T-Online pokert hoch

Beiträge: 3
Zugriffe: 341 / Heute: 1
T ONLINE Int. A. kein aktueller Kurs verfügbar
 
T-Online pokert hoch vanSee
vanSee:

T-Online pokert hoch

 
29.03.00 21:20
#1
  Die Telekom-Tochter T-Online wird ihre Aktien in einer Spanne von 35 - 50 Euro zur
  Zeichnung anbieten, schreibt die "Financial Times Deutschland" (FTD) am Mittwoch.
  Damit könnte der Ausgabepreis nochmals deutlich höher als die zuvor geschätzten
  35 Euro liegen. Dabei hatten zahlreiche Wertpapier-Analysten bereits 35 Euro als zu
  teuer kritisiert .
  Die FTD hat die Informationen über die Bookbuildingspanne nach eigenen Angaben
  aus Managementkreisen der T-Online erhalten. Den hohen Preis rechtfertige das
  Management mit dem ausgezeichneten Geschäftsverlauf. T-Online gewinne monatlich
  200.000 neue Kunden. Für das Geschäftsjahr 2000 rechne der Vorstand mit einer
  Verdopplung des Umsatzes auf 800 Millionen Euro. Die lukrativen Bereiche Werbung
  und eCommerce würden überdurchschnittlich zulegen. Außerdem sei man mit 55
  Prozent Marktanteil unangefochtener Spitzenreiter unter den deutschen
  Internetprovidern.
  Die Preisfindung sei desweiteren durch einen Vergleich mit den europäischen
  Konkurrenten Tiscali und Terra Networks zustande gekommen. T-Online wolle den
  Börsenwert je Nutzer höher als bei der italienischen Tiscali und niedriger als bei der
  Telefonica-Tochter Terra Networks ansiedeln. Die sehr breite Preis-Spanne von 35 -
  50 Euro habe das Unternehmen gewählt, um sich möglichst viele Handlungsoptionen
  zu sichern.
  Ein Pressesprecher der Deutschen Telekom wollte sich auf Nachfrage von
  Stock-World nicht zu der genannten Emissions-Spanne äußern. Er verwies aber auf
  die vielen verschiedenen Zahlen die bereits in den Medien aufgetaucht wären und

  seiner Meinung nach reine Spekulation seien. Am Montag den 3. April um 9.30 Uhr
  wird die Telekom auf einer Pressekonferenz in Bonn die Katze aus dem Sack lassen
  und die tatsächlichen Zahlen nennen.
  Die Geschäftsprognosen für das Jahr 2000, die in der FTD aufgeführt werden, konnte
  der Pressesprecher auch nicht bestätigen. Am 19. April präsentiere T-Online
  zunächst die Geschäftszahlen für 1999. Eine Prognose für das Jahr 2000 werde man
  selbst dann nicht geben.
  Unterdessen hat das Forsa-Institut die Ergebnisse einer Umfrage zum T-Online
  Börsengang präsentiert. Danach will etwa jeder fünfte Deutsche beim Börsengang
  des Internetproviders dabei sein. Von den Besserverdienenden beabsichtigen sogar
  40 Prozent den Rosa Online-Riesen zu zeichnen. (stock-world.de)
T-Online pokert hoch Lyrical2
Lyrical2:

das hat heute nachmittag schon zu wirklich heftigen Diskussionen gef.

 
29.03.00 21:46
#2
50 Euro ist laut FAZ um 100% zu viel (die bezifferten gestern 25 als fair).
Das wird kein Doppler. Aber sicher auch kein totaler Flop (zu heftiges marketing)
T-Online pokert hoch Moulder

50 Euro sind eine Frechheit, ...

 
#3
- wenn man sich einmal die T-Online-Gebühren anschaut. Welcher Provider
ist hier teurer? - Ich kenne keinen! Womit verdient T-Online eigentlich
noch sein Geld? - Ich weiss es nicht!

- wenn man bedenkt, dass die Telekom über die Verwendung der T-Online-
Gewinne zu entscheiden hat!

- wenn man immer noch vergeblich neben den ganzen Werbesprüchen
"echte" Zahlen sucht!

- wenn selbst die BILD-Zeitung sich bzgl. der Emission zurückhält.

Vielleicht sind ja trotzdem Zeichnungsgewinne mitzunehmen.
Vielleicht sogar bei 50 Euro.
Ich jedenfalls gehe das Risiko nicht ein!


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem T ONLINE International AG ORD Forum