Stern contra ConCors. ( aufgeschappt ConSors Board )

Beiträge: 7
Zugriffe: 1.228 / Heute: 1
Comdirect Bank 9,69 € +2,00% Perf. seit Threadbeginn:   -72,43%
 
Stern contra ConCors. ( aufgeschappt ConSors Board ) Administrator
Administrator:

Stern contra ConCors. ( aufgeschappt ConSors Board )

 
27.08.99 00:33
#1
Discountbroker
Vorsicht, Falle!

Wer ohne finanzielles Polster bei einem Discountbroker Aktien kauft, kann schnell in
eine Falle tappen. Das zeigt das Beispiel eines Schülers, der beim Billiganbieter ConSors
(Werbung: "Are you ready for transaction?") Aktien des Internetunternehmens
"buecher.de" orderte. Der junge Mann orienterte sich am Ausgabepreis der Firma (19
Euro) und bestellte beim Börsengang von "buecher.de" 400 Aktien - ohne Limit. Als
der Kurs der Internetfirma am ersten Handelstag auf 60 Euro hochschnellte, führte
ConSors die Order zu diesem Preis aus. Das Wertpapierkonto des 19-Jährigen geriet
dadurch tief in die roten Zahlen. Zwei Tage später erhielt er die Aufforderung von
ConSors, sein Konto auszugleichen. Als er das nicht konnte, gab es für den Broker
kein Pardon. Ein Wertpapierkredit wurde abgelehnt, die buecher-Aktien vier Wochen
später verkauft - zum mittlerweile deutlich niedrigeren Kurs von 26 Euro. Verlust für
den Schüler: rund 14000 Euro.

Quelle: Stern (Heftnummer 35) Seite 140
Stern contra ConCors. ( aufgeschappt ConSors Board ) RGPR
RGPR:

Re: Stern contra ConCors. ( aufgeschappt ConSors Board )

 
27.08.99 10:10
#2
Das ist ja wohl absolut korrekt. Oder sehe ich da was falsch?
Stern contra ConCors. ( aufgeschappt ConSors Board ) Armin
Armin:

Sowas kann jemandem nicht nur bei Direct-Brokern passieren

 
27.08.99 10:45
#3
vor ca. 1 Jahr gabs auf dem Wallstreet Board hierüber dieselbe Diskussion.

Damals ging es um den Börsengang von CE Consumer Electronic. Ein Anleger, der bei der Zeichnung nicht zum Zug kam, hat am 1. Handelstag vor Börsenöffnung billigst geordert weil er annahm die Aktie dann noch annähernd zum Emissionspreis zu erhalten.

Der erste Kurs lag dann m.W. ca 200% über dem Emissionspreis, der Schlusskurs etwa halb so hoch.

Dieser Auftrag wurde damals jedoch von einer Stadtsparkasse ausgeführt.

Der Typ hat dann sogar noch einen Leserbrief an den Aktionär geschrieben, in welchem er kein gutes Haar an Erich Lejeune und Bernd Förtsch lies.


Wenn man mitspielen will sollte man die Spielregeln kennen!




   
Stern contra ConCors. ( aufgeschappt ConSors Board ) Go2Bed
Go2Bed:

Ein kleiner Warnhinweis unserer Direktbanker kännte auch nicht scha.

 
27.08.99 10:57
#4
Okay, eigentlich hat der Knabe schon selbst schuld. Aber:
Er ist ja nicht der erste, der unlimitiert gezeichnet hat. Wer nicht mal ab und zu n-tv geguckt oder sich anderswo informiert hat, weiß halt nicht so bescheid. Mich selbst hätte eine nette Mitarbeiterin bei comdirect auch ohne weiteres unlimitiert zeichnen lassen! 2 Sekunden und genaues Zuhören können hier entscheidend sein! Hier reicht es doch, wenn durch einfaches Nachfragen sichergestellt wird, daß sich derjenige, der Aktien ordert, über das BESONDERS HOHE RISIKO einer unlimitierten Zeichnung im klaren ist. Punkt. Mehr muß ja auch gar nicht sein. Keine Beratung. Denn: Was ist das Ergebnis? Als erstes wird der Knabe selbst die Finger von Aktien lassen. Ein Kunde weniger für die Direktbanken. Auch sein Umfeld wird das Geld munter weiter auf dem Sparbuch lassen oder in Lebensversicherungen, Bausparverträge etc. kloppen (Junge, ich hab's dir ja schon immer gesagt: Laß die Finger von den Aktien!). Die Presse hat (wieder einmal) Negatives über Aktien zu vermelden. Das heißt, nicht nur ein potentieller Aktionär, sondern viele potentielle Aktionäre sind vorerst für die Börse verloren. Es könnte Deutschland aber gut tun, wenn sich viel mehr Leute mit Aktien anfreunden könnten (Stichwort Altersversorgung). Meine Meinung.
Stern contra ConCors. ( aufgeschappt ConSors Board ) Armin
Armin:

Zuerst müsste hier wohl einmal

 
27.08.99 11:19
#5
Der Unterschied zwischen zeichnen und ordern klargestellt werden.

Beim Zeichnen beantragt der Kunde die Zuteilung von Aktien beim Börsengang des Unternehmens. Ob er Aktien erhält oder nicht oder wieviele ist Glückssache. Ein Limit wird hier i.d.R. niemand setzen, da die Spanne des Emissionspreises ja bekannt ist.

Beim Ordern werden Aktien an der Börse erworben, und zwar  zum nächsten Kurs den der Makler stellt.(sofern ohne Limit geordert wird)


Abgesehen davon kann ich die ganze Geschichte eh nicht glauben.
Wenn ich  bei Comdirect online eine Order erteile, und die Ordersumme ist höher als das aktuelle Barguthaben, wird die Order zurückgewiesen mit der Meldung: "Order kann wegen mangelnder Kontodeckung nicht angenommen werden".

Dass man bei Consors sein Konto um einige 10000 EURO überziehen kann ohne ausreichend Sicherheiten und ohne zuvor einen Effektenkredit beantragt zu haben glaube ich eigentlich nicht.


Stern contra ConCors. ( aufgeschappt ConSors Board ) Administrator
Administrator:

Re: Stern contra ConCors. ( aufgeschappt ConSors Board )

 
29.08.99 19:06
#6


Hi.


Mal sehen ob ConSors oder Stern am Montag etwas zu sagen haben. Es ist dem Image von ConSors nicht unbedingt förderlich wenn einige douwnpusher, shorties oder Hasser den Thread im wallstreet-online immer wieder neu antippen um schlechte Stimmung zu machen.

Bis dann.
Stern contra ConCors. ( aufgeschappt ConSors Board ) unnerved

Re: Stern contra ConCors.

 
#7
Für mich ist das OK! Wenn man unbedingt über Direktbanken orden muß, wenn man nicht mal die elementarsten Grundregeln kennt, soll man's auch ausbaden. Und auf solche Kunden kann man als Bank ja wohl auch locker verzichten: ordern ohne Deckung und Klagen ohne Ende. Entweder Beratung, hohe Gebühren und eventuell auch noch Haftung - oder gute Preise, Schnelligkeit und andere Extras, dann aber auf eigene Verantwortung.


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Comdirect Bank Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
  27 Comdirect Bank Elite Trader Zoppo Trump 03.11.16 10:51
  48 Welcher Onlinebroker ist wirklich günstig? TurboBär Wasserbüffel 18.07.16 22:52
5 27 Welche Bankaktie haussiert bis 2017? Oesterwitz Randomness 19.03.13 16:27
8 41 Onlinebroker werden zu Vollbanken. Peddy78 aktienuser 23.10.12 10:39
2 3 comdirect.de Tagesgeld PLUS-und Verrechnungskonto Buchsenrunter Buchsenrunter 10.04.12 01:01