Re: armer student braucht hilfe

Beiträge: 7
Zugriffe: 708 / Heute: 1
Re: armer student braucht hilfe Armin
Armin:

Re: armer student braucht hilfe

 
31.08.99 17:38
#1
40.000.000 festverzinslich, egal wie, mit den restlichen 2.000.000 nach Lust und Laune zocken. (wenns denn wahr ist)
Re: armer student braucht hilfe hugo
hugo:

42 Mio ? Schmeiss ne Fete und sag mal bescheid, wo Du feierst :-)))

 
31.08.99 18:40
#2
Ansonsten kauf Dir doch ein Unternehmen, bringe es an den Neuen Markt und zocke die Leute ab. Aber da es wahrscheinlich nur 4.200 DM sind, schmeiß ne  fete !!!
Re: armer student braucht hilfe mob1
mob1:

Susi ist ja ganz schön teuer.

 
31.08.99 18:58
#3
Mach erst mal nix in Sachen Aktien!
Kauf Dir 'n Buch, fahr' 4 Wochen
lang in Urlaub und dann frag' noch
mal.
Wenn Du Lust hast, kannst Du mir auch
ne' Mio. überweisen.

Gruesse MOB
Re: armer student braucht hilfe Elan
Elan:

Auch wenn es Quatsch ist mit den 42.000.000

 
31.08.99 20:38
#4
Nur gesetzt den Fall, daß Deine Story wahr ist, so habe ich eine möglicherweise erfolgreiche Strategie.
1) Zuallererst solltest Du Anlageberater meiden wie der Teufel das Weihwasser, denn sie alle wollen Dein Bestes...Dein Geld in Form von Hammerprovisionen...noch dazu wenn es heißt: Gib mir Deine Telefonnummer, ich zeige Dir was möglich ist...keep carefule.
2) 42.000.000 sind ne Menge Asche, die gut - jedoch nicht schnell angelegt werden wollen. Als nächstes steckst Du einmal 30% für die Erbschaftssteuer zur Seite, denn die sind erste einmal fällig. Also 12.600.000 gehen schon einmal weg.
3) Mit Deinen verbleibenden 29.400.000 würde ich sehr vorsichtig sein.
Nie zuviel Geld auf einmal investieren, also immer auf einen Average setzen...Step by Step Positionen aufbauen um so einen guten Durchschnitt zu erzielen.
Als erstes würde ich in Gold investieren, da durch hohe Lagerkosten und Sicherungskosten z.B. England tonnenweise das Gold auf den Markt wirft.
Empfohlenes Volumen: 4.000.000.
Als zweites würde ich Grundstücke kaufen z.B. Am Ammersee in Oberbayern (wunderschöne Lage mit guten Bautätigkeiten und günstiger Gewerbesteuer).
Empfohlenes Volumen 10.000.000.
Gute und renommierte Fonds wie Alsa, DWS oder Global Futurefound würden von mir über Jahre gesehen eine monatliche Einlage bekommen in Höhe von 20.000 DM je Fonds.
Bis zur monatlichen Fälligkeit würde ich das Geld festverzinslich anlegen. Jeden Monat holst Du Dir 80.000 und bezahlst 4 Fonds mit je 20.000.
Nach ein paar Jahren holst Du Dir satteste Gewinne ab.
In einzelne Werte würde ich mit derartig viel Geld nicht mehr einsteigen...zu gefährlich.

Für den Rest was übrig bleibt würde ich 10% für gemeinnützige Einrichtungen Spenden und mir dann selber ein tolles Haus kaufen (1x hier und 1-2x woanders...wo es eben schön ist...jedoch nur mit Internetanschluss;-))
Kaufst Du gleich Unternehmen, dann solltest Du verdammt auf Draht sein und ein enormes Potential an Geschäftskenntnissen und Geschäftsführerwissen aufweisen können. Empfehlung: Finger weg.

Solltest Du meinen Ratschlag annehmen und gut damit fahren, dann wäre vom Gesamtgewinn (nur vom Gewinn) eine Provision von 6% fällig. Kontonummer bekommst Du auf Anfrage.

Viel Glück mit Deinem Traum/Geld...unabhängig davon ob es war ist oder nicht. Ich hoffe nur nicht, daß nun der nächste kommt und 60.000.000 geerbt hat, denn sonst sehe ich mit meinen 35.000.000 blas aus:-)


Nix für ungut

Elan grüßt

 
Re: armer student braucht hilfe mob1
mob1:

Ja Elan, das hört sich gut an, aber ...

 
01.09.99 11:05
#5
was hat das mit dem Gold auf sich ?
Wenn alle ihr Gold verkaufen, wo sich ja auf absehbare Zeit auch nichts
dran ändern wird, warum kaufst Du für 4 Mio's Gold, der Preis dürfte
sich in nächster Zeit wohl nicht positiv entwickeln?
Ich kenn' mich damit nicht aus, kannst Du das genauer begründen?
Leider kann ich in Euren Dimensionen nicht mitspielen, ich hab
nur 30 Mio's.

Grins MOB
Re: armer student braucht hilfe gtx1
gtx1:

Wenn die Summe stimmt, brauchst Du keine Hilfe

 
01.09.99 11:47
#6
Mit dieser Summe kannst Du schon bis an Dein Lebensende gut leben wenn Du sie nur auf ein Sparbuch legst, geschweige den festverz. WP o.ä.

Mein Tip, konservativst anlegen,Zinsen und 4% vom Kapital jährlich in Schampus, Reisen, Luxusgüter  und u.ä. investieren.
Denn Geld alleine macht nicht glücklich wenn man es nicht auch ausgibt.
Re: armer student braucht hilfe Elan

Antwort AN MOB...

 
#7
Hallo Mob,

auf Deine Frage will ich gerne antworten, aber auch gleich klar stellen, daß es sich hierbei nur um meine eigene Meinung handelt.

Gold würde ich bei oben genannter Summe für 4.00 Mio's kaufen, weil der Kurs zur Zeit definitiv günstig ist, dessen Begründung auch schon angeführt wurde.
Da das Gold in rießigen Massen auf den Markt geknallt wird, muß der Kurs noch ein wenig nach unten gehen. Viele Privatinvestoren, aber auch sehr viele Juweliere werden sich nach dem Gold-schnäppchen reissen, überhaupt die Industrie.
Aktien können auf Null gehen, doch Gold bringt Brot in der Not...Aktien nicht. Der Preis wird sich bald wieder stabilisieren und dann langsam aber über der Inflationsrate steigen. Das Gold sollte nur dazu dienen, um seinen Geldwert zu sichern, es wird Dich normal nicht reich machen. Doch wenn alles schief läuft, das Gold behält als immer weniger werdendes Metall an Wert.
Die Hightech Branche verarbeitet immer häufiger Gold als Leiter, Zahnärzte verarbeiten gerne Gold, weil es besser und billiger ist als Keramik...die Weltnachfrage ist nicht nur Anlegerorientiert, sondern auch Verbrauchsorientiert. Durch den günstigen Preis steigt automatisch die Nachfrage, da man es sich nun leisten kann...die Gewinnspanne aber größer wird, weil der Einkaufskurs günstiger wird.
Die oben genannten 40 Mios können den Bach hinunter schwimmen, das Gold bleibt.

Elan grüßt


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen