Sun Microsys - chancenreicher Titel!

Beiträge: 7
Zugriffe: 3.281 / Heute: 1
Sun Microsystems. kein aktueller Kurs verfügbar
 
Sun Microsys - chancenreicher Titel! lancerevo7
lancerevo7:

Sun Microsys - chancenreicher Titel!

 
18.10.05 19:34
#1

ich glaube den chart muss ich nicht gross kommentieren. sollte soweit klar sein. 1. kursziel 4,30$ - 2. kursziel 5,00$. nach unten 3,30$ stop.

letzte ratings:

11.10.2005  17:43:42  (NASD@Q INSIDE)
Sun Microsystems kaufen
06.10.2005  17:02:32  (FRANKFURTER TAGESDIENST)
Sun Microsystems spekulativ
06.10.2005  10:42:59  ()
Sun Microsystems "sell"
05.10.2005  12:23:38  (FIRST ALBANY)
Sun Microsystems neutral
03.10.2005  09:17:22  (DIE ACTIEN-BÖRSE)
Sun Microsystems kaufen
30.09.2005  08:00:47  (THOMAS WEISEL)
Sun Microsystems "peer perform"
13.09.2005  16:41:18  (UBS)
Sun Microsystems neutral
28.07.2005  08:05:24  (BEAR STEARNS)
Sun Microsstems "peer perform"
27.07.2005  16:29:18  (FIRST ALBANY)
Sun Microsystems Upgrade
27.07.2005  16:17:33  (BANK OF AMERICA)
Sun Microsystems neutral

 

und nun meine chart analyse:

(Verkleinert auf 68%) vergrößern
Sun Microsys - chancenreicher Titel! 17800
Sun Microsys - chancenreicher Titel! duffyduck
duffyduck:

sieht ja fast wirklich so aus

 
15.12.05 22:43
#2
und wie gehts mit sun weiter?
Sun Microsys - chancenreicher Titel! duffyduck
duffyduck:

sun legt deutlich zu

 
06.01.06 00:10
#3
was gibts bei sun neues?
Sun Microsys - chancenreicher Titel! Parocorp
Parocorp:

Sun und Oracle: Würde sagen Strong Buy Sun!

 
16.01.06 11:16
#4
Sun: Oracle-Datenbank als kostenlose Dreingabe

Von Stephen Shankland und Joachim Kaufmann
CNET News.com
11. Januar 2006, 12:35 Uhr
TalkBack! Ihre Meinung zum Thema

Unternehmen will so besser gegen IBM und Hewlett-Packard konkurrieren

Sun will seine High-End-Unix-Server künftig mit einer Oracle-Datenbank ausliefern, um besser gegen Konkurrenten wie IBM und Hewlett-Packard positioniert zu sein. Das Unternehmen übernimmt die Kosten für die Lizenzierung und den Wartungsvertrag im ersten Jahr.

 

Das Angebot gilt für Server mit Ultra-Sparc-IV- oder IV+-Prozessoren, ausgeschlossen sind Systeme mit x86- und Niagara-CPUs. Da Oracle seine Lizenzgebühren auf Basis der CPU-Kerne erhebt, wird das Angebot mit zunehmender Leistung der Rechner immer interessanter. Für einen Server wie den E25K mit 72 Dual-Core-Prozessoren betragen die Lizenzgebühren laut dem Sun-Manager Larry Singer 850.000 Dollar.

"Je größer die Maschine, desto besser wird es", so Sun-CEO Scott McNealy während eines Treffens mit Oracle-Mitarbeitern. Sun macht zwar rund die Hälfte seines Umsatzes mit dem Verkauf kleinerer Server, der Oracle-Deal soll nun das Geschäft mit High-End-Maschinen ankurbeln, das in den letzten Jahren gelitten hat. Sun will in den nächsten Tagen genauere Informationen auf seiner Website veröffentlichen.

Neben dem Vertrieb der Datenbank kündigte McNealy an, dass Oracle die Java-Technik für weitere zehn Jahre lizenziert hat. Oracle sei das Unternehmen, das am meisten zu Java beigetragen habe.

 

Sun Microsys - chancenreicher Titel! lassmichrein
lassmichrein:

Sun- Chef gibt seinen Posten auf

 
25.04.06 09:42
#5

Scott McNealy (Foto: dpa) - Sun-Chef gibt seinen Posten aufSun Microsys - chancenreicher Titel! 2519418
Klicken für GroßansichtSun Microsys - chancenreicher Titel! 2519418
Scott McNealy (Foto: dpa)Sun Microsys - chancenreicher Titel! 2519418
Sun Microsys - chancenreicher Titel! 2519418Sun Microsys - chancenreicher Titel! 2519418
25. April 2006

Sun-Chef gibt seinen Posten auf

Der Computerkonzern Sun Microsystems hat einen neuen Vorstandsvorsitzenden. In der Nacht zum Dienstag (Ortszeit) gab das Unternehmen im kaliformishcen Santa Clara bekannt, dass Scott McNealy, der auch einer Gründer des Unternehmens ist, seinen Posten mit sofortiger Wirkung aufgeben wird.

Ganz verlassen wird McNealy Sun jedoch nicht: Den Angaben zufolge wird er weiter Vorsitzender des Verwaltungsrates bleiben. Sein Nachfolger an der Spitze der Firmenspitze wird das Vorstandsmitglied Jonathan Schwartz.

Sun in der Krise

Das Unternehmen steckt derzeit in einer tiefen Krise. Im dritten Quartal schrieb Sun deutlich höhere Verluste: Mit minus 217 Millionen Dollar verbuchte der Konzern mehr als doppelt so hohe Verluste wie im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Der Umsatz stieg dagegen im gleichen Zeitraum um 21 Prozent.

Einen Grund für seinen Rücktritt nannten McNealy nicht - stattdessen betonte er, dass das Unternehmen reif für eine Übernahme durch Schwartz sei: Der sei "breit für diese Aufgabe", sagte McNealy in einem Interview. Er wolle zudem sicher gehen, dass Schwartz sich keinen Job in einem anderen Unternehmen suche. "Ich wollte ihn für Sun sichern."

(N24.de, Netzeitung)

<!--nachrichtentext ende -->

Mehr zum Thema:
Sun-Chef glaubt nicht an iPods
Google und Sun gegen Microsoft

Sun Microsys - chancenreicher Titel! lucatravis
lucatravis:

Endlich-wurde auch Zeit!

 
25.04.06 11:08
#6
Der hat die Firma in den Keller geritten!!!
Sun Microsys - chancenreicher Titel! J.B.

Na Bravo!! Drecksbude

 
#7
Sun rutscht in die roten Zahlen

Der US-Computerkonzern Sun Microsystems hat im vierten Quartal roten Zahlen geschrieben.



HB SAN FRANCISCO. Als Grund gab das Unternehmen am Dienstag nach US-Börsenschluss Belastungen im Zusammenhang mit einem Stellenabbau an. Dank der Übernahme von StorageTek legte der Umsatz um 29 Prozent auf 3,83 Milliarden Dollar zu.

Im vierten Quartal (per 30. Juni) habe sich netto ein Verlust von 301 Millionen Dollar oder neun Cent je Aktie ergeben, teilte Sun mit. Im Vorjahresquartal war es noch ein Gewinn von 50 Millionen Dollar oder ein Cent je Aktie. Von Reuters befragte Analysten hatten im Schnitt mit einem Verlust je Aktie von vier Cent gerechnet. Beim Umsatz hatten Analysten 3,61 Milliarden Dollar erwartet.



Quelle: Handelsblatt.com

Neueste Beiträge aus dem Sun Microsystems (alt) Forum