Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

PSI bald unter Strom!!! NEWS:

Beitrag: 1
Zugriffe: 295 / Heute: 1
PSI Software 17,16 € -1,07% Perf. seit Threadbeginn:   -54,06%
 
PSI bald unter Strom!!!   NEWS: Emma

PSI bald unter Strom!!! NEWS:

 
#1
Ad hoc-Service: PSI AG deutsch/englisch


Ad-hoc Mitteilung übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

PSI AG: Ad hoc-Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG

Deregulierung der Energiemärkte gewinnt als Wachstumsmotor an Bedeutung
PSI Konzern nach neun Monaten mit 44% Umsatzwachstum

Berlin, 19. November 1999 - Die PSI hat in den ersten neun Monaten des
Geschäftsjahres 1999 einen konsolidierten Konzernumsatz von 167,3 Millionen DM
(alle Angaben nach US-GAAP) erreicht. Mit einer Steigerung von 44% gegenüber
dem gleichen Zeitraum des Vorjahres ist PSI in allen Segmenten schneller als
der Markt gewachsen und hat dadurch Marktanteile gewonnen. Dabei hat das
Systemgeschäft, in dem die PSI spezielle Lösungen für einzelne Kunden zur
Stärkung ihrer Wettbewerbsposition entwickelt, überproportional zu diesem
Erfolg beigetragen. Der Auftragsbestand in diesem Geschäftsfeld liegt
inzwischen über 160 Millionen DM. Im Zusammenhang mit der Deregulierung der
europäischen Energiemärkte hat die PSI im dritten Quartal mehrere Großaufträge
von strategischer Bedeutung erhalten, die zusätzliche Wachstumsimpulse bis in
das Jahr 2001 geben.

Das Produktgeschäft, in dem PSI sich auf dem hart umkämpften ERP- (Enterprise
Resource Planning) Markt bewegt, konnte mit der Entwicklung im Systemgeschäft
nicht mithalten. Trotz der Investitionszurückhaltung vor dem Jahr 2000 stieg
der Umsatz in diesem Segment um 29% auf 48,9 Millionen DM. Er lag damit weit
unter den Planungen, die von einer aggressiven Expansionsstrategie ausgingen.

Bedingt durch die erheblichen Investitionen in Entwicklung und Vertrieb als
Voraussetzung für ein überproportionales Wachstum in den nächsten Jahren
ergibt sich im Produktgeschäft ein negatives operatives Ergebnis von
-25,7 Millionen DM. Dies konnte durch die sehr gute Ertragslage im
Systemgeschäft mit einem gegenüber dem Vorjahr um 166% gesteigerten operativen
Ergebnis von +11,7 Millionen DM nicht kompensiert werden, so daß sich ein
operatives Konzernergebnis von -14,0 Millionen DM ergibt.

Der Vorstand hat daher Maßnahmen zum Ausgleich des Ungleichgewichts zwischen
Umsatz und Kosten im Produktgeschäft in den nächsten sechs Monaten eingeleitet.
Gleichzeitig soll das Systemgeschäft stärker ausgebaut werden als bisher
geplant. Es ist in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres um 52% auf
118,4 Millionen DM gewachsen und erreicht damit einen Anteil von 71% am
Konzernumsatz.

Zusätzliche Wachstumsimpulse erhält das Systemgeschäft durch strategische
Allianzen und Beteiligungen. Besondere Bedeutung hat dabei die Gründung der
PSI Business Technology for Industries (PSI-BT) AG gemeinsam mit dem VDEh
(Verein Deutscher Eisenhüttenleute) zum 1. Januar 2000. Dieses Joint Venture,
an dem PSI eine Mehrheit von 58% halten wird, bündelt die Ressourcen beider
Unternehmen, um in Deutschland Marktführer bei Logistiksystemen für die Chemie-
und Stahlindustrie zu werden. Von wesentlicher Bedeutung für den Zusammenschluß
ist außerdem die Erschließung internationaler Märkte, wofür das ERP-Produkt
PSIPENTA die notwendige Basis liefert. Die PSI-BT AG wird im Jahr 2000 einen
Umsatz von über 40 Millionen DM erreichen.

Im Bereich der Energiemanagement-Lösungen wurde mit dem Erwerb von 100% der
Karlsruher NENTEC GmbH im Oktober ein weiterer wichtiger Schritt getan. Damit
verfügt PSI exklusiv über ein Produkt, daß die Nutzung von Kommunikationsnetzen
für Netzleitanwendungen ermöglicht und damit Energieversorgung und
Telekommunikation zusammenführt. Zusammen mit der auf e-Business-Lösungen
spezialisierten UBIS GmbH kann PSI den Kunden damit Lösungen für den Handel und
das Customer Relationship Management (CRM) auf Basis des Internet anbieten, die
durch die Deregulierung der europäischen Energiemärkte in Zukunft von
existenzieller Bedeutung für Energieversorger sein werden.

PSI wird die neuen Beteiligungen und die Marktführerschaft in Deutschland zur
konsequenten Erschließung der europäischen Märkte nutzen.

Ihr Ansprechpartner:

PSI AG
Karsten Pierschke
Manager Investor Relations
Dircksenstraße 42-44, 10178 Berlin

Tel. +49 (0) 30 2801-2727
Fax +49 (0) 30 2801-1000
E-Mail: KPierschke@psi.de

 


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem PSI Software Forum