Pressetext zu Infineon

Beitrag: 1
Zugriffe: 94 / Heute: 1
Pressetext zu Infineon vanSee

Pressetext zu Infineon

 
#1
  Für die Finanz- und Wirtschaftspresse
  Informationsnummer: INFXX200003.047 d
  Financial Communications
  E-mail: investor.relations@infineon.com
  München/Frankfurt, den 12./13. März 2000

  Infineon Technologies: Börsengang
  Platzierungspreis beträgt 35 Euro
  Emission 33-fach überzeichnet
  Faire und transparente Zuteilung für Privatanleger per Losverfahren


  Der Platzierungspreis für die Infineon-Aktie beträgt 35 Euro. Dieser im Bookbuilding-Verfahren
  ermittelte Preis liegt damit
  am oberen Ende der Preisspanne, die zwischen 29
  Euro und 35 Euro betragen hatte.
  Das Emissionsvolumen beläuft sich nach Ausübung der
  Mehrzuteilungsoption auf 6,07 Mrd. Euro bei einer Marktkapitalisierung des gesamten
  Un-ternehmens
  von rund 22 Mrd. Euro. Das Infineon-IPO ist damit die größte Börseneinführungeines
  High-Tech-Unternehmens weltweit
  und die zweitgrößte Neuemission in Deutschland. Insgesamt haben deutsche und internationale
  Investoren 5,7 Mrd. Aktien im
  Volumen von 200 Mrd. Euro nachgefragt. Dies entspricht einer 33-fachen Überzeichnung.
  Dr. Ulrich Schumacher, Vorstandsvorsitzender von Infineon, erklärte: „Das uns durch die
  überwältigend große Nachfrage
  entgegengebrachte Vertrauen der Anleger sehen wir als
  Verpflichtung. Wir werden alles tun, diesem Vertrauen gerecht zu werden.“

  Die Konsortialführer haben sich für das Losverfahren entschieden, um die Zuteilung der Aktien
  für die Privatanleger so fair
  wie möglich zu gestalten.

  Circa jeder sechste Interessent erhält eine Zuteilung. Dabei werden überwiegend
  Zeichnungsaufträge aus der
  Frühorder-phase berücksichtigt.
  Die ausgelosten Zeichnungsaufträge konnten nicht in voller Höhe Im Sinne einer für den Anleger
  fairen Zuteilung wurden
  Orderklassen gebildet, für die bestimmte Kontingente an Aktien vorgesehen werden. Innerhalb
  dieser Orderklassen werden
  die Aktien nach demselben Losverfahren zugeteilt. Sämtliche Banken, die für den deutschen
  Privatanlegermarkt zuständig
  waren, wurden auf diesen Zuteilungsmechanismus
  verpflichtet. Die Klassengrößen und ausgelosten Zuteilungen für Frühzeichner finden sich
  Orderklasse Ausgeloste
  Zuteilungen

  50 – 249 Aktien 40 Aktien
  250 – 499 Aktien 70 Aktien
  500 – 999 Aktien 125 Aktien
  1000 und mehr Aktien 250 Aktien

  Anleger, die nach Ablauf der Frühorderphase gezeichnet hatten und ausgelost wurden, erhalten
  35 Aktien zugeteilt.

  Von den weltweit über 26.000 zeichnungsberechtigten Mitarbeitern haben ca. 80 Prozent an
  dem
  Mitarbeiterbeteiligungsprogramm teilgenommen. Rund 6 Prozent des Emissions-volumens
  gingen damit an die Mitarbeiter von
  Infineon.


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen