Senator Ko-Koproduktion mit Warner Bros.,; Paramount Pictures vertreibt 1. Senator/Fi

Beiträge: 3
Zugriffe: 372 / Heute: 1
Senator kein aktueller Kurs verfügbar
 
Senator Ko-Koproduktion mit Warner Bros.,; Paramount Pictures vertreibt 1. Senator/Fi horstpaul
horstpaul:

Senator Ko-Koproduktion mit Warner Bros.,; Paramount Pictures vert.

 
08.06.00 16:45
#1
lm Four Komödie und und und...

Viel Spass beim schmökern :)

N E W S L E T T E R 3 / 2000

Senator Kapitalerhöhung erfolgreich platziert

Senator hat die Kapitalerhöhung erfolgreich abgeschlossen. Die Gesellschaft hat insgesamt 1.805.000 auf den Inhaber lautende neue Stückaktien ausgegeben. Davon wurden 578.144 Stück im Rahmen des Bezugsangebotes zum Preis von 97 Euro bezogen, sowie weitere 1.226.856 Stückaktien zum Preis von 100 Euro vornehmlich bei internationalen, institutionellen Investoren platziert. Der Bruttoemissionserlös für Senator beträgt rund 175,72 Mio. Euro. "Das wir unsere Kapitalerhöhung in diesem schwierigen Marktumfeld auf Anhieb platzieren konnten, zeigt die fundamentale Stärke der Senator Film AG", meint Hanno Huth, Vorstandsvorsitzender von Senator.

Senator schließt Output-Deal mit Ex-Disney Boss Joe Roth

Senator konnte mit Joe Roth einen Output-Deal schliessen, der als einer der wichtigsten Vertragsabschlüsse des internationalen Filmgeschäfts der letzten Jahre gilt. Roths Name steht weltweit für Blockbuster wie "The Sixth Sense", "Toy Story II" und "Armageddon", alles Filme, die allein an den Kinokassen in den USA über 200 Mio. US-$ einspielten. Roth war von 1994 bis Januar 2000 als Studiochef bei Disney tätig und machte das Studio in den letzten 5 Jahren zum weltweiten Marktführer. Senator erhält von seiner neugegründeten Produktionsgesellschaft die deutschsprachigen Rechte an seinen Filmen für die nächsten 5 Jahre für alle Medien. Roth plant mehr als 5 Filme pro Jahr zu produzieren, wobei Julia Roberts, einer der erfolgreichsten Kinostars überhaupt, in mindestens 3 Filmen mitspielen wird.



Senator Filme

Der diesjährige Preis der Gilde deutscher Filmkunsttheater in Silber ging an Joseph Vilsmaiers "Marlene". Der grosse Filmkunst- und Programmkinoverband zeichnet damit jährlich zwei bemerkenswerte deutsche und ausländische Filme aus. Zur Preis-vergabe schreibt die Gilde: "Unge-ach-tet ablehnender Vorausrezensionen, deren Ursprung teilweise im Imitationstrieb, in der unkritischen Übernahme fremder Meinungen und im Fehlen eigener Urteils-kraft zu suchen ist, gelang Joseph Vilsmaier, dem Regi-sseur der außergewöhnlichen Filmstoffe, ein üppig ausgestattetes, insgesamt zeit- aber auch charaktergerechtes Marlene-Bild mit der hervorragenden Katja Flint in der Titelrolle."
  Internationale Koproduktionen und Verleihfilme

Warner Bros. und der Senator Partner FilmFour haben einen dreijährigen Koproduktionsvertrag geschlossen. Demnach wollen beide Partner mindestens 2 Filme pro Jahr realisieren, wobei Warner Bros. die Filme in Nordamerika vertreiben wird. Bei dem ersten gemeinsamen Filmprojekt "Charlotte Gray", wird Cate Blanchett ("Der talentierte Mr. Ripley", "Elizabeth") die Hauptrolle spielen. Von dem Vertrag profitiert auch Senator, da wir im Januar dieses Jahres mit FilmFour eine Produktionsallianz geschlossen haben. Senator erhält die deutschsprachigen Rechte für alle Medien und sichert sich für die gemeinsam finanzierten Filme weltweit Gewinnmöglichkeiten. Die Zusammenarbeit von FilmFour mit einem Major Studio gewährleistet eine hohe Aufmerksamkeit der Filme, die den Einspielergebnissen weltweit zugute kommen werden.

Die Rechte von "Our Lucky Break", der ersten Senator/FilmFour Komödie vom Regisseur des Erfolgsfilms Full Monty ("Ganz oder gar nicht") Peter Cattaneo, konnten in Cannes überaus erfolgreich verkauft werden. Die Erfolgsaussichten und das Potenzial des Films sind enorm, zumal gleich zwei Major Studios für den Vertrieb und das Marketing in den USA gewonnen werden konnten. Paramount Pictures wird den Film vertreiben und Miramax das Marketing übernehmen.

"Girl Fight", ein weiterer FilmFour Film hat bei den Filmfestspielen in Cannes im Rahmen der Quinzaine des Réalisateur den Prix de la Jeunesse gewonnen. Im letzten Jahr erhielt ihn "The Blairwitch Project".

Bei der Abschlussgala der Director's Fortnight in Cannes wurde der PRIX MEDIA 2000 der Europäischen Kommission für das kommerziell erfolgreichstes Erstlings-werk vergeben. Den Preis erhielt Regisseur Damien O'Donnell für "East Is East", den Senator Film verleiht.



CinemaxX nimmt Betrieb in Dänemark auf

Die europäische Expansion der CinemaxX AG schreitet voran. CinemaxX hat sich zum Betrieb ihrer Multiplex-Kinos in Dänemark mit dem Kinounternehmen All Right Biografer A/S gesellschaftlich verbunden. All Right Biografer wird in die CinemaxX Tochtergesellschaft CinemaxX-Danmark A/S integriert, in der beide die operative Geschäftsleitung übernehmen werden. CinemaxX Danmark wird in Odense ein Mulitplex Kino mit 1.850 Plätzen eröffnen und Ende Oktober ein CinemaxX in Fiskorvet, das mit 32.000 Plätzen das grösste in Skandinavien werden wird.


cu

horstpaul



 

Senator Ko-Koproduktion mit Warner Bros.,; Paramount Pictures vertreibt 1. Senator/Fi horstpaul
horstpaul:

Re: Senator Ko-Koproduktion mit Warner Bros.,; Paramount Pictures.

 
08.06.00 16:52
#2
und trotzdem im Minus :-(
Senator Ko-Koproduktion mit Warner Bros.,; Paramount Pictures vertreibt 1. Senator/Fi horstpaul

Re: Senator Ko-Koproduktion mit Warner Bros.,; Paramount Pictures.

 
#3
Kein Senator Aktionär mehr hier?? Niemand ne Meinung?? :-(

Dann zumindest: ab nach vorne :-)


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Senator Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
  82 Gewinnwachstum von 229%, 99er KGV von 8, weiter starkes Wachstum, das ist die Edelmax PrivateEquity 16.01.06 22:06
3 70 Erinnerung an den 19. Oktober 1987 CHF cassiopaia 07.09.05 20:56
  5 Senator: ein heißes Papier klecks1 0815trader 04.10.04 19:02
  10 Kapitalerhöhung The Brain vollgas 15.09.04 17:20
  18 SENATOR: Vorsicht Robin bammie 15.09.04 17:19