Sanochemia überbewertet-Prior Börse-

Beiträge: 7
Zugriffe: 784 / Heute: 1
Sanochemia Pharm. 1,369 € +0,00% Perf. seit Threadbeginn:   -97,68%
 
Sanochemia überbewertet-Prior Börse- Johnboy
Johnboy:

Sanochemia überbewertet-Prior Börse-

 
13.04.00 08:42
#1
Sanochemia überbewertet?
Prior Börse
Der österreichische Pharmahändler Sanochemia (WKN 919963) ist nach
Meinung
von Egbert Prior eine der absurdesten Geschichten am Neuen Markt.
Der Umsatzmultiplikator betrage schlappe 133. Dabei dürften Anleger den
Pillendreher keineswegs mit high sophisticated Arzneimittelforschern
wie
Evotec oder Morphosys vergleichen. Zwar seien auch diese Titel
inzwischen
gnadenlos überbewertet, doch mischten sie zumindest an der Spitze des
wissenschaftlichen Fortschritts mit. Dahingegen handele Sanochemia
hauptsächlich mit einem Bauchladen wenig spektakulärer Generika.
Mehr als 70% der Erlöse des ersten Quartals flossen laut Prior Börse
aus dem
Arzneimittelvertrieb. Prior weist darauf hin, daß Pharmahändler
ansonsten
allenfalls mit dem Ein- bis Zweifachen des Jahreserlöses bezahlt
würden. Den
Milliardenwert kreierten die Wiener Schlawiner um Unternehmensgründer
Dr.
Werner Frantits durch das Märchen vom kaukasischen Schneeglöckchen. Der
darin enthaltene Wirkstoff Galantamin solle angeblich zum
`Blockbusterkandidat im Alzheimermarkt` taugen, so Konsortialführer
WestLB
vollmundig in der Emissionsstudie.
Obwohl das darauf basierende Medikament gegen Gedächtnisschwund Reminyl
bislang weder in Europa noch in den USA zugelassen sei, gelte es unter
Fachleuten bereits heute als Schnee von gestern. Pillen mit
vergleichbarer
Wirksamkeit seien längst auf dem Markt. Galantamin habe die
entscheidende
Schwäche, dass das Mittel lediglich den alzheimerbedingten Verfall des
Gehirns ein wenig verzögere, aber keinerlei Therapie der Ursachen
biete.

Große Pharmakonzerne hätten aber längst Medikamente in ihrer
Entwicklungspipeline, die bei der sogenannten Amyloid-Hypothese und
damit an
der Wurzel des Problems ansetzten. Produkte auf Basis der neuesten
wissenschaftlichen Erkenntnisse könnten bereits in wenigen Jahren auf
den
Markt kommen. Vermutlich bedeute dies dann das Aus für das kaukasische
Schneeglöckchen, so der Börsen-Experte.
Sanochemia-Chef Johann Roither behaupte dem Börseninformationsbrief
zufolge
jetzt, daß die eigentliche Phantasie der Aktie in neuen
Medikamentenentwicklungen liegen solle. Keiner dieser Hoffnungsträger
befände sich allerdings schon in der Testphase, auf die Zulassung
innovativer – so sie denn überhaupt kämen – dürften Investoren noch
mindestens fünf Jahre warten. Auch seien Zweifel an der Qualität der
Forschungsabteilung erlaubt.
Investoren sollten sich keine Märchen erzählen lassen, so das Fazit von
Prior.
Sanochemia überbewertet-Prior Börse- joker
joker:

Re: Sanochemia überbewertet-Prior Börse-

 
13.04.00 09:10
#2
Hi Johnboy,

Zur Kenntnis genommen. Ich glaube nix mehr. Der eine sagt dies der andere das und wir verlassen uns "manchmal" auch noch darauf. Die Nachricht von gestern über Sanochemia bestätigt nur die unglaubwürdigkeit mancher oder womöglich auch was anderes:

11.04.2000
Sanochemia kaufen
Hornblower Fischer
                                                                                           


Das Investmenthaus Hornblower Fischer bekräftigt seine Kaufempfehlung für die Aktie der Sanochemia Pharmazeutika AG (WKN 919963). Die Welt-Gesundheits-Organisation schätze, dass 2010 rund 30 Millionen
Menschen an Alzheimer erkranken werden. Galantamine, ein aktiver Bestandteil
in der Behandlung der Alzheimer-Krankheit, bilde jetzt den Schlüsses-Bestandteil in der Arznei der Gesellschaft namens Reminyl. Sanochemia habe das Synthese-Patent für Galantamine in den USA gewährt bekommen. Die Gesellschaft erwarte eine Verdopplung des Umsatzes in diesem Jahr. Die Experten glauben, dass Sanochemias Fundamentaldaten real untermauert sei, und bestätigen ihre Kaufempfehlung. Hornblower Fischer erwartet für 2000 einen Gewinn pro Aktie von 0,05 Euro und
für 2001 von 0,15 Euro. Die PEG-Ratio belaufe sich auf 2,4.


Sagt doch mal einer was dazu??

MfG
JOKER
Sanochemia überbewertet-Prior Börse- Acba
Acba:

Re: Sanochemia überbewertet-Prior Börse-

 
13.04.00 23:15
#3
Empfehlungen die in einem solchen Stil wie die des Prior Börsenbriefs geschrieben sind,lassen ja wohl jedes Maß an Glaubwürdigkeit fehlen.
Alzheimer in den nächsten 5 Jahren heilen???
Absolut lächerlich, wer das Behauptet hat keine Ahnung von Medizin!

Ist eine Behandlung gegen AIDS mit Azidothymidin und anderen Nucleotidanaloga lächerlich nur weil sie im Endeffekt die Krankheit nicht heilt?? Immerhin kann mann damit die Zeit von der Infektion bis zum Ausbruch der Immunschwäche um ein vielfaches verlängern.

Dito: Alzheimer, dass natürlich keine Infektionskrankheit ist, aber dessen Fortschreiten man unter der Gabe von Reminyl verlangsamen kann.
Funktioniert soweit ich weiss übrigens mit keinem anderen Wirkstoff!

Reminyl: Gut oder schlecht?   Was meint ihr?

Gruß Acba
Sanochemia überbewertet-Prior Börse- KAWAMAN
KAWAMAN:

Dieser Prior wird sicher von keinem Unternehmen eingeladen wer.

 
14.04.00 00:00
#4
.. der anscheinend nur das verstehen will, was er sich denkt.

Laut einer Ad hoc Meldung hat sich der Boss von Sanochemia fürchterlich bei Prior beschwert, daß er mißverstanden wurde.

Die Meinung von Prior habe überhaupt nichts mit der Realität zu tun ....

Leider habe ich in der Eile das Posting nicht gefunden, aber ich suche noch danach !!!

Ich werde Euch den genauen Bericht dann wissen lassen.

GT
KAWAMAN
Sanochemia überbewertet-Prior Börse- KAWAMAN
KAWAMAN:

Auszug Bericht vom 12.4.00

 
14.04.00 00:08
#5
Galantamine´s doppelter Wirkmechanismus bestätigt 12.04.2000

 
 -Sanochemia berichtet über das 6. Internationale Springfield-Symposium in Stockholm vom 5. – 8. April 2000
-Galantamine´s doppelter Wirkmechanismus bestätigt


Die Ergebnisse einer neuen Fünf-Monatsstudie zu Galantamine wurden anläßlich des Internationalen Stockholm/Springfield Symposiums zum ersten Mal präsentiert.
Bei diesem Meeting diskutierten führende Experten die Fortschritte in der Alzheimer Therapie.

Diese Studie zeigt, daß Patienten unter Behandlung mit Reminyl (mit dem Wirkstoff Galantamine), einer neuen Therapie der Alzheimer´schen Erkrankung, eine signifikante Verbesserung der Gedächtnisleistung zeigten. Die Ausweisung des zweifachen Wirkmechanismus von Galantamine wurde somit als wesentlichster Faktor bestätigt.

Die österreichische Firma Sanochemia Pharmazeutika AG hat das chemische Synthese- verfahren für „Galantamine“ entwickelt und besitzt das weltweite Synthesepatent bis über das Jahr 2014.


Wenn jemand den gesammten Bericht lesen will .. www.sanochemia.at

Laßt Euch nicht verunsichern. Die stehen besser da als z.B. Morphosys.

GT
KAWAMAN
Sanochemia überbewertet-Prior Börse- Wiener
Wiener:

zu eurer info......

 
14.04.00 00:17
#6
Sanochemia entrüstet über Prior
12.4.2000
"Interview falsch ausgelegt"
Der österreichische Pharmaspezialist Sanochemia hat auf eine Aussendung des Prior-Börsenbriefes mit Entsetzen reagiert. "Das Interview, das unser Unternehmenschef Johann Roither am 6. April mit Prior geführt hat, wurde falsch ausgelegt", meint Unternehmenssprecherin M. Hoch im Gespräch mit www.austrostocks.com.

Prior bewertet Sanochemia in seinem Börsenbrief als "eine der absurdesten Geschichten am Neuen Markt" und spricht dem Wirkstoff Galantamin die nötige Durchschlagskraft ab. Auch spricht der Prior-Brief von fehlenden Zulassungen für das Medikament Reminyl. "Unsere erste Zulassung haben wir schon, und die Zulassungen in der EU und den USA stehen bevor", so Frau Hoch. Noch heute soll eine Aussendung rausgehen, in der sich Sanochemia vom Prior-Bericht distanzieren wird.
Sanochemia überbewertet-Prior Börse- KAWAMAN

Da sieht man wieder, was so ein Posting von Prior alles bewirkt. K.

 
#7


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Sanochemia Pharmazeutika Forum