PNE (WKN 691030) KGV 6 gemäß neuer GSC-Analyse

Beiträge: 5
Zugriffe: 1.058 / Heute: 1
PLAMBECK N.EN.
kein aktueller Kurs verfügbar
 
HypoVereinsbank
kein aktueller Kurs verfügbar
 
PNE (WKN 691030) KGV 6 gemäß neuer GSC-Analyse Eisbär
Eisbär:

PNE (WKN 691030) KGV 6 gemäß neuer GSC-Analyse

 
05.12.99 21:56
#1
Was haltet ihr von der Nachricht, dass bis 2002 4 Atommeiler vom Netz sollen? Ein gut Anfang finde ich.

www.gsc-research.de

Zitat aus dem Anlageurteil vom 4.12  21:03 Uhr:

Insgesamt erscheint uns eine Investition in Plambeck als erfolgversprechend; aufgrund der hohen Planungssicherheit im Hauptgeschäftsfeld Projektierung sowie der sich abzeichnenden deutlichen Verbesserung der Rahmenbedingungen für die langfristige Rentabilität von Windparks wird Plambeck mit hoher Wahrscheinlichkeit die beim Börsengang in das Unternehmen gesetzten Erwartungen nicht nur erreichen, sondern sogar übertreffen können.

Erhebliches Potential ergibt sich langfristig aus der Projektierung von Offshore-Projekten sowie der Übernahme bisher errichteter Parks nach rund 10 Jahren, wodurch Plambeck als viertes Geschäftsfeld auch zum Betreiber von Windparks werden wird. Neben der Phantasie längerfristig geplanter Milliardeninvestitionen in Offshore-Projekte erhält die Aktie auch die internationale Expansion sowie die mögliche Übernahme von Konkurrenten zusätzliches Potential.

Als Risiken zu sehen sind insbesondere ein Misslingen des Einstiegs in den Stromhandel, dem wir gegenüber der Planung mit deutlich reduzierten Kundenzahlen sowie erheblichen Preisabschlägen begegnen. Als Hauptrisiko im Bereich der Projektierung sehen viele Anleger eine politische Kehrtwende, wodurch Windparks nicht mehr rentabel genug wären. Dieses Risiko halten wir aufgrund des eindeutigen politischen Konsens in Deutschland und in Europa, regenerative Energien deutlich auszubauen, für äußerst gering. Nach der Beschlussfassung über die Novellierung des vor knapp 10 Jahren von der CDU eingeführte StrEG gemäß dem neuen Gesetzesentwurf der SPD wären die Erträge für Plambeck auf viele Jahre hinaus gesichert.

Wir rechnen damit, dass nach der Bestätigung und dem Erreichen der Planzahlen sowie den verschiedenen Analystenkonferenzen in absehbarer Zeit neue Studien herauskommen, die unsere Erwartungen unterstreichen werden. So zeigte sich beispielsweise das Researchhaus Flemming auf der letzten Analystenkonferenz sehr interessiert und führte bereits detaillierte Gespräche unter vier Augen; mit einer Studie darf spätestens Anfang des nächsten Jahres gerechnet werden. In Kürze präsentiert sich Plambeck zudem auf der GEF (14.12., Schweiz).

In Anbetracht der äußerst günstigen Bewertung mit weniger als dem 7fachen der für 2001 erwarteten Gewinne sowie der nur 0,4fachen Umsatzbewertung für das nächste Jahr erscheinen uns die Chancen gegenüber den Risiken eindeutig zu überwiegen. Auf Basis der 2001er-Gewinne könnte in 12 Monaten durchaus ein KGV von 20 erreicht werden, was dreistellige Kurse in greifbare Nähe rücken würde. Die von uns kalkulierten Gewinne sehen wir als äußerst konservativ an und wären von einem Übertreffen keineswegs überrascht. Käufe der Aktie sollten aufgrund der hohen Volatilität der letzten Tage und der geringen Marktkapitalisierung stets limitiert erfolgen.
PNE (WKN 691030) KGV 6 gemäß neuer GSC-Analyse Diplomat
Diplomat:

Lieber Eisbär

 
06.12.99 02:06
#2
wenn Du die Plambeckthreads im Wallstreet-Onlineboard und auch hier verfolgst, dann wirst Du wissen, daß die Diskussion zu diesem Wert äußerst polarisiert ist. Es gibt da Leute, die ständig die gleichen Dinge posten, in nahezu täglich wachsender Länge. Und es gibt Leute, die zittern vor Haß und Vorfreude, wenn sie meinen, ein Haar in der Plambecksuppe gefunden zu haben. Ganz ab davon, daß das Haar ein wirkliches war, fand ich persönlich die Aufregung darum so was von übertrieben...
Wie dem auch sei, man möchte sehr gerne wissen, wer der Autor der GSC-Analyse ist. Sollte er gar unter air@gmx.de zu erreichen sein? Dann wäre seine ID bei Wallstreet-online TAX, und der genießt dort nur mäßiges Vertrauen. ICH UNTERSTELLE HIER NIEMDANDEM IRGENDWAS, ICH ÄUSSERE NUR EINE VERMUTUNG!!!
Außerdem interessiert mich nach dem letzten Wochenende doch sehr, ob die Windparks in Norddeutschland denn überhaupt noch stehen. Da wäre m.E. fast eine Ad hoc wert.
Damit keine Mißverständnisse aufkommen - ich habe selber PNE-Aktien. Und wünsche mir momentan sehrsehr, daß ich sie ohne Verlust verkaufen kann. Von Dreistelligkeiten wage ich hier nicht mal zu träumen.
Grüße
Diplomat
PNE (WKN 691030) KGV 6 gemäß neuer GSC-Analyse Milhouse
Milhouse:

Re: PNE (WKN 691030) KGV 6 gemäß neuer GSC-Analyse

 
06.12.99 10:25
#3
Diplomat im Englischen würde man Dich, völlig zurecht, hypocritical nennen.
Ich sehe keinen Unterschied ob jemand eine GMX oder YAHOO E-Mail Adresse angibt.
PNE (WKN 691030) KGV 6 gemäß neuer GSC-Analyse tax1
tax1:

Re: PNE (WKN 691030) KGV 6 gemäß neuer GSC-Analyse

 
06.12.99 14:37
#4
Hallo liebe Boardgemeinde!
Alle meine Angaben in diversen Kommentaren und Analysen habe ich mehrmals überprüft und in verschiednen Quellen nachrecherchiert. Ich würde als Wertpapierspezialist der Hypovereinsbank niemals bewußt unkorrekte Angaben machen. Ich denke dass ich mich in der Branche sehr genau auskenne und habe GSC- Research bei der Analyse geholfen, da ich den Vorstand schon gut ein Jahr lang kenne. Der Autor, Herr Schrade, kann auch unter der email adresse schrade@fto.de erreicht werden.
Mein richtiger Name ist den meisten auch bekannt. Ich benutze die gmx adresse, um die emails in die richtigen Arbeitsverzeichnisse weiterzuleiten.
Die umfangreiche Analyse hat eine Menge Arbeit, sehr viele Telefonate (mit anderen Projektunternehmen, Herstellern, SPD etc) und umfangreiche Recherche gekostet, dennoch haben wir das meiste so kurz wie möglich gehalten. Bei Fragen stehe ich gerne unter der Adresse air@gmx.de zur Verfügung.
mfg
Tax
PNE (WKN 691030) KGV 6 gemäß neuer GSC-Analyse Dennis

Plambeck gewinnt gegen Lichtblick. Lichtblick muß Gerichtskosten zah.

 
#5
.. und die Werbung erheblich einschränken:

Plambeck Neue Energien AG gegen Licht Blick
Cuxhaven, den 02. Dezember 1999

In Sachen

Plambeck Neue Energien AG, vertreten durch ihren Vorstandsvorsitzenden Dr. Wolfgang von Geldern und Ihren Vorstand Hartmut Flügel, Peter-Henlein-Straße 2-4, 27472 Cuxhaven
- Antragstellerin -

Prozessbevollmächtigte: Rechtsanwälte Westphal pp., Esplanade 41, 20354, Gz.: Hg/ih 99/16022, GK.: 296

gegen

Licht Blick-Die Zukunft der Energie GmbH, vertreten durch ihren Geschäftsführer Heiko von Techischwitz, Ballindamm8, 20095 Hamburg
- Antragsgegnerin -

beschließt das Landgericht Hamburg, Zivilkammer 12, durch den Vorsitzenden Richter am Landgericht Schweitzer, den Richter am Landgericht Dr. Kagelmacher, den Richter am Landgericht Dr. Löffler.


I.

Im Wege der einstweiligen Verfügung - der Dringlichkeit wegen ohne vorherige mündliche Verhandlung - wird der Antragsgegnerin bei Vermeidung eines vom Gericht für jeden Fall der Zuwiderhandlung festzusetzenden Ordnungsgeldes, und für den Fall, daß dieses nicht beigetrieben werden kann, einer Ordnungshaft oder Ordnungshaft bis zu sechs Monaten (Ordnungsgeld im Einzelfall höchstens DM 500.000,--; Ordnungshaft insgesamt höchstens 2 Jahre)

verboten,

im geschäftlichen Verkehr zu Wettbewerbszwecken wie folgt zu werben:

a) "Jetzt können Sie selbst entscheiden, welchen Strom Sie beziehen und wieviel Sie dafür bezahlen möchten. Licht Blick bietet Ihnen sauberen Strom zum sauberen Preis. Kein Atomstrom. Kein Kohlestrom. Dafür ausschließlich sauberer Strom aus erneuerbaren Energien und Erdgas in Kraft-Wärme-Kopplung."

und/oder

c) "Sie erhalten ausschließlich sauberen Strom aus regenerativen Quellen und Erdgaskraftwerken in Kraft-Wärme-Kopplung, die mindestens zwei Drittel weniger CO emittieren als der deutsche Kraftwerkspark. Der Strom von Licht Blick stammt nicht aus Atom- oder Kohlekraftwerken (TÜV zertifiziert)."

und/oder

c) "Die von Licht Blick gelieferte elektrische Energie wird weder in Atom- noch in Kohlekraftwerken erzeugt, sondern stammt ausschließlich zu mindestens 50% aus regenerativen Erzeugungsquellen und zu höchstens 50% aus Erdgaskraftwerken in Kraft-Wärme-Kopplung."


II.

Die Kosten des Verfahrens fallen der Antragsgegnerin nach einem Streitwert von DM. 500.000,-- zur Last.

Schweitzer Dr. Kagelmacher Dr. Löffler


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem PLAMBECK N.ENERG.AG NA Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
5 285 Sanochemia: 50% charttechn. Kurspotential ulrich14 sard.Oristaner 29.07.11 07:27
2 43 Die regenerativen EnergieAktien Strotz M.Minninger 06.06.11 22:33
11 2.003 Plambeck klarer Kauf für mich, News News.. TamerB hoomer 31.08.10 15:08
  75 ZUm 100. mal Markus Frick- news Hit o. Flopp d007007007 29.04.10 14:57
  53 ARIVA-Depotwettbewerb EUROPA (24) Happy End pups 05.02.10 21:40