PSI: Erneute Frage an, Antwort von PSI

Beiträge: 4
Zugriffe: 520 / Heute: 1
PSI 11,475 € -0,74% Perf. seit Threadbeginn:   -62,79%
 
PSI: Erneute Frage an, Antwort von PSI Severin
Severin:

PSI: Erneute Frage an, Antwort von PSI

 
13.06.00 11:10
#1

Meine heutige Frage an PSI:

Sehr geehrter Herr Pierschke,


ich beabsichtige, trotz des momentanen Kursrutsches (was ist
eigentlich Ihre Erklärung ?) weitere Aktien Ihres Unterneh-
mens zu kaufen.
Die Zahlen des 1. Quartals 2000 waren ja sehr gut. Können
Sie schon vorläufige Aussagen über das Ergebnis des
2.  Quartals sagen ? Wie wirkt sich die Übernahme des
Gasmanagements der DEBIS auf Ihre Kundenzahl aus ?

Für eine baldige Antwort wäre ich sehr dankbar, und
verbleibe

mit freundlichen Grüßen


Dipl.-Ing. Severin xx xxxxx


... hier die prompte Antwort:


Sehr geehrter Herr xx xxxxx,
obwohl unsere Kursentwicklung seit Beginn unserer Neupositionierung (CeBIT) gemessen am Neuen Markt und erst recht an den Softwarewerten des Neuen Marktes relativ stabil war, sind auch wir nicht zufrieden.

Auf Anfragen sagen uns unsere Betreuerbanken und Analysten derzeit folgendes:
Im Vergleich zu anderen ERP-Anbietern liegt Ihre Aktie doch gut (stimmt zwar, ist aber ein schwacher Trost),
- Sie hatten ein gutes Quartal, das reicht noch nicht um die Skepsis des Vorjahres zu zerstreuen,
Ihre Wettbewerber sind sehr schlecht in das Jahr 2000 gestartet, daher hat man Angst, daß es Sie auch wieder erwischt,
-Machen Sie sich keine Gedanken, bei so niedrigen Umsätzen bilden sich die Kurse fast "zufällig".


Noch eine Interpretation von mir: die Beobachtung von Bid und Ask im Xetra-Handel vermittelte in den letzten zwei Wochen auch oft den Eindruck, als würde der Kurs gezielt gedrückt (speziell an Tagen mit guten Nachrichten). Über mögliche Motive kann man allerdings nur spekulieren.

Sie werden verstehen, daß ich Ihnen noch nichts zu den Zahlen des zweiten Quartals sagen kann.
Zur Übernahme des Bereiches Gasmanagement vom debis Systemhaus: Wir haben nur geringe Überschneidungen in der Kundenbasis, so daß jetzt alle größeren Unternehmen im Gasmarkt zu unseren Kunden zählen. Während PSI schon vor der Akquisition in Deutschland die Nase vorn hatte, ist der debis-Bereich internationaler und verfügt über Kunden in Italien, Frankreich und den wichtigen Kunden Gazprom.

An der Kursreaktion hat man gemerkt, daß der Kapitalmarkt diese Akquisition nicht verstanden hat. Er wird sie verstehen, wenn die Deregulierung des Gasmarktes für ähnliche Bewegung sorgen wird wie vorher im Strommarkt.

Mit freundlichen Grüßen

Karsten Pierschke
Manager Investor Relations
PSI AG, Dircksenstr. 42-44
10178 Berlin, Germany
Tel. +49/30/2801-2727
Fax +49/30/2801-1000
Mail KPierschke@psi.de

PSI: Erneute Frage an, Antwort von PSI stray cat
stray cat:

Re: PSI: Erneute Frage an, Antwort von PSI

 
13.06.00 13:39
#2
DANN LASSEN WIR UNS DOCH EINFACH MAL ÜBERRASCHEN!!!
PSI: Erneute Frage an, Antwort von PSI physik
physik:

Eine Überraschung ist doch umso überraschender,

 
13.06.00 13:41
#3
je schneller sie ist....
Ein jahrelang aufgebautes 'oooohhh' hat zwar auch was,
zehrt aber an den Nerven.
Meines Erachtens wird in den nächsten Tagen deutliches
passieren...
PSI: Erneute Frage an, Antwort von PSI physik

auf Frage, ob die Performance von PSI ein PR-Problem sei, schrieb Inv.

 
#4

Ihre Erklärung (PR-Problem) könnte ich nachvollziehen, wenn es negative
Presse oder Analystenstimmen zur PSI gäbe. Stattdessen ist die Presse
positiv, es gibt laufend Kaufempfehlungen von Analysten (Bankgesellschaft
Berlin, Dresdner Kleinwort Benson, Deutsche Bank etc.), Börsenzeitschriften
und -briefen (zuletzt Aktien-Research und Effektenspiegel) und eine
Musterdepotaufnahme (DG Bank - Chancenorientiertes Musterdepot).

Zusätzlich erhalten wir auf Roadshows sehr positives Investorenfeedback für
unsere neue Positionierung.

Obwohl unsere Kursentwicklung seit Beginn unserer Neupositionierung (CeBIT)
gemessen am Neuen Markt und erst recht an den Softwarewerten des Neuen
Marktes relativ stabil war, sind auch wir nicht zufrieden.

Auf Anfragen sagen uns unsere Betreuerbanken und Analysten derzeit
folgendes:
- Im Vergleich zu anderen ERP-Anbietern liegt Ihre Aktie doch gut (stimmt
zwar, ist aber ein schwacher Trost),
- Sie hatten ein gutes Quartal, das reicht noch nicht um die Skepsis zu
zerstreuen,
- Ihre Wettbewerber sind sehr schlecht in das Jahr 2000 gestartet, daher hat
man Angst, daß es Sie auch wieder erwischt,
- Machen Sie sich keine Gedanken, bei so niedrigen Umsätzen bilden sich die
Kurse fast "zufällig".

Noch eine Interpretation von mir: die Beobachtung von Bid und Ask im
Xetra-Handel vermittelte in den letzten zwei Wochen auch oft den Eindruck,
als würde der Kurs gezielt gedrückt (speziell an Tagen mit guten
Nachrichten). Über mögliche Motive kann man allerdings nur spekulieren.

Ich denke, alle Gründe sind nachvollziehbar, wenn auch unerfreulich.
Deswegen tun wir zur Zeit folgendes:
Wir führen weiterhin regelmäßig Investorengespräche, veröffentlichen gezielt

positive Nachrichten (es gibt genug!) und hoffen auf ein besseres
Marktumfeld. Auf letzteres haben wir allerdings keinen Einfluß.



Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem PSI Forum