PLAMBECK: Going-Public, Frick Fax und Euro am Sonntag Empfehlung -> ARIVA

Beitrag: 1
Zugriffe: 465 / Heute: 1
PLAMBECK N.EN. kein aktueller Kurs verfügbar
 
PLAMBECK: Going-Public, Frick Fax und Euro am Sonntag Empfehlung -> ARIVA Dennis

PLAMBECK: Going-Public, Frick Fax und Euro am Sonntag Empfehlung.

 
#1
Hallo Aktionäre,
den Frick Fax Abruf habe ich gerade gefunden (unten als Kopie). Wenn irgendjemand die neue Plambeck Empfehlung in der Going Public hat, bitte hierher posten. Am Sonntag wird ein ganzseiter Plambeck ARtikel in der Euro am Sonntag erscheinen. Charttechnisch ist ein schöner Ausbruch gelungen.

Von NM-Research:

Diese Grafik ist sehr beeindruckend:
www.bobikiewicz.com/forum/forum3_t.html
Der Ausbau der Windenergie hat sich in den letzten 10 Jahren ca. verhundertfacht. Der Umsatz in der Branche wurde 1999 verdoppelt.
( www.cleanenergy.de/News_archive/01_03_00ger/000212_1.html ). Die Kosten für Windenergie sind aufgrund der schnellen technischen Entwicklung von 16 auf 10-12 Pf/kwh gesunken und stellen somit eine kostengünstige Alternative zu Atom- und Kohle-energie.
Der Marktführer und zugleich der einzige Wert aus dieser Branche am Neuen Markt, ist die Plambeck Neue Energien AG. Das Wachstum ist hier überproportional hoch: Allein in den letzten drei Jahren wurde der Umsatz ca. verachtzehnfacht.

Charttechnisch macht die Aktie einen interessanten Eindruck, so dass man kurzfristig 60 Euro erwarten könnte.

Am Sonntag wird die Euro am Sonntag einen ganzseitigen Artikel über diese Wachstumsperle veröffentlichen (Ankündigung siehe S.37 aktuelle Ausgabe).

Mitte diesen Monats werden die Zahlen bekanntgegeben. Plambeck dürfte Umsatz und Gewinn deutlich mehr als verdoppelt haben.

Ein sehr intersannter Chat mit dem Vorstand fand vor Kurzem auf wallstreetonline statt:
www.wallstreet-online.de/community/chat/ws/...50720400.html?uid=&iid=

So soll unter anderem dieses Jahr noch eine Akquisition getätigt werden und die Expansion ins Ausland forciert werden.




Hier der Orginaltext des Fricksfaxabrufs:

Euro am Sonntag NM Geheimtipp - Plambeck - 691030

Plambeck begrüßt neue gesetzliche Regelung

Plambeck Neue Energie AG, Cuxhaven, sieht durch das am Freitag im Bundestag verabschiedete "Gesetz über den Vorrang erneuerbaerer Energie" einen Wandel in der Energiepolitk. In einer Mitteilung des Stromanbieters vom Freitag heißt es , die neue Regelung schreibe erstmals den Vorrang für neue Energie fest und mache die konvtionelle Stromerzugnung damit zu einem "Auslaufmodell".
Auch mit den Detailregelungen sei das nordeutsche Unternehmen überwiegen zufreiden, da die nach Standorten differenzierte Einspeisungsvergütung für Strom aus Windkraftanlagen einen rentablen Betrieb sowohl bei bestehenden als auch bei neuen Windparks ermögliche. Da das Gesetz mit den darin vorgesehenen Vergütungen nach Ansicht von Plambeck nun erstmals auch den Fotovoltaik- Bereich wirtschaftlich erscheinen lässt, soll kurzfristig geprüft werden, ob von den Cuxhavenern hier erste Projekte angegangen werden.

Plambeck: Hervorragende Perspektiven nach Verabschiedung des EEG

Der Deutsche Bundestag hat das "Gesetz für den Vorrang Erneuerbarer Energien" ( EEG ) verabschiedet. Das neue Gesetz verfolgt das Ziel, durch Nachhaltigkeit bei der Stromerzeugung aus Erneuerbaren Energien einen Beitrag zum Klima- und Umweltschutz zu leisten. Damit wird die Zielvorgabe der Europäischen Union und der Bundesrepublik Deutschland, den Anteil der Erneuerbaren Energien an der gesamten Stromerzeugung bis zum Jahr 2010 mindestens zu verdoppeln, gesetzlich fundiert. Nach dem Gesetzestext werden die Netzbetreiber verpflichtet, die Anlagen, die regenerativ erzeugen, anzuschließen, den gesamten angebotenen Strom vorrangig abzunehmen und angemessen zu vergüten.

Die Plambeck Neue Energien AG bewegt sich damit als Marktführer im Bereich Windkraft in einem höchst dynamischen Umfeld, dessen Expansion politisch gewollt und wirtschaftlich gesichert ist.

Die Auswirkungen der neuen gesetzlichen Regelungen verbessern die betrieblichen Rahmenbedingungen der Plambeck Neue Energien AG deutlich. Das gilt insbesondere in Bezug auf die Höhe der zu zahlenden Einspeisungsvergütungen der Netzbetreiber für eingespeisten Strom aus Erneuerbaren Energien. Die Entkopplung der Einspeisungsvergütung von der allgemein sinkenden Strompreisentwicklung hat gegenüber dem alten Stromeinspeisungsgesetz die Planungsgrundlage für die Windparkprojekte gestärkt. Durch den Wegfall des 5% - Deckels nach dem alten Stromeinspeisungsgesetz gibt es zukünftig keine Mengenbegrenzungen mehr, die den Ausbau von Windparks limitieren könnten. Vor diesem Hintergrund betont das Cuxhavener Unternehmen, daß es – im Gegensatz zu den meisten Altmonopolisten der Energiewirtschaft – im Zukunftsmarkt "Erneuerbare Energien" schon jetzt hervorragend positioniert sei.

Bei einem Planungshorizont von 20 Jahren kann Plambeck bei Windparks mit einer Einspeisungsvergütung von durchschnittlich 17,3 Pfennigen pro kWh an Binnenlandstandorten kalkulieren. Durch die Erhöhung der Einspeisungsvergütung im EEG wird die Nachfrage nach Windparkprojekten steigen und die Attraktivität des Betreibens deutlich erhöht.

"Die Verschiebung einiger Windparkprojekte Ende des letzten Jahres in das Jahr 2000 kann damit als richtige unternehmerische Entscheidung gewertet werden", so Dr- Wolfgang von Geldern, Vorstandsvorsitzender der Plambeck Neue Energien AG.

Die Realisierung eines ersten Blockheizkraftwerkes der 5MW - Klasse in Thüringen in diesem Jahr wird das Startsignal des neu gegründeten Bereiches Biomasse geben.  


Plambeck ist günstig bewertet - Das Wertpapier

Die Analysten von ,,Das Wertpapier" halten die Aktien der Plambeck Neue Energien AG (WKN 691030)günstig bewertet,

Plambeck sei der größte Projektierer und Betreiber von Windparks in Deutschland- Das in Cuxhaven ansässige Unternehmen arbeite in Deutschland an mehr als 50 Windparks- Für weiteres Wachstum könnten sogenannte Offshore-Projekte sorgen, das seien Windkraftanlagen, die im Meer platziert werden, Zudem stehe der Schritt ins europäische Ausland bevor, in Madrid habe Plambeck kürzlich ein Büro eröffnet. Der nächste Kandidat sei Irland. Dort werde die Firma drei große Windparks errichten. Aufgrund der guten Wachstumsaussichten aussichten sei die Plambeck Aktie mit einem KGV für 2000 von 17 eher moderat bewertet, Besonders für langfristig orientierten Anleger sei das umweltfreundliche Papier daher interessant.


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem PLAMBECK N.ENERG.AG NA Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
5 285 Sanochemia: 50% charttechn. Kurspotential ulrich14 sard.Oristaner 29.07.11 07:27
2 43 Die regenerativen EnergieAktien Strotz M.Minninger 06.06.11 22:33
11 2.003 Plambeck klarer Kauf für mich, News News.. TamerB hoomer 31.08.10 15:08
  75 ZUm 100. mal Markus Frick- news Hit o. Flopp d007007007 29.04.10 14:57
  53 ARIVA-Depotwettbewerb EUROPA (24) Happy End pups 05.02.10 21:40