Worten, aber
abwarten. Wenn Firmen wie Fantastic mit einem Miniumsatz eine Marktkap. von
mehreren Milliarden erreichen, ist etwas faul im Staate Dänemark. Von den
faulen Eiern wie Artnet und Tiptel will ich nicht reden. Mittlerweile wird
jede Klitsche hochgejubelt (Einstieg jetzt!, Strong buy, Verdopplung).
Schon alleine die Neuemmissionen ziehen in den nächsten Wochen Kapital ab
und dann kommt eine vorläufige Abwärtsbewegung. Dennoch glaube ich an neue
Höchststände, aber erst wieder zuJahresende.
Umfrage: Wie lange geht das noch so stürmisch weiter am NM? Digedag
Digedag:

Hallo mr.andersson, eine erste Welle dieses -in die Breite gehen- hat.

 
03.02.00 17:23
#14
... voriges Fruehjahr und Sommer am NeuenMarkt.
Die Neuemissionen waren so viel, das fuer das Aufrechterhalten des Kursniveaus "alten" NeuenMarktes in der Breite nicht mehr genuegend Kapital da war, weil das sich alles auf die Neuemissionen stuerzte. Und nach 3 Wochen gehoerten die meissten dieser Neuemissionen auch schon wieder zum "alten" Neuen Markt, und die Kurse fielen unter Ausgabeniveau ...

Die Frage ist, was waechst schneller:
a) die Menge des erstmalig als Kapital aktivierten Spargeldes,
oder:
b) der Neuemissions-Kapitalbedarf.
Diese Frage wird auch dieses Jahr wellenfoermig mal mit (a) und mal mit (b) beantwortet werden. Jetzt sind wird offensichtlich bei (a). Wann holt uns (b) wieder ein???

Umfrage: Wie lange geht das noch so stürmisch weiter am NM? furby
furby:

Hi Mr andersson: bin etwas anderer Meinung bezügl. Oktober 2000

 
03.02.00 18:21
#15
Du meintest ja es würde sich dieses jahr alles etwa so wiederholen wie letztes. Es gibt da schon ein paar Unterschiede, die sich bemerkbar machen könnten:

1. Der wichtigste: am 6. Nov. 2000 sind US Präsidentschaftswahlen, d.h. es erescheint mir als sehr unwahrscheinlich, daß wir einen "gefürchteten" Oktober erleben werden. Ich vermute, daß es einige Regierungsstellen geben wird (und FED) die alles wollen nur keine US-Anleger, die sich vor einem Oktober-Crash fürchten müssen. Daher rechne ich mit einem wesentlich entspannteren Oktober 2000 als Oktober 1999.

2. 1999 waren die größten Neuemissionen (inkl Telekom Kapitalerh.) bis Juni gelaufen. Dieses Jahr haben wir im Februar Infineon und im April T-Online, die ordentlich Kapital abziehen werden. D.h. der Kapitalabfluß ist diese Jahr früher da. Zusätzlich natürlich wieder Massen von NM-Neuemissionen. Im Herbst soll dann meines Wissens noch T-mobil kommen. Damit dürfte der Kapitalbfluß dieses Jahr ziemlich anders als letztes Jahr aussehen.

3. 1999 war letztlich ein Börsenerfolgsjahr. Neuanleger sehen die Performance von Aktien und Fonds für 1999 und wollen 2000 auch an so einer Rendite teilhaben. Dies dürfte sich bis Februar beruhigt haben.

4. Mannesmann/Vodafone Einflüsse: durch die Fusion suchen riesige Mengen Geldes, das vorher in Mannesmann investiert war, eine neue Anlage. Ich würde mittlerweile den heutigen Kauf-Crash Tag so sehen. Viele machten heute bei Mannesmann Kasse angesichts der "friedlichen" Fusionsnachricht.

5. Steuereffekte: Deutsche Aktien werden 2001 überdurchschnittliche Gewinnsteigerungen aufgrund der Steueränderungen ausweisen. Die SZ meinte es wären bei den DAX-Unternehmen etwa 12% (soweit ich mich recht erinnere) mehr Gewinn für 2001 wegen der Steuervorteile drin. Natürlich sind die Steuergesetze noch nicht verabschiedet, so daß sich hier im positiven wie im negativen noch etwas tun kann.

6. Charttechnik: alle Indexcharts (insbes. DAX, NM) schreien meines Erachtens nach einer Korrektur. Nur wenn keiner soetwas hören will, dann hat auch die Charttechnik ausgedient, da diese meine erachtens zum Teil davon lebt, daß es Menschen gibt, die charttechnische Signale ernstnehmen. Hierfür ist derzeit keine Stimmung/Sensibilität da.

Gruß furby
Umfrage: Wie lange geht das noch so stürmisch weiter am NM? Digedag
Digedag:

Hallo furby, fast volle Zustimmung zu deiner Situationsanalyse, ausse.

 
03.02.00 18:44
#16
zu 4.Mannesmann/Vodafone Einfluesse:

Da ist keine ZUSAETZLICHE riesige Menge Geldes in den Markt gekommen.

Wo eine Mannesmann-Aktie verkauft wurde, wurde sie auch von jemand anderem gekauft. Und zwar fuer genau den selben Preis, also genau die gleiche Menge Geld.
Bezogen auf den heutigen Tag sind die Mannesmann-Kaeufe/-Verkaeufe also ein Nullsummenspiel.
Nein, schlimmer, von der Geldmenge dieses Nullsummen-Spiels gehen noch die Bank- und Broker-Gebuehren ab!
Durch die Mannesmann-Umsaetze am heutigen Tag ist die verfuegbare Anleger-Geldmenge also sogar kleiner geworden.
Umfrage: Wie lange geht das noch so stürmisch weiter am NM? furby
furby:

Hi Digedag, also

 
03.02.00 18:55
#17
klar wo ein Verkäufer ist, ist auch ein Käufer, stimmt.

Mein Gedanke war mehr auf Deutschland bezogen: Ich unterstellte, daß viele deutsche Anleger heute aus Mannesmann rausgingen, während Briten und Amerikaner diese aufkauften. Dann wären deutsche Anleger plötzlich liquide. Aber vielleicht sind das etwas zuviele Annahmen auf einmal...

Gruß furby
Umfrage: Wie lange geht das noch so stürmisch weiter am NM? jopius
jopius:

Liquidität ist nach wie vor sehr viel vorhanden, die will an den Markt ! o.T.

 
03.02.00 19:07
#18
Umfrage: Wie lange geht das noch so stürmisch weiter am NM? mr.andersson
mr.andersson:

Re: furby

 
03.02.00 19:11
#19

also mit den präsidentschaftswahlen is ein guter punkt.
von der seite könnte tatsächlich für beruhigung gesorgt werden.

bei den punkten stimme ich dir zwar dahngehend zu, daß sie eine wirkung haben könnten, aber ob sich dadurch wirklich etwas am verlauf ändert ?
wir werden sehen.

sind aber auf jedenfall ein paar sehr schöne gedankenanstösse.

und was die vadofone geschichte angeht:
zumindest alle fonds die den dax nachbilden, müssen jetzt ( oder sehr sehr bald) kasse machen. in sofern verfügen die natürchlich schon über geld, daß irgendwie wieder seinen weg in den dax finden muss.
Umfrage: Wie lange geht das noch so stürmisch weiter am NM? Digedag
Digedag:

Hallo furby, so gefaellt mir der Punkt 4 schon besser ...

 
03.02.00 19:39
#20
dann haben heute also die Briten und Amerikaner ueber die Mannesmann-Vodafone-Pumpe Geld in den NeuenMarkt (neben der dt.Telekom) geblasen !!!!
Nun ist der Ballon wieder ein gutes Stueck voller...
Umfrage: Wie lange geht das noch so stürmisch weiter am NM? Frankie in Hollywood
Frankie in Holl.:

Wenn die ratio nicht funktioniert schaut was oma und op.

 
03.02.00 21:25
#21
die schauen nämlich fernsehen. Und da die Werbung.

Aber im ernst. Als alter anhänger der chart-technik und solider zahlen usw. ist das alles nur noch merkwürdig, was hier passiert. selbst mit einem gehörigen schuss optimismus in die zukunft (blabla) ist das alles nicht mehr erklärbar.

erinnert ihr euch noch an DEN grund des börsenbooms in deutschland ? Es war der börsengang der telekom. von da an gab's den dax in der tagesschau. Mein schwiegerpapa (sparefroh erster kajüte) hat vor vier wochen sein festgeldkonto geräumt und in aktienfonds angelegt (ich bin unschuldig :-) ) . Warum ? Nicht weil der dorfsparkassenchef plötzlich was draufhätte sondern wg. der beständigen werbung im tv für diverse aktien. Infenion ist da ein tolles beispiel.

In deutschland liegen noch billionen dm auf den sparbüchern, von denen viele in diesem jahr wg. der publicity-wirksamen börsengänge von t-online, telekom usw. noch investiert werden wollen.

Das erinnert alles ein bischen an den japan-boom vor einigen jahren; nur mit etwas anderen kennziffern. die psycho-komponente ist dieselbe.

das böse ende kommt gewiss. aber nicht vor mitte 2001


Gruß und happy trading

Frankie in Hollywood
Umfrage: Wie lange geht das noch so stürmisch weiter am NM? capitalism punk
capitalism pu.:

sinnvolle diskussion

 
03.02.00 21:38
#22
liquidität ist wirklich ohne ende da. habe schon letzte woche gepostet, daß nach meinen infos sich die dws ernsthaft überlegt, den biotech-fonds zu schließen, da " es gar nicht genug biotech-firmen gibt. Wir machen uns die kurse ja selber kaputt."
kauf-crash ist übrigens ein perfektes wort
hausfrauen-crash bezeichnet, dann den anschließenden zustand
es werden jetzt noch viele das erste mal an den markt gehen, eine artnet für 45 kaufen, und irgendwann mit 2 euro aufwachen
mein rat: mehr cash, depotabsicherung, mehr fonds, gewinne auch mal mitnehmen - irgendwann kommt die korrektur

achtung: ein jahrelanger freund von mir hat sich jetzt entschieden, ein depot zu eröffnen
wenn ihr wüßtet, wie lange der sonst so braucht um sich für irgendetwas zu entscheiden, würdet ihr euere depots räumen
ach ja, letzte woche waren die ersten anrufe da: Hi, cp - du ich hab echte crash-angst. was soll ich tun. bitte ruf doch mal zurück. (zusatzinfo: der kerl (hallöchen) war dann rauf auf 85% cash und ist heute wieder voll investiert. was lehrt uns das??? die gier treibt uns, trotz des wohlbekannten risikos
der crash (korrektur - cxrash klingt dramatisch) komt, die frage ist nur wann - ich hoffe, für euch, daß ihr dann liqauide seit
gt
cp
Umfrage: Wie lange geht das noch so stürmisch weiter am NM? smart_guy
smart_guy:

Es ist immer das gleiche Muster..........

 
03.02.00 21:42
#23
je mehr scheinbare Information durch "Fachzeitschriften", Internet, Werbung, Fachsendungen, Börsenspiele etc. dem breiten Markt (Oma, Opa, Famielen etc.) zugänglich werden, desto größer wird das Interesse. Wir sind innerhalb der EU immer noch das Land mit der höchsten Sprarquote, also liegt noch jede Menge nicht aktiviertes Kapital in der Gegend rum. Durch die immer größer werdende scheinbare Transparenz des Aktienmarktes haben immer meher Menschen vertrauen in diese Art des Geldanlegens.
Selbstverständlich müssen auch wieder Abkühlungsphasen einkalkuliert werden. Diese werden ja auch von den Medien und den Bankhäusern gut eingestreut. Da gibt es dann ein Zinsgespenst oder Inflation oder Überbewertung von Technologietiteln......blablabla.
Dann sehen wir uns doch einmal an woran eine Bank verdient. An den Gebürhen und der Geldumschlagshäufigkeit nämlich. Also verkaufen und kaufen und die Bank freut sich ein Loch in den Bauch. Woran sonst kann es liegen, das 2 Tage lang ein Titel XY als völlig unterbewertet dargestellt wird und am dritten Tag eine Warnung herausgegeben wird. So schnell ändert sich fundamental absolut NICHTS an den Wert.
Mein Fazit für 2000: Es wird so weitergehen. Die guten werden sich durchsetzen, wie immer und viele kleine werden geschickt der Soooooog der guten Medien-Events ausnutzen.
Umfrage: Wie lange geht das noch so stürmisch weiter am NM? the dude
the dude:

re CP

 
03.02.00 21:49
#24
ich hoffe du meinst nicht mich damit;
die vollinvestition kann sich morgen schon gelohnt haben, schau doch mal nach.
davon abgesehen denke ich, daß die liq, die jetzt noch in den markt kommt, vvon kleinanlegernkommt, die sich scheuen werden auch mal verluste zu realisieren, und wir alle wissen, wie sich solche anfängerfehler auswirken könne, eh?
mein rat an alle:
raus aus allem was bei euch nicht gelaufen ist,
dann raus aus allem was anfängt nicht mehr zu laufen,
dann rein in den flieger und wiederkommen wenn der boden gefunden ist.
ich mach mich montag nach kapstadt umd werd dann den experten hier n paar tips für gold- und diamantenminen mitbringen.

es grüßt der dude
Umfrage: Wie lange geht das noch so stürmisch weiter am NM? capitalism punk
capitalism pu.:

dude

 
03.02.00 21:58
#25
1: ich dachte, du bist beim stammtisch - oder biste schon dicke?
2: ob ich dich meine, wirst du wohl wissen (ich habe aber anonym geschrieben)
3: der freund, der ein depot jetzt eröffnet hat ist dir auch bekannt, hat mit mir zusammengewohnt  (der konnte sich noch nicht einmal bei mc donalds entscheiden, ob er ein 6er oder 9er chicken mc nuggets bekommt!!!
cp
denk an deine neue handynummer
Umfrage: Wie lange geht das noch so stürmisch weiter am NM? the dude
the dude:

Re: CAP Punk

 
03.02.00 22:03
#26
ich dachte auch schon, du würdeste meine nicht unbegründete chrash(vielstrapaziertes wort)-befürchtung nicht ganz so ernst nehmen, wie du eigentlich solltest.
stammtisch war scheiße, außerdem lag mir heute mehr am ijnt -Kurs

gruß duda
Umfrage: Wie lange geht das noch so stürmisch weiter am NM? Kicky
Kicky:

Da das heute noch genau so aktuell ist wie vor 6 Tagen empfehle ich e.

 
09.02.00 15:07
#27
Lektüre.Ich hab mich nicht mehr in den Neuen Markt reingetraut,war vielleicht ein Fehler.Hab stattdessen Aktien gekauft ,die langsam und kontinuierlich steigen wie Jafco und Aspen Technology.Habt Ihr gesehen, der Nasdaq Put der Deutschen Bank ist richtig schön gefallen .
Umfrage: Wie lange geht das noch so stürmisch weiter am NM? raco
raco:

Re:Nasdaq-put...

 
09.02.00 16:38
#28
Hallo Kicky,bist Du in den Nasdaq-put investiert?Überlege auch schon seit Tagen zu investieren.Bisher hat sich das Warten ja gelohnt.Aber,wie lange noch?  Gruß raco
Umfrage: Wie lange geht das noch so stürmisch weiter am NM? preisfuchs
preisfuchs:

ein put ist schon eine überlegung wert ! o.T.

 
09.02.00 16:54
#29
Umfrage: Wie lange geht das noch so stürmisch weiter am NM? capitalism punk

falsch kicky - die diskussion war noch nie so aktuell o.T.

 
#30


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Index-Zertifikat auf DAX (Perf.) Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
  28 Die Party ist vorbei oder Reflexionen zum Neuen Markt CHF Tiger88 29.05.06 10:17
2 29 Die DAX-Aktie: Bronco Bronco 16.04.04 11:18
2 16 hi leute! Parocorp preisi 06.02.04 11:44
  22 Estrich läßt die Hosen runter! estrich flamingoe 10.01.04 07:18
  51 DG Bank nimmt EM.TV in Top-15-Liste auf HMT Müder Joe 23.12.03 22:10