Soft&Heart Development

Beiträge: 9
Zugriffe: 4.375 / Heute: 1
Poet
kein aktueller Kurs verfügbar
 
Netlife
kein aktueller Kurs verfügbar
 
Soft&Heart Development Kalahari
Kalahari:

Soft&Heart Development

 
07.09.99 08:32
#1
Mahlzeit,
in dem neuen Aktiennewsletter habe ich folgende Anzeige entdeckt. Kann mir dazu jemand was sagen?

Gruß,
Kalahari


Vorboersliche Beteiligung an der Soft&Heart Development, INC.
Bis zum 1.10.99 laeuft die Zeichnung von 50.000 Stamm-
und 250.000 Vorzugsaktien. Nennwert je 5 Dollar, Staemme
zu 12,50 Dollar, Vorzuege zu 10 Dollar.
Stammkapital der INC 1 Mio. Aktien zu 5 Dollar.
Mit Boersengang ca. Mai 2001 wird das Stammkapital auf
10 Mio. Aktien zu 1 Dollar erhoeht. Sie erhalten durch den
Split 1:5 jeweils 5 neue 1 Dollar Aktien. Ihr Einstieg pro
Aktie liegt dadurch bei ca. 2 EURO. Der Emissionskurs
beim Boersengang wird bei 20-30 EURO liegen!!!!

Weitere Informationen unter www.softandheart.com
oder Telefon 04358/98801, Fax 04358/98802.
Unterlagen bei: Soft&Heart, An der Au 54, 24366 Loose
Soft&Heart Development checkit
checkit:

Re: Soft&Heart Development => dem trau ich nicht so ganz

 
07.09.99 12:55
#2
Hallo !

Mir ist die Anzeige natürlich auch schon öfter aufgefallen.
Mich macht dabei stutzig, daß
1. bis vor kurzen und auch jetzt teilweise noch, nur ein einziger Anpsprechpartner genannt.
2. die E-Mail-adresse teilweise noch auf t-online lautet.
Das läßt auf ein relativ unbedeutendes und sehr kleines Unternehmen schließen.
Besonders wichtig ist, daß das Produkt als "marktreif im 4.Q 1999" bezeichnet wird. Somit existiert dieses Produkt bisher NICHT.
Von daher sind alle genannten Umsatz/Gewinnprognosen völlig an den Haaren herbeigezogen !!
FAZIT:       FINGER WEG !!!

Ciao
Soft&Heart Development GlaubNichtAlles
GlaubNichtAlle.:

Re: Soft&Heart Development

 
07.09.99 15:50
#3
Diser Warnung schliesse ich mich an. In allem, was ich von denen bisher gelesen habe, war kein Sterbenswörtchen zu lesen von dem Produkt, dass sie zur Zeit am Markt haben. Wichtig auch: Die AG soll in Oregon gegruendet werden, d.h. nach US-Recht. Wer also spaeter sein Recht sucht auf Grund von geleisteten Zahlungen, muss eine Klage in den USA erheben. Vielleicht gibt es doch bessere Anlagemöglichkeiten...  
Soft&Heart Development Kalahari
Kalahari:

Re: Soft&Heart Development

 
08.09.99 08:29
#4
Alles klar!! Dann werd ich mich hüten, da etwas zu kaufen.....
Super, danke für eure Infos, Leute!!

Gruß,
Kalahari
Soft&Heart Development manfredSchreyer
manfredSchre.:

Re: Soft&Heart Development

 
09.09.99 12:28
#5
OFFENER BRIEF AN ALLE

Sehr geehrte Damen und Herren,
nachdem ich die Kommentare zu unserer Firma gelesen habe,
fühl ich mich veranlasst, dazu etwas zu sagen. Mir ist klar, daß nicht jede Firma (Aktie) für jeden Anleger interessant und gut ist.
Trotzdem sollte man bei der Wahrheit bleiben.
1) Die Gründung einer INC in Oregon hat nichts damit zu tun, daß jemand abzocken will, sondern einfach rein finanzielle und bürokratische
Gründe. Um eine AG in Deutschland in dieser Größenordnung zu gründen (10 Millionen DM Stammkapital) braucht man sehr viel Geld und
Zeit. Davon haben wir beides zu wenig. Außerdem liegt der Steuersatz in Oregon bei 35% max. Es ist sicher richtig, daß es bei einer
Liquidation oder einem Betrug wesentlich schwieriger ist, sein Geld oder einen Teil davon zurückzubekommen. Nach bisherigen Fällen zu
urteilen, wenn überhaupt, dann über eine Sammelklage per Anwalt. Wenn Sie Aktien kaufen, beteiligen Sie sich als Mitunternehmer an einer
Firma mit allen Vorteilen und Nachteilen. Fakt ist: Sie können nicht erwarten, nur die Vorteile einer Firma zu nutzen und keine Nachteile.
Wobei es sicher richtig ist, daß bei betrügerischem Absicht einer Firma jeder seinen Einsatz zurtückverlangen sollte. Wenn ich an Netlife
denke, die durch ihre Aktivitäten alle Aktionäre um sehr viel Geld gebracht haben, sehe ich, wie schwierig es ist, als Aktionär Rechte
einzuklagen. Wieviel schwieriger dann bei einer Firma, die noch erst den Börsengang plant. Wenn Sie also der Meinung sind, eine Firma
riecht nach Betrug, dann lassen Sie die Finger davon und warnen andere. Dies ist ihr gutes Recht. Unser Recht ist es allerdings auch,

"fadenscheinige" Gründe zu kommentieren. Wir als Gründer der INC, Manfred und Birgit Schreyer und Horst und Marion Jordt haften privat
mit sämtlichen gezeichneten Aktien, weil wir diese nicht "bezahlt" haben, wenn wir die Firma in den Konkurs führen, mit odere ohne Absicht.
Daraus zu schließen, wir wären unseriös, halte ich für unfair. Wenn wir wie geplant, an die Börse gehen, vervielfacht sich Ihr Einsatz, und daß
ist es was zählt.
2) Wir haben weder im Prospekt, noch telefonisch behauptet, wir wären eine riesige Firma. Wir sind ein StartUp-Unternehmen mit einem
Produkt, welches von uns in den letzten 3 Jahren auf eigene kosten entwickelt worden ist. Für die Markteinführung und um alles auf eine
solide basis zu stellen (nachdem wie gesehen haben, wie begehrt unsere Software ist), haben wir im Dezember 98 die INC gegründet. Die
Firma besteht zur zeit aus folgenden Personen:
Manfred Schreyer, Präsident, Urheber und Programmierer der Software PrintVision
Birgit Schreyer, Aufsichtsratsvorsitzende und Inhaberin der Soft+Heart Vertriebs GmbH
Horst Jordt, Vizepräsident, verantwortlich für den Personalbereich, ab Januar für den Vertrieb Deutschland, Österreich
Marion Jordt, Schatzmeister, verantwortlich für sämtliche Finanzen
Boris Bischoff, Vertriebsmanager Deutschland, ab Januar Vertriebsmanager USA
Michael Zörner als freier Programmierer
sowie mein Sohn Florian ebenfalls Programmierer (am lernen)
Wir sehen darin weder unseriöses noch nachteiliges. Ab 1.10. haben wir ein Büro im Technologiezentrum und werden von der Firma POET
mehrere Programmierer gestellt bekommen. Geplant ist, bis Börsengang auf rund 40 Mitarbeiter aufzustocken. Dies wird entsprechend dem
Geschäftsverlauf geschehen. Das ich, als Kopf des Ganzen, zur Zeit für die privatplazierung zur Verfügung stehe, als einziger Ansprechpartner
ist logisch, da ich alle Fragen technischer und auch struktueller Art am besten beantworten kann. Was ist daran falsch?
4) unsere EMail-Adresse lautet info@softandheart.com !!!! oder m.schreyer@netsurf.de  !!!!
Leider spinnt seit einigen Tagen der Server,a uf dem unsere Seiten liegen, so daß Sie nur über www.printcalc.com auf die Seiten kommen
und die info@softandheat.com mail kommt gar nicht an. Wie hatten NIE eine t-online Email, wobei ich allerdings nicht weis, was daran
unseriös sein sollte, wir sind schließlich in Deutschland tätig????
5) Wir haben nie behauptet, wir sind ein amerikanisches Unternehmen, sondern nur, wir haben eine INC in Oregon gegründet. Außer dem
oben genannten Grund ist es für uns wichtig, für das internationale Geschäft in den USA präsent zu sein.
6) Wir können wir über ein Produkt reden, wenn wir dieses wie überall zu lesen, erst noch auf den Markt einführen. Unsere Zahlen sind
NICHT GELOGEN, nur weil wir noch kein Produkt haben, sondern es sind ZUKUNFSTZAHLEN, wie das JEDE FIRMA machen
MUSS, die an die Börse geht. Dabei wird ein intensiver Markt sondiert und in Planzahlen festgelegt, welchen Marktanteil man in welcher Zeit
erobern möchte. Wir sind von 1% Marktanteil (Zuwachs) pro Jahr ausgegangen. Parallel dazu werden die voraussichtlichen Kosten geschätzt
und in den Plan eingearbeitet. Das ganze ergibt ein Zukunftsszenario. Natürlich müsssen wir noch beweisen, daß wir diese Zahlen erreichen.
Das mus jede börsennotierte Firma, die in der Öffentlichkeit steht. Wenn die Zahlen dann nicht erreicht werden, geht der Kurs meist
abwärts... Was ist daran unseriös, wenn man noch kein produkt hat (jedenfalls nicht ganz fertig, wir zeigen die Beta noch auf der DigiMedia
in Düsseldirf) und darüber dann natürlich auch nicht so schreibt, als hätte man eins? Es gibt viele Firma, die vorbörslich anbieten, die haben
gar nichts außer eine Idee. NetCasino zum Beispiel.... Das ist sicher schwerer zu vermitteln. Ich möchte hier nichts über die Seriösität oder
Unserösität von NetCasino sagen....
7) Ob wir unbedeutend sind, kann ich nicht beurteilen. Wir werden zumindest in Zukunft in unserer marktnische (Branchensoftware
Druckereien) eine sehr große Rolle spielen. Seltsamerweise haben wir unser produkt (da ja angeblich noch nicht da ist) schon zig mal von
Durckereien vorbestellt bekommen, die es auf Messen gesehen haben und begeistert waren. Anbei ein Brief so eines Käufers, der uns die
letzten 2 Jahre begleitet hat. Da ich nicht nachgefragt habe, veröffentliche ich diese Mail ohne Adresse, kann selbstverständlich jederzeit
beweisen, das dies real ist.
8) Es ist sicher unbestreitbar, daß ein vorbörsliches Engagement in eine AG (oder INC) immer riskanter ist, da der Aktienanteil nicht sofort
gehandelt werden kann und da es sehr viele Abzocker gibt, die sich nach Verkauf der Aktien aus dem Staub machen. Umgekehrt ist es
ebenso unbestreitbar, daß eine frühzeitige beteiligung enormes Kurspotential bedeuten kann. Ich will mich um Gottes Willen nicht mit
MobilCom vergleichen, aber nur als Beispiel herangezogen: Eine HH VC-Gesellschaft hatte sich 6 Jahre!!! VOR Börsengang mit 3 Mio. an
Mobilciom beteiligt. Mit Börsengang sind daraus 300 Mio. geworden. Also 100fach in 6Jahren. Ich werde mich hüten, hier Prozentangaben
zu machen, um nicht schon wieder ins unseriöse gezogen zu werden. Wenn man verstanden hat, was eine Firma macht, wie die Zukunft
aussehen könnte und welche Menschen dahinter stehen, dann sollte man trotzdem max. 10% seines verfügbaren Anlagevermögens in ein
vorbörsliche Sache stecken. Am besten noch erteilt auf mehrere Firmen.
Mir war dieses Statement wichtig als betroffene Gesellschaft. Ich begrüße skeptische Beiträge und bin durchaus dafür, lieber einmal zuveil
gewarnt zu haben. Allersdings binich genauso für Fairness und bitte doch darum, nicht einfach nur ein paar Sätze hinzustellen und den
Anschein zu erwecken, da ist was faul. Ich stelle mich gerne jeder Diskussion. Wir brauchen uns nicht zu verstecken.
Manfred Schreyer, Präsident der Soft+Heart Development, INC
email: m.schreyer@netsurf.de, Tel. 04358 - 98801
Soft&Heart Development manfredSchreyer
manfredSchre.:

Re: Soft&Heart Development

 
09.09.99 20:05
#6
Sorry, habe doch glatt den Brief vergessen. Bin leider auch nur ein Mensch. hier also eine mail, die mich am 13.9. ereichte. Ein Kunde, der schon Juni 97 von unserem Vorhaben so begeistert war, daß er bestellt hat. Das dazu das wir kein Produkt haben........

Hallo Herr Schreyer,
ich wollte mich mal wieder bei Ihnen melden. Zu meinem Entzücken
habe ich auf Ihren Internetseiten gelesen, dass die Auslieferung des
Programmes jetzt endlich im Oktober geplant ist. Es wäre wirklich
sehr schön, wenn es diesmal klappen wird. Ich habe einmal bei einer
befreundeten Druckerei gesagt, dass ich unbedint ein Kalkulations-
programm benötige! Seit dem rennen mir Vertreter mit allerlei Programmen
die "Bude" ein und bieten Ihre "einigartige" Software feil.
Ich muß zugeben, dass ich oftmal in Versuchung geraten bin, ,ich end-
lich meines stumpfen Bleistiftes zu entledigen und eine Software zu
kaufen. Doch ehrlich zugestanden, ist die grafische Oberfläche und damit
die Übersichtlichkeit Ihres Programmes in meinen Augen einfach genial
und nicht zu schlagen.... wenn sie denn dann einnmal lauffähig auf
meinem Monitor erscheint!!! So halte ich Ihrer Software -auf wenn ich
sie noch nicht habe - weiterhin die Treue in der Hoffnung bald nicht
mehr vertröstet zu werden!!!
Eine Frage am Rande: ..sind meine wenigen bescheidenen Maschinen
Druckmaschinen: Ryoby 522, Rotaprint R 45 K, Zusammentrag und
Broschürenfertigungsanlage Stilow Horizon SPF 11 etc. im Programm
implementiert?
Bitte halten Sie mich weiter mit Infos und freundlicher Post über Wasser
und machen mir Mut die letzten Tage ohne PrintVision zu überstehen.
Haben Sie noch die Anschrift meines Händlers, welche ich Ihnen einmal
mitgeteilt habe oder erhalte ich die erste Version der Software direkt
von Ihnen??

Viele Grüße
Soft&Heart Development Kalahari
Kalahari:

Re: Soft&Heart Development

 
13.09.99 09:36
#7
Hallo Herr Schreyer,

zunächst mal vielen Dank für Ihre ausführliche Stellungnahme.
Da ich selbst Informatiker bin und mich daher zumindest ein bißchen in diesem Metier auskenne, stellen sich mir aber doch noch einige Fragen.

1) In einem schnellebigen Geschäft wie der Software-Entwicklung bin ich ein wenig erstaunt über die Geduld der Druckerei-Betriebe, die, wie von Ihnen beschrieben bereits an die 2 Jahre auf das Erscheinen ihres Produktes warten. Wenn wir in unserem Software-Haus ein ähnliches Vorgehen ansteuern würden, könnte ich mich wahrscheinlich in 2-3 Monaten in einem anderen Laden bewerben, da wir bankrott wären.

2) Eine Nachfrage bei einem Bekannten, der in einer Druckerei arbeitet und sich auch dort mit dem Bereich Software auseinanderzusetzen hat, ergab den Kommentar "PrintVision?? Nie gehört.". Nun gut, von einem Produkt, daß noch nicht auf dem Markt ist, kann nicht jeder Bescheid wissen, aber so ein bißchen fader Beigeschmack ergibt sich natürlich.

3) Ein Versuch meinerseits, mir über Ihre Homepage eine Demoversion des Produktes runterzuladen scheiterte daran, daß diese Demoversion erst ab Ende Septenmber bzw. Oktober verfügbar ist. Wohlgemerkt also erst nach Ende der Zeichnungsfrist.

4) Warum werden erst jetzt Programmierer der Firma POET hinzugezogen, nachdem zumindest die Beta-Version laut ihren Aussagen kurz vor der Fertigstellung steht.

5) Warum wird die Firma SoftandHeart auf der Homepage der Firma POET nicht als Partner erwähnt (oder habe ich da etwas übersehen?).

Verstehen Sie mich bitte nicht falsch, ich möchte hier weder ihr Produkt noch ihre Ambitionen schlechtreden. Da ich dieses Thema in diesem Board angerissen habe und auch (immer noch) ein Interesse an einer vorbörslichen Beteiligung hätte, würden mich und vielleicht auch andere Boardteilnehmer ihre Antworten auf obige Fragen interessieren.

Viele Grüße,
Kalahari
Soft&Heart Development manfredSchreyer
manfredSchre.:

Re: Soft&Heart Development

 
13.09.99 21:42
#8
Hallo, dann will ich mal versuchen, die Fragen offen zu beantworten, so gut ich es kann (Das ich ausgerechnet einen Informatiker treffen mus...=
1) Ich stimme Ihnen zu, das Software-Entwicklung durchaus ein schnellebiges Geschäft sein kann, aber nicht muß. Ich habe seit Start der Entwicklung vor gut 3 Jahren sehr viele Branchensoftware Druckereien verfolgt. Einige wie BOSS versuchen seit 4 Jahren eine Windowsversion Ihrer DOS-Software fertigzustellen, andere wie Alphagraph haben zwar umgestellt auf Windows aber an der über 10 jahre alten Bedienung nicht viel geändert. Ich habe auf 3 Messen Drucker gesprochen, die fast einstimmig über die in Benutzung befindliche Software geschimpft haben, teilweise auch schon mehrmals gewechselt haben und immer noch schimpfen. Da ich zuerst nicht abschätzen konnte, wie lange die Entwicklung dauern würde, habe ich guten Mutes Versionen vorverkauft. Das diese Kunden bisher nicht abgesprungen sind, liegt meinem Gefühl nach an folgenden Dingen (oder könnte daran liegen): 1) Es gibt einfach keine vernünftige, preislich sinnvolle Software in diesem Bereich als Alternative, 2)die Kunden haben ja schon eine Lösung und standen damit ja nicht vor dem nichts und konnten weiterarbeiten, wenn erst langsam bzgl. 2000 kritisch wird. 3) die Kunden haben bisher von Hand kalkuliert und trösten sich von Monat zu Monat, da Sie in den letzten 15 Jahren keine Lösung gefunden hatten, die Ihnen gefiel, fallen 2 Jahre anscheinend nicht so ins Gewicht.

Sie sehen selbst, es ist schwierig zu erklären. Ich habe auch einen Kunden, der hat mir gesagt, Herr Schreyer, wir können im Moment nicht länger warten und werden erstmal Produkt X nehmen. Halten Sie uns aber auf dem Laufenden. Wir kennen die Probleme von X und werden dann wechseln... Im Ernst, ich habe selbst nicht gedacht, daß Drucker so lange warten würden, es war mir selber peinlich, dauernd zu vertrösten.

2)Ich habe nie außerhalb der Messen Werbung gemacht, die Messen dienten nur dazu, die Software mit den Anwendern abzustimmen. Deshalb glaub ich schon, daß nur sehr wenige wissen, daß es uns gibt (noch)

3) Es ist nicht meine Absicht, eine Demo vor Zeichnungsfrist zurückzuhalten. Kommen Sie auf die DigiMedia, dort zeig ich Ihnen, wie PrintVision arbeitet. Das keine Demo da ist, liegt daran, daß wir einerseits erst im Februar diesen Jahres alles auf Client-Server umgestellt haben (wir wollten auf Java 1.2 warten) und zum anderen, daß natürlich die Aktiengesellschaft und Privatplazierung viel Arbeit war und wir nicht vorhatten und haben, einen Vertrieb zwischenzuschalten, auch wenn das die Zeichnung beschleunigt. An Com4Net kann ich sehen, was ein schlechter Vertrieb kaputt macht und wieviel Arbeit dann am Wiederaufbau steckt.
4) Ganz einfach, zum einen brauche ich Poet als Datenbank. Das heißt Kunden und kalkulierte Anfragen sollten dort gespeichert werden. Dieser Schritt konnte erst mit Umstellung auf Client-Server erfolgen (über RMI) und zum anderen stellt uns POET diese Mitarbeiter nichtumsonst zur Verfügung, das kostet richtig Geld. Ich meine, aber sinnvoll genutztes Geld, denn der Aufbau von Mitarbeitern erfordert ebenfalls sehr viel Zeit. Zur Zeit programmiere ich mit einem Teilzeit-Freien Mitarbeiter und daß kostet viel Nerven (16-20 h Tag). Ab 1. Oktober haben wir Büroräume im Technologiezentrum Eckernförde und Platz für Mitarbeiter. Einen sehr fähigen Programmierer, den ich schon lange kenne, wird diese Woche einsteigen und dann mitprogrammieren. Das Geld für die POET-Leute ist inzwischen locker beisammen.
5) Partner war wohl schlecht gewählt. POET hat Interesse an einer Zusammenarbeit, da jede von uns verkaufte Software gleichzeitig POET-Lizenz-Verkäufe sind. Deshalb uns gleich als Partner auf die Homepage zu bringen, ist verfrüht. Mit Ende der Plazierung unserer Aktien haben wir allerdings schon wesentlich mehr Gewicht.

Ich hoffe, die Fragen wurden weitestgehend zur Zufriedenheit beantwortet. Ich muß noch zwei Dinge dazu sagen: 1) Unsere Internetseiten liegen auf einem US-Server über eine befreundete Firma in Flensburg. Leider ist seit einigen Tagen der Nameserver, der von den Seiten www.printcalc.com zu www.softandheart.com leitet, ausgefallen und der Flensburger schafft es nicht, dies zu deichseln. Deshalb sind alle Mails an info@softandheart.com ins Nirvana verschwunden. Unsere Seiten können Sie unter www.printcalc.com erreichen und mail bitte an m.schreyer@netsurf.de
2)In den letzten 3 Jahren habe ich nicht nur Programmieren gelernt sondern auch festgestellt, das Termine nie eingehalten werden. Deshalb bin ich vorsichtig. Nach aller Sicht der Dinge werden wir noch dies Jahr marktreif, sollte sich wieder eine Differenz von 2-4 Monaten ergeben, also Stichtag CEBIT in Februar, wäre dies sicher nicht toll, hätte aber lange nicht so gravierende Auswirkungen wie es den Anschein hat.
So, die offizielle Zeichnungsfrist endet am 1.10.99. Eine Verlängerung um einige Wochen ist wahrscheinlich.
Mit freundlichen Grüßen
Manfred Schreyer, Präsident der Soft+Heart Development, INC

PS: Ich bin gerne bereit, per Email oder Telefon direkt auf Fragen zu antworten, da ich es immer leicht mit Problemen sehe, soviel Text in Board zu laden, noch dazu als Firma...





Soft&Heart Development Kalahari

Re: Soft&Heart Development

 
#9
Hallo Herr Schreyer,

zunächst mal vielen Dank für die ausführlichen Antworten auf meine Fragen. Finde ich ziemlich klasse, daß Sie sich "öffentlich" einer solchen Diskussion stellen (tja, sowas gibt's halt nur im Informatik-Bereich....).
Ihr Angebot, mir das Produkt auf der DigiMedia anzusehen, würde ich liebend gerne annehmen, aber leider versinke ich im Moment auch ziemlich in Arbeit. Aber sobald die Demo-Version erhältlich ist, werde ich mir das Ganze auf jeden Fall mal ansehen, schon rein aus Interesse, da wir im Moment auch dabei sind, auf Java-Basis kleinere Anwendungen zu entwickeln.
Ich werde mich in den nächsten Tagen in Bezug auf die Zeichnung mal melden. Einen Versuch ist es, nachdem was Sie nun geschildert haben, sicherlich Wert!

Viele Grüße,
Kalahari


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Poet Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
  37 Bundesaufsichtsamt prüft Kursmanipulationen durch 3sat-Börse! Buckmaster ecki 26.03.05 16:40
  27 Hat jemand aktuelle NEWS, bullenfalle76 lucy 07.04.04 09:47
  103 POET 928040! Es kann und es wird losgehen ! SchwarzerHengst Bullpark 08.03.04 03:02
  20 Nächste Woche 2 heiße Aktien! soros soros 08.03.04 02:33
  112 POET Bowwarrior augenauf 23.02.04 18:55