Spekulation um die "neue,andere Situation" ?!

Beiträge: 2
Zugriffe: 201 / Heute: 1
HELKON MEDIA . kein aktueller Kurs verfügbar
 
Spekulation um die
y99999:

Spekulation um die "neue,andere Situation" ?!

 
19.06.00 20:36
#1
ich glaube, dass die letzten Wochen die Anlegersituation stark geprägt, wenn nicht sehr verändert haben.
Derzeit ergeben sich daraus folgende Fragen:

1.wie werden ungeduldige Anleger künftig reagieren?
2.wann werden sie wieder einsteigen oder bleiben sie dem Markt fern auf lange Zeit?
3.geben sie ihr Geld lieber den Fondsmanagern?
4.wenn ja, dann müssen Fonds alsbald reagieren!
5.wo werden Diese dann investieren?
6.wenn nicht,in welche Werte werden stark geschädigte Anleger ihr Geld    stecken?
7.wie werden sie sich wohl verhalten (die gleichen Fehler wiederholen oder vorsichtiger,sicherer anlegen)?

Oft sind es zwar immer die gleichen Fehler, die gemacht werden, aber die Reaktion darauf ist jedes Jahr eine andere.
Ich glaube, die Beantwortung der Fragen wird sicher sehr interessant sein und viel Aufschluss über die nahe Entwicklung geben.

Sicherlich eine interessante Spekulation.

Gruss
 Y
Spekulation um die

Tendenz zur Kurzfristigkeit

 
#2
Ich habe das Gefühl, daß daß die gegenwärtige Situation am NM stark durch die "Neue Unübersichtlichkeit" (Habermas hat wohl nicht an Aktien gedacht, als er diesen Begriff entwickelt hat) geprägt wird, die durch die Vielzahl an Neuemissionen entstanden ist. Kaum jemand kann das alles im Blick behalten. Die Aufmerksamkeit der Neuanleger wird stark durch Presseveröffentlichungen geprägt und damit vor allem auf die gerade neu an den Markt kommenden Werte gelenkt. Und ein paar Wochen später sind sie wieder aus dem Blick. Das merkt man übrigens auch hier am Board. Die Diskussionen werden sprunghafter. Kaum eine Aktie bleibt über Monate im Gespräch. Eine zeitlich ausgedehnte Beobachtung und Abwägung einzelner Werte (ich erinnere mich da noch an die sewhr fruchbare Easy/SER- oder die Singulus/Steag-Diskussionen) wird immer seltener.

Was bleibt, sind bestenfalls einige dauerbrennende Bordlieblinge (wie z.Zt. OTI). Ich bedauere diese Entwicklung. Denn es lohnt sich bald nicht mehr, dauerhaft in wirklich gute Werte zu investieren, weil besonders gut nur das läuft, was gerade neu ist - vorausgesetzt, die Emission erwischt gerade einen boomenden Markt.

Für mich gibt es daraus drei Konsequenzen für mein gegenwärtiges und zukünftiges Anlageverhalten:

1.) Meine NM-Dinosaurier (wie z.B. Kinowelt, Helkon, Highlight, Jumptec, Easy, Infor, Netlife etc.), mit denen ich gut im Plus und zum Großteil außerhalb der Spekulation bin, gehen bei der nächsten Kursralley über Bord.

2.) beim Kauf von NM-Werten setze ich gezielt auf aktuelle Modetrends - so blöd sie mir manchmal auch vorkommen. Gewinne werden durch strikt nachgeführte SL abgesichert und das Ganze ohne Blick auf Spekulationsfristen abgestoßen, so bald der Gesamtmarkt konsolidiert. Das war früher nicht mein Stil. Und Warten hat sich oft wirklich gelohnt.

3.) akkumuliere ich bei niedrigem Kursniveau oder Schwächephasen marktenge Zukunfts-HighTechs (z.B. Nanotechnologie, Stammzellforschung, Genchiphersteller etc.). Strategie: breite Streuung und relativ geringes Investitionsvolumen in Einzelwerte. Die Dinger lasse ich dann liegen, bis sie mal wirklich satt anziehen (damit meine ich eine ver5- bis ver10fachung).

Mal sehen, ob das besser funktioniert als meine bisherige Strategie.




P.S.

Die Meßlatte liegt nicht ganz so tief, wie mancher jetzt vielleicht denkt.
Meine Depotperformance liegt bei ca. +300% (14 Monate), es war aber schon mal deutlich mehr!!! Und das ist es, was mich momentan ärgert.

Herzliche Grüße an alle
Hiob
 


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem HELKON MEDIA AG O.N. Forum