TK/IT Messesaison

Beiträge: 7
Zugriffe: 2.390 / Heute: 1
Teles 0,179 € +9,82%
Perf. seit Threadbeginn:   -99,37%
 
Alcatel-Lucent 2,85 $ -6,86%
Perf. seit Threadbeginn:   -89,78%
 
TK/IT Messesaison Schtonk
Schtonk:

TK/IT Messesaison

 
23.10.99 19:33
#1
Endlich mal wieder ein Wochenende zu Hause, Arbeit fressen Seele auf...

Die Messe-Saison ist inzwischen am Zenit und die Zahl der Eindrücke, Gespräche, Konferenzen so gross wie nie! Leider wird es wirklich immer schwerer, auch für die "Insider" und die Unternehmenslenker, zielsichere Argumente für eine strategische Positionierung zu finden; die Anzahl der möglichen Alternativen wächst von Tag zu Tag und die Zahl der Figuren auf dem Schachbrett erhöht sich ebenfalls sprunghaft.

Jeder will sich ein Stück von dem Riesenbraten abschneiden, aber kaum einer hat den Umgang mit dem Tranchierbesteck gelernt. So wird mit Taschenmessern und allerlei selbstgebastelten Werkzeugen an der Kruste herumgestochert, kaum einer merkt, dass der Braten schon weitgehend aufgeteilt ist. So werden einige verbissene Schnippler sich bald auf dem Teller von hungrigen Grossen wiederfinden, gemeinsam mit Filetstückchen, von denen sie nie zu träumen gewagt hätten... Viele werden sich lediglich ins eigene Fleisch schneiden und verbluten sang- und klanglos.

Dieses Bild hatte ich dieses Jahr nach den Messen von Genf und München im Kopf, angesichts der wirklich ameisenhaften aber nicht minder offensichtlichen Erfolglosigkeit des Bemühens vieler kleiner Firmen, aus der Masse der Bedeutungslosigkeit aufzusteigen. Darunter auffällig viele Namen des deutschen Neuen Marktes. Ich will hier heute noch keine Analysen vorlegen bzw. Namen nennen, aber in 6-8 Wochen werden einige Aufträge so weit sein, dass ich hier mehr posten kann.
Mein Fazit zur TK- und IT-Landschaft des Neuen Marktes ist jedenfalls momentan ziemlich deckungsgleich mit der Performance des Bereichs! Nach aller Logik dürfte hier keine sprunghafte Erholung eintreten und ich wäre extrem vorsichtig mit Neuengagements.

Vielleicht noch ein Wort zu Teles und Teldafax, weil ich mich dazu vor einigen Monaten hier positioniert hatte: Teles verkauft sich in der Fachöffentlichkeit zur Zeit recht "schaumgebremst", die alte Überheblichkeit scheint nicht mehr zu existieren. Leider wurden keine wirklich interessanten Produkte bzw. Produktstrategien vorgestellt, es scheint vielmehr auch hier nur eine "Von-Der-Hand-in-den-Mund"-Planung zu existieren. Während die TK-Industrie global nach Konzepten für die gemeinsame Darstellung von Voice und Data sucht (alle Ebenen, physisch, logisch, accounting, billing, ...) hat Teles hier keinerlei Positionierung! Das Geschäft wird international unter 2 Playern aufgeteilt [werden] (Cisco, Lucent); Siemens will hier massiv investieren, allein mir fehlt der Glaube...
Teles versucht sich stattdessen auf dem "Nebenkriegsschauplatz" (Sky)DSL zu positionieren, wobei jedem Akteur, der sich auf dem DSL-Markt betätigt, schon jetzt klar ist, dass dies bestenfalls eine Übergangs-/Nischenlösung sein wird. Zu gross ist hier die zu erwartende Konkurrenz aus den terrestrischen Gleichwellen-Networkkonzepten. Die Auktionen der betreffenden Frequenzbänder liefen in diesem Frühjahr und wenn man weiss, wer hier die Zuschläge bekommen hat, kann sich an fünf Fingern ausrechnen, was hier zu erwarten sein wird (Stichwort UMTS und vor allem symmetrische Gleichwellendienste im 2,4 GHz-Bereich. Bei letzteren sind die Feldversuche in BaWü sehr(!) erfolgreich verlaufen, ab nächtem Jahr werden die deutschen Grossstädte aufgebaut; hinter dem Technologieführer, übrigens einer deutschen Firma, steht übrigens die Deutsche Bank. Ich kann im kommenden Jahr hier einen hochinteressanten Börsengang versprechen! Ich werde mich hier rechtzeitig melden.).

Unter diesen Umständen ist wohl klar, dass ich empfehle, TELES zu meiden.

Zu Teldafax gibt es eigentlich nichts neues zu sagen, ausser, dass man dort relativ unverdrossen sein Tagesgeschäft weiterbetreibt. Etwas anderes bleibt dem Management dort auch nicht übrig, im Prinzip versucht man nur, sich die Zeit bis zur sich abzeichnenden Übernahme zu vertreiben. Diese kann zwar keineswegs als sicher gelten, aber im Umfeld von Teldafax konnte man letztens viel französisch hören, um es mal vorsichtig auszudrücken... Das würde sogar Sinn machen, da die France Telecom für ihre Neuerwerbung Eplus dringend einen passenden Partner im Festnetzgeschäft benötigt.

Das wäre es erstmal, ein paar wirklich interessanten Stories zu IT/TK-Firmen am NM werde ich zu gegebener Zeit nachliefern. Wir sind übrigens lediglich in PSI investiert (seit einer Woche), ansonsten ist (und bleibt auf Sicht) für uns der Trading-Market der DAX-Derivate nach wie vor wesentlich lukrativer. Performance wird dieses Jahr im mittleren 4-stelligen Bereich sein, wenn nichts dazwischenkommt...

Gruss,
Schtonk

PS: Grüsse an die Aktivisten hier, vor allem Hugo, CHF, ...
TK/IT Messesaison Al Bundy
Al Bundy:

Schön endlich wieder von Dir zu hören Schtonk

 
23.10.99 20:19
#2
Wenn ich das richtig interpretiere ist aus dem TK-Sektor erstmal die Luft raus.
Welche Bereiche sind Deiner Meinung nach die Outperformer für 2000?
Medien? Software? Biotech? IT-Dienstleister?

Hugo hat übrigens sein Studium beendet und wird nur noch sporadisch auf dem Board vorbeischauen.

Al grüßt
TK/IT Messesaison hugo
hugo:

Re: TK/IT Messesaison

 
23.10.99 20:39
#3
Danke für die Gruesse, Schtonk. Habe gerade meine erste 60 Stundenwoche hinter mir. War auch in München auf der Messe und habe ähnliche Eindrücke gesammelt. Meine Gespräche mit einigen NM-Unternehmen waren sehr interessant, wurden doch sehr unterschiedliche Qualitäten deutlich.
Leider wird das Analysieren der NM-Werte immer schwieriger, ich frage mich wirklich, wie die sogenannten IT-Analysten ihren Job machen. Vom Schreibtisch aus mit den Unternehmenszahlen? Das reicht nicht. Die Produkte werden immer komplexer, Trends in den Bereichen CRM und KM müssen sich in neuen Produkten ersteinmal beweisen und sie müssen letztendlich auch erfolgreich bei den Anwendern implementiert werden.
Nun gut, ich habe heute schon genug geschrieben und werde jetzt mal mein Wochenende geniessen.
Gruß
hugo

Bis vielleicht nächstes Wocheende...., ganz ohne ARIVA gehts wohl wirklich nicht!
TK/IT Messesaison Fips
Fips:

Performance

 
24.10.99 17:57
#4
Hi Schtonk, da es hier am Board offenbar einige Jünger von Dir gibt und ich noch nicht gar so lange dabei bin, habe ich mir mal Deine alten Postings angesehen. Wenn man nach den Kaufempfehlungen geht, würde Dein NM - Depot jetzt ziemlich dick im Minus stehen (um einiges stärker als der Index). Dass man mit Daytrading bei jeder Börsensituation ein paar tausend Prozent machen kann, kann man ja auch in fast jeder Zeitung lesen. Glückwusch, dass Du zu den 30% Daytradern gehörst, die Gewinn machen.
Mit den Aussagen zu IT/TK habe ich leider ein paar Probleme :
dass die ganze Branche im Umbruch ist, man nichts genaues sagen etc. ist doch so ziemlich die am weitest verbreitet Meinung in der Branche; ebenso, dass es einige Firmen in Bälde nicht mehr geben wird. Mir geht das einfach etwas auf den Geist, wenn man mit Allgemeinplätzen oder vagen Andeutungen versucht, Stimmung zu machen.
Und zu Teles : natürlich ist das klar, dass TELES ein Nischenplayer ist und sich als solcher eben auch Nischen aussucht. Was geschehen kann, wenn man die BIG PLAYER frontal angreift, kann man ja bei AMD/Intel beobachten. Also, erwartest Du ernsthaft, dass TELES versucht, den UMTS Markt zu erobern. Du weißt wohl genauso gut wie ich, dass ADSL und UMTS soooo viel Geld kosten wird, dass es auf absehbare Zeit de facto auf Ballungzentren/dicht besiedelte Gebiete beschränkt bleiben wird.
Wenn man deiner Argumentation folgen will, bliebe aus meiner Sicht sowieso nur CISCO (mit einem enormen KGV und deshalb Korrekturpotenzial) und eventuell noch ALCATEL übrig. Da finde ich das Chancen/Risiko - Verhältnis bei TELES allemal besser - aber Du als Daytrader wirst das wohl anders sehen.
Gruss, Fips.
TK/IT Messesaison chf1
chf1:

Hallo Schtonk

 
28.10.99 09:53
#5
Du hast hier am Board gefehlt. Es freut mich ganz besonders, dass du bei den Grüssen namentlich mich erwähnt hast. Vielen Dank!

Deine Wochenempfehungen aus charttechnischer Sicht habe ich sehr vermisst. Können wir schon diesen Freitag mit einer Weiterführung rechnen?

Deine Nachricht zu Teles ist angekommen (wurde von deinem Kollegen im Gast-Forum unter der ID "GAST Schtonk" gepostet). Unterdessen gibt es einige hier, die deine Einschätzung zu Teles teilen: kein Wachstum, keine Fantasie! Auch ich habe mich endlich (mit Riesenverlusten) von diesem Titel getrennt. Ich zweifelte schon seit einiger Zeit, dass die Fundamentaldaten noch stimmen.

Wenn du wieder etwas Luft hast, würde es mich freuen, wenn du meinen Thread "Erinnerung an den 19. Oktober 1987"
ariva.de/cgi-bin/f_anz.pl?nr=3385&821
lesen würdest. Ich habe dort die Atmosphäre vom Oktober 1987 wieder aufleben lassen.

Soviel für den Moment. In weiteren Diskussionen haben wir ja Gelegenheit, Gedanken auszutauschen.

Grüsse aus der Schweiz,
CHF
TK/IT Messesaison Schtonk
Schtonk:

Danke für das Willkommen, aber...

 
28.10.99 13:34
#6
...bitte keine unangemessenen Vokabeln hier. Fips, Jünger gehören ins Neue Testament, nicht an die Börse!

CHF und alle anderen, ich bin ebenfalls sehr angetan von Eurer wirklich intensiven Analysearbeit und frage mich, wie ihr das zeitlich schafft. Ich nehme natürlich an, dass ihr Privatanleger seid, die "nebenher" noch einem Beruf nachgehen. Hugo hat ja letztens mal über seine 60-Stunden-Woche berichtet... (kommt uns das etwa bekannt vor?)
Leider gilt das für mich auch und kann hier nicht alles lesen, obwohl manche Beiträge m.E. wirklich hervorragend sind.

CHFs geschichtliches Posting finde ich sehr gut, weil man bemerkt, wie schnell man als Anleger vergisst bzw. selektiv wahrnimmt/verdrängt; bewusstes Handeln ist aber das A+O einer erfolgreichen Anlagestrategie und das bedingt ein operationaliserbares Verhalten!
Insofern ist es aus meiner Sicht extrem wichtig, Buch zu führen über die wichtigsten Nachrichten, das Sentiment an der Börse, die eigene Stimmung und die eigenen Anlageentscheidungen/Strategien. Nur wer das in festem Rhythmus (täglich oder wöchentlich) über Jahre hin betreibt, kann auf Dauer (!) als Fondsmanager oder auch als Privatanleger erfolgreich sein. Ich weiss, dass es auch "Naturtalente" gibt, aber wer hängt schon seinen Job an den Nagel, und verlässt sich auf einen Hauptgewinn in der Lotterie...

Gruss,
Schtonk
TK/IT Messesaison Wulfman Jack

da fehlt noch was,

 
#7
ich finde gerade am anfang muß man unbedingt seine eigenen fehler gnadenlos
analysieren. da man zu begin eigendlich nur fehler macht, kommt man ohne sie
nicht weiter. funktionniert was nicht oder man fühlt sich unwohl mit
einem wert, raus.
bei meiner schlimmsten katastrohe lag ich zwar  ganz gut im plus
aber nach 3 wochen rechere und überlegen festzustellen das man eine "taube nuss" gekauft hat,
das war schon übel

so long

Wulfman Jack


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Teles Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
2 382 Teles AG 1000%+X ! 011178E Arielito 28.10.16 10:34
2 83 Verlust von mehr als der Hälfte des Grundkapitals M.Minninger RichyBerlin 17.05.16 12:32
  16 Löschung Viola tomschneider123 08.12.14 11:54
  9 TELES AG 1. 400.000 eur jackpot News realtime xelleon heischo 20.05.14 14:48
4 202 10 Gründe für die TELES Aktie - WKN: 745490 DER SPEKULANT Luxury-Gap 01.11.12 18:47