Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Singulus

Beiträge: 6
Zugriffe: 704 / Heute: 1
Singulus 7,35 € -1,26% Perf. seit Threadbeginn:   -99,82%
 
Singulus hailwood
hailwood:

Singulus

 
07.11.99 22:54
#1
Verschiedene Analysten halten einen Kurs von 70 - 75 für möglich, nach der kleinen Ralley der letzten Tage (aktuell 51, entspricht etwa dem historischen Höchststand) würde ich es ja gerne glauben...aber da ist ja auch noch Steag Hamatech und die sind auch nicht schlecht. Daß die Zahlen von Singulus letzte Woche gut ausfallen würden, war ja auch zu erwarten.
Also: besser jetzt bei Steag einsteigen oder bei Singulus dranbleiben? Was meint ihr?
Singulus ruebe
ruebe:

Ist wirklich schwer zu sagen

 
08.11.99 10:03
#2
beide Aktien haben Aufwärtspotential und stehen aber schon bei Höchstständen. Wenn ich unseren Multi-Media-Experten glauben schenken will, dann hat Singulus die weit bessere Ausrichtung für die Zukunft, weil sie führend sind in der Produktion von Maschinen die DVD herstellen sind und DVD in Zukunft "das" Medium sein soll.

Charttechnisch haben beide Potential, aber sie sind auf Höchstständen. Steige an schwächeren Börsentagen ein, singulus zwischen 45 und 48 und Steag zwischen 22 und 23. Das scheinen mir aussichtreiche Einstiegskurse zu sein.

Gruß ruebe
PS.: Ich habe selbst singulus im Depot.  
Singulus pekunia n.o.
pekunia n.o.:

Re: Singulus

 
08.11.99 10:29
#3
die Analysten halten berufsbedingt alles mögliche für möglich und können, genauer betrachtet, auch nur grobe Schätzungen über die zukünftige Kursentwicklung bei singulus und steag abgeben. Dabei scheint mir in diesem Marktsegment wenigstens sicher zu sein, daß wir ab sofort einen mächtigen Boom im DVD-Geschäft haben werden.
Das ist schon mal eine gute Grundlage für eine günstige Kursentwicklung, aber mehr auch nicht. So bleibt beispielsweise unklar, welche Rolle technische Innovationen im Smartcard-Bereich für DVD spielen werden. Kontrovers ist auch die Diskussion bez. des Sicherheitscodes für Lese-Schreib-Zugriffe (ein junger Norweger auf den Lofoten ...) beispielsweise im Handelsblatt vom letzten Freitag und hier auch auf dem Board. Bei vielen anderen Werten sieht die Informationsgrundlage aber noch viel düsterer aus. Deshalb habe ich Steag und Singulus im Depot.
Es grüßt
pekunia n.o.
Singulus Al Bundy
Al Bundy:

Habt Ihr das Interview auf Interstoxx gelesen? o.T.

 
08.11.99 10:51
#4
Singulus ruebe
ruebe:

Habe es jetzt gelesen, Al

 
08.11.99 11:36
#5
aber es scheint mir keine Neuheiten zu beinhalten. Es stärkt nur die unsere Ansichten über singulus, auch wenn der Interviewer nicht gerade die schwersten Fragen gestellt hat. Warten wir es ab.
Gruß ruebe  
Singulus Frankie

Hier das Interview von dem Al und ruebe reden

 
#6

Singulus produziert Anlagen - sogenannte Linien - zur Herstellung von
CDs und DVDs (Digital Versatile Discs). Nach dem dritten Quartal lag der
Umsatz bei 211 Millionen Mark (plus 58 Prozent), der Gewinn vor Steuern
und Zinsen (EBIT) bei 50 Millionen Mark (plus 47 Prozent). Der
Jahresüberschuß wurde auf 25 Millionen Mark beziffert. Für das
Gesamtjahr prognostizierte Vorstandschef Roland Lacher gegenüber
nterstoxx einen Umsatz von gut 300 Millionen Mark und einen
Jahresüberschuß von über 30 Millionen Mark. Für nächstes Jahr gab er
als Umsatz-Ziel 400 Millionen Mark an (wir berichteten). Mehr zu den
Geschäftsaussichten im folgenden Interview, das Lacher bei einem
Besuch der Interstoxx-Zentrale in Berlin gab.

Interstoxx:
Die einfache CD ist auf dem Speichermarkt schon ein relativ
etabliertes Medium. Wie schätzen Sie die Entwicklung in diesem
Bereich ein?

Lacher:
Wir haben im CD-Markt einen Punkt erreicht, wo es einigen
Wettbewerbern nicht mehr gelingt, auskömmliche Preise zu erzielen.
Das hat dazu geführt, dass sie noch kleiner geworden sind und wir in
diesem Jahr Anteile hinzugewonnen haben. Wir sind mit Abstand der
Größte im Markt.

Interstoxx:
Ist die CD nicht ein Auslaufmodell? Der Nachfolger, die DVD, hat
schließlich eine wesentlich höhere Speicherkapazität...

 Lacher:
Viele Leute sagen, dass im CD-Markt kein Wachstum mehr zu erreichen
ist. Das mag in Europa und USA zutreffen, in Asien nicht. Dort entwickelt
sich der Markt nach wie vor nach oben. Und die Verteilung der
Marktanteile in diesem Jahr ist deutlich zu unseren Gunsten ausgefallen.
in den nächsten Jahren werden wir unsere jetzige Größenordnung in
jedem Fall wieder erreichen.

Interstoxx:
Was macht Sie so optimistisch?

                      Lacher:
                      Unter anderem kann sich das Thema China sehr positiv entwickeln. Die
                      dortigen Importverbote scheinen sich zu lockern. Sie haben sich schon
                      gelockert bezüglich DVD und CD-R. Wir sind guten Mutes, dass sich
                      diese Öffnung des Marktes auch auf CD erstrecken wird. Ist das der Fall,
                      haben wir wieder einen Wachstumsmarkt.

                      Interstoxx:
                      Was ist mit dem Bereich der beschreibaren CD, der CD-R?

                      Lacher:
                      Der Markt bei CD-R Linien wird sich weiter entwickeln. Da wir und auch
                      Toolex inzwischen in den Markt eingetreten sind, werden die führenden
                      Firmen Steag Hamatech und 4M stärker unter Druck kommen. Sie hatten
                      dieses Jahr ihren Höhepunkt in diesem Bereich und werden kein großes
                      Wachstum mehr erzielen. Wir hingegen sind bei CD-R erst auf einem
                      sehr kleinem Niveau, da wir damit erst im Frühjahr gestartet sind. Ich bin
                      zuversichtlich, dass wir hier wachsen und mindestens 20 Prozent des
                      Marktes kriegen können.

                      Interstoxx:
                      Glauben Sie wirklich, den Marktführern Anteile abgewinnen zu
                      können?

                      Lacher:
                      Dass sich unser Marktanteil vergrößern wird, ist keine Frage. Ich halte es
                      für einen Marktmechanismus, dass der Weltmarktführer empfindlich
                      getroffen wird, wenn weitere Wettbewerber in den Markt treten. Es sei
                      denn, der Markt explodiert.

                      Interstoxx:
                      Warum ist Singulus erst in diesem Jahr in den Markt CD-R
                      eingestiegen?

                      Lacher:
                      Nach der Entwicklung der CD-Linien standen wir 1996 vor der
                      Entscheidung: Gehen wir in CD-R oder in DVD hinein? Als kleine
                      Start-up-Company konnten wir damals nicht zwei Produkte gleichzeitig
                      machen. Wir haben uns für DVD entschieden. Bei CD-R waren schon
                      Leute im Markt; wir wollten die Chance des Pioniers in einem neuen
                      Markt nutzen.

                      Interstoxx:
                      Jetzt ist es aber so, dass nicht die DVD, sondern die CD-R boomt.
                      Haben Sie aufs falsche Pferd gesetzt?

                      Lacher:
                      Nein, wir haben ganz bewußt diese Prioritäten gesetzt. Natürlich haben
                      wir die Explosion bei CD-R mit einer Träne im Auge gesehen. Wir haben
                      dieses Produkt etwas verspätet aufgegriffen, aber der Markt ist noch
                      immer groß genug für uns. Dafür sind wir jetzt bei DVD exzellent
                      positioniert.

                      Interstoxx:
                      Inwiefern?

                      Lacher:
                      Die Technologie ist sehr anspruchsvoll, und wir sind führend. Wir sind
                      die einzigen in der Welt, die in diesem Bereich eine Regeltechnik
                      entwickeln konnten. Bei DVD sind wir derzeit noch mitten im
                      Technologie-Spiel. Das heißt, es ist noch nicht erwiesen, dass alle, die
                      DVD für sich reklamieren, auch DVD produzieren können. Letztlich
                      bedeutet das: Wer es kann, der ist preisunempfindlich. Der kann sagen:
                      Bei uns kriegst du eine erstklassige Technik.

                      Interstoxx:
                      Was bedeutet das für Singulus?

                      Lacher:
                      DVD wird unsere große Trumpfkarte. Marktprognosen gehen davon aus,
                      dass der DVD-Weltmarkt im nächsten Jahr um 100 Prozent wachsen
                      wird - natürlich noch auf einem absolut niedrigem Niveau. Aber wenn das
                      zwei, drei Jahre so geht, dann wird sich das Niveau sehr bald geändert
                      haben. Wir hoffen, dass wir der Steigerung von 100 Prozent
                      entsprechend mitwachsen können. Diese Chance haben wir eher als
                      unsere Wettbewerber.

                      Interstoxx:
                      Wann wird DVD sich durchgesetzt haben?

                      Lacher:
                      DVD hat sich bereits durchgesetzt. Es geht jetzt nur noch um die Frage:
                      Wie schnell wächst es weiter? DVD hat die größten Zuwachsraten aller
                      Formate, die jemals in der Unterhaltungselektronik vermarktet worden
                      sind. Allerdings ist das absolute Stückzahlvolumen noch klein. Wir sind
                      im dritten Jahr der Markteinführung. Neue Technologien brauchen
                      erfahrungsgemäß fünf Jahre, bis sie Masse bringen.

                      Interstoxx:
                      Wieviel Prozent vom Umsatz nimmt DVD bei Ihnen zur Zeit ein?

                      Lacher:
                      Das ist noch relativ bescheiden. In den ersten neun Monaten betrug der
                      Umsatzanteil der DVD-Linien knapp 15 Prozent. Aber wir haben im ersten
                      Halbjahr sehr wenig Maschinen geliefert, der Löwenanteil kommt erst im
                      zweiten Halbjahr. Die 15 Prozent betreffen auch nur die reinen
                      DVD-Anlagen; die Mischanlagen, mit denen auch CDs produziert werden
                      können, müßte man noch hinzunehmen.

                      Interstoxx:
                      Nach Ihrer Schätzung werden die großen Umsätze bei DVD in zwei
                      Jahren kommen. Haben Sie bis dahin nicht Ihren
                      Technologie-Vorsprung verloren?

                      Lacher:
                      Das werden wir in Ruhe abwarten, da bin ich ganz entspannt. In diesen
                      Dingen sind Referenzanlagen, die installierte Basis im Markt die
                      wesentliche Voraussetzung für weiteres Wachstum. The winner gets all.
                      Wenn wir heute beweisen können, dass wir die besten sind, bin ich sehr
                      zuversichtlich, dass wir mit dem Markt wachsen können.

                      Interstoxx:
                      Beim Thema CD-R haben Sie gesagt, dass die Wahrscheinlichkeit sehr
                      hoch ist, dass der Marktführer Anteile verliert. Wird es Ihnen bei DVD
                      nicht ebenso ergehen?

                      Lacher:
                      Das kann uns natürlich auch passieren. Aber das würde ja
                      überkompensiert durch den Anstieg des gesamten Marktvolumens.
                      Dann habe ich anstelle von 40 Prozent heute nur noch 30 Prozent in drei
                      Jahren. Aber diese 30 Prozent beinhalten ja ein ganz anderes Volumen.

                      Interstoxx:
                      Wenn die DVD sich auf breiter Front durchgesetzt hat, sinkt dann nicht
                      zwangsläufig Ihr Umsatz? Wo Sie gestern noch zehn CDs brauchten,
                      ist heute - dank der größeren Speicherkapazität - nur noch eine DVD
                      nötig...

                      Lacher:
                      Ich möchte nicht ausschließen, dass eine DVD-ROM den CD-ROM-Markt
                      kannibalisiert. Aber selbst wenn der heutige CD-ROM-Markt auf 60
                      Prozent herunterfällt, wird DVD so viel on top bringen, dass in Summe
                      mehr als 100 Prozent herauskommt. Außerdem wird man DVD primär
                      als Videoformat einsetzen, es wird die Video-Cassette ersetzen. Und
                      DVD-Video hat zur Stunde in Europa und USA den Marktanteil null. Das
                      kommt auch on top.

                      Interstoxx:
                      Wie wird sich das DVD-Geschäft vom Umsatz her entwickeln?

                      Lacher:
                      Ich gehe davon aus, dass es in zwei, drei Jahren 30 bis 40 Prozent
                      unseres Umsatzes ausmacht.

                      Interstoxx:
                      Herr Lacher, vielen Dank für das Gespräch.  


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Singulus Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
27 7.888 Analysten Treffen bei Singulus ....... DieWahrheit tagschlaefer 26.03.17 23:59
  102 Singulus Technologies AG Unternehmensanleihe flipp magmarot 31.07.16 19:06
    Löschung teMan   01.06.16 00:26
27 3.014 Singulus, wird der Turnaround geschafft ? Hirschmann WasWäreWenn 09.03.16 13:27
  6 Löschung Staatszerfall Staatszerfall 28.12.15 15:19